E3 2018 // Nintendo über die Herangehensweise an die Messe – Klassische Pressekonferenzen könnten zurückkehren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich schaue optimistisch auf das Jahr 2019. Fängt schon gut mit FE an, und wenn dazu endlich Metroid, Bayonetta 3 , ein richtiges Pokemon und Yoshi (vielleicht auch ein Animal Crossing *hust*) dazu kommt, sieht das schon gut aus.
      Sich noch weiter über die E3 aufzuregen, bringt nix mehr. Sie ist gelaufen. Ändern kann man so oder so nix. :dk:

      Gegen eine Pressekonferenz sag ich aber nichts :D
    • Ich fand die diesjährige E3 Direct von Nintendo solide. Sie hat niemanden aus den Socken gehauen, dennoch waren genügend interessante Ankündigungen dabei .(Fire Emblem,Mario Party, D X Machina, und ein "Best of Smash" mit gigantischem Umfang )

      Aber auch ich würde eine klassische Show begrüßen, weil es einfach spannender ist!

      Mir persönlich hat gefehlt: Das nächste Retro-Studios Spiel und eine ausführliche Vorstellung des Online Dienstes. Aber das wird sicherlich noch kommen.
    • @ShinyRocara das LineUp für 2018 steht da wird nix mehr kommen. Mit Mario Tennis, Crash, Monster Hunter, Mario Party und Pokemon sollte man eigentlich durchs Jahr kommen :D Zudem kommt noch der tolle Xeno Dlc.
      Wenn einen sowas nicht interessiert ist die Konsole halt nichts für einen. Mit einer neuen Direct rechne ich erst wieder im September/Oktober. Im Juli wird denke noch das N64 Mini angekündigt.

      @Shadi Smith bezeichnest du ernsthaft Mario Kart als fähigen Esports Titel? Bei Mario Kart hängt viel zu viel von Item Glück ab. Da kannste noch so gut sein, wenn du ne Coin kriegst und vom Verfolger 3 rote kassierst hat das nix mit fairem Sport zu tun, wo man sehen kann wer anhand seines Skills besser ist. Gerade deswegen sind ja auch die Smash Turniere ohne Items :D Mario Kart ohne Items, da kann man auch gleich ein realistisches Rennspiel als Esportler anfangen.
    • @Mani501

      möglicher mariokart e-sport-Modus:
      einfach als items nur noch einzelne grüne panzer. somit wäre skill gefragt in Sachen driften und zielen um möglichst effektiv nach vorne zu kommen bzw zu bleiben und für alle gäbe es die gleichen Voraussetzungen ohne glückspiel-Faktor und ohne den Charme von MK zu verlieren.
      machbar wäre sowas schon. sogar mit recht wenig aufwand. :)
      fände ich sogar ganz interessant sowas.
    • Zitat von Mani501:

      Das Ding ist halt wer guckt sich sowas an? Die großen Esports Titel wie League of Legends erwirtschaften Millionen Beträge und haben bei großen Events Millionen von Zuschauern. Sowas wirst du nicht mit Mario Kart erreichen können. Es ist halt ein Fun Racer und das verbinden die meisten Menschen auch damit
      Könnte mir genauso bei League of Legends nicht vorstellen, das auch noch gucken zu müssen.
      Mariokart hat da sicher auch seinen Reiz, wenn, wie @Loco4 schreibt, die Regeln anpassbar wären
      und man den ganzen Kram auf Rennsport trimmt. Ist aber eigentlich auch egal.

      Denke nach wie vor, dass Nintendo mit den Directs das schon nicht so falsch macht. Kontinnuierlich präsentieren, was es Neues gibt, statt all das Pulver zu verblasen, ist sicher nicht verkehrt. Wie beschrieben finde ich es auch besser, dass der Hype besser gesteuert werden kann, statt in der Präsentation eventuell falsche Erwartungen zu schüren und dann immer wieder das Feuer anfachen zu müssen.
      Vielleicht eine Kombination: Eine große Präsentation und dann viele kleine zu aktuellen Themen?
    • Es geht ja nun primär um die Franchises mit den stärksten Verkaufszahlen, das sind nun mal Spiele wie Mario Kart, Super Mario, Zelda, Smash Bros., Pokémon und Animal Crossing. Insoweit hat man bald alle Franchises, die man braucht, um alle potentiellen Nintendo-Fanatiker zum Kauf zu bewegen.

      Dieses Jahr liegt der Fokus eben woanders. Wenn man das neue Pokémon 2019, Yoshi, Metroid Prime 4, Animal Crossing, Luigis Mansion 3, Bayo 3 oder sonstige Knaller fertig hätte, dann würde man sie sicherlich auch releasen. Natürlich kann man dann nur ein Super Mario Party rauskloppen, was in der Produktion wahrscheinlich auch nicht so einen Aufwand wie Metroid bedeutet.

      Aber Nintendo hat nun mal momentan einfach noch keine weiteren Spiele vorzuweisen. Nintendo hatte nunmal letztes Jahr das Glück, dass man schon auch Spiele für Wii U in der Pipeline hatte, die dann erst für Switch released wurden, bspw. Zelda. Ich glaube ja auch, dass in der frühen Konzeptphase so Spiele wie Super Mario Odyssey oder Mario+Rabbids für die Wii U vorgesehen waren, denn beide Spiele hätte man auch super mit dem Gamepad einbinden können.

      Insofern konnte man es neun Monate richtig krachen lassen. Danach war die Luft erstmal aus und man kann momentan nur Wii U Ports bringen und Spiele, die eben nicht so eine Entwicklungszeit verschlingen wie ein Zelda.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @Splatterwolf Nintendo ist so groß die müssen das besser geregelt bekommen. Kriegen andere doch auch hin? Microsoft hat mehr Exklusivtitel als Nintendo dieses Jahr und das will schon was heißen xD, von Sony brauchen wir gar nicht reden, das erwarte ich von Nintendo auch nicht. Aber man wird doch wohl schon 2010-2012 mit entwickeln angefangen haben für die Switch (meinetwegen auch damals noch für die Wii U), wenn nicht was machen die ganzen Entwickler Däumchen drehen? Ich bin auch der Meinung wenn sie nichts neues haben, bringt halt Zelda WWHD und TWHD als Port nochmals raus, wieder ein bis 2 Monate gefüllt. Aber man stellt ja sogar die Ports ein, es wurde gar kein Port angekündigt. Wozu haben sie die 3DS und Wii U Entwickler denn zusammengelegt ? Die müssten doch fast schon Spiele am Fließband raushauen können. Nintendo hat doch tolle HD Engines und fähige und vor allem wahnsinnig viele Entwickler da kann's doch nicht sein das gar nichts kommt. Selbst die Wii U hätte doch im 2. Jahr noch relativ guten First Party support. Denkt euch mal alle Wii U Ports und Thirds von der Switch weg was bleibt übrig? Richtig nur noch 3 oder 4 Spiele :0 sie sollen halt für kontinuierlichen Spielesupport sorgen. Aber wenn jetzt die Thirds abspringen ist sowieso aus und die Switch geht mit 35mio Konsolen in 2020 in Rente -_-

      Was macht Rare ? Was macht das AC/Nintendo Land Team? Also Nintendo muss 2019 echt richtig reißen sonst ist nicht so toll. Mindestens !!! Ein großer Titel pro Monat muss drinnen sein, eher ein First Party und ein Third Party Spiel. Sommerloch kann ich ja verstehen das ist okay, gab's beim 3DS aber auch nicht. Da kamen fast schon alle 2 Wochen nen großer Titel. Klar ist für Switch zu entwickeln sehr viel aufwändiger aber dann muss man genug vorproduzieren. Die anderen kriegen es auch hin und haben teilweise weniger Mitarbeiter...
    • @Splatterwolf weist wären bis zum Ende der U konstant neue Spiele gekommen wäre das eine andere Geschichte, die letzten glaub 2-3 Jahre der U kam ja gar nichts mehr von nintendo für die U. Und dann ist natürlich die erwartungshaltung ganz anders, denke aber echt langsam das Nintendo da einfach ein problem hat das richtig einzuschätzen, die denken glaub echt das zelda, mario, und Xeno 2 für ein Jahr bzw fast zwei Jahre reichen.
      Achtet doch einfach mal darauf wenn sie was presentieren wie sich die Herren teilweise über die kleinsten blodsinn freuen als ob es etwas besonderes wäre.

      Die wissen das du metroid und andere kracher willst, zeigen dir Sushi striker und freuen sich, dass sie das Spiel verwirklicht haben und lagen dir ins Gesicht.
    • @ShinyRocara
      Du bist also der festen Meinung, dass man die Wii U genauso geplant hat und auch, dass man die nach vier Jahren einstampfen muss? Nein, man hat die Wii U schon relativ schnell fallen gelassen, meinetwegen 2014, ich würde sogar eher sagen 2015 und dann hat man eben überlegt, was für eine Konsole man macht und in welche Richtung es gehen soll.

      Insofern kann man halt nur noch ein paar übrig gebliebene Projekte wie Zelda Brot mit rüberziehen. Alle anderen Entwickler waren halt damit beschäftigt noch schnell für Wii U Alibi-Titel zu veröffentlichen und den 3DS zu bestücken, damit man nich zwei bis drei Jahre nur Verluste fährt.

      Die Switch ist ja nicht ein lange geplantes Projekt gewesen, sondern eher ein Schnellschuss, weil man ein weiteres Jahr Wii U gar nicht mehr hätte den Anlegern erklären können.

      Nintendo hat sich schon eingestanden, dass man es nicht alleine schafft, ansonsten würde man ja auch nicht Ubisoft, Koei Tecmo, Bandai Namco oder Platinum wichtige Franchises anvertrauen oder dort Spiele entwickeln lassen, aber selbst das reicht ja nicht aus.

      Das finde ich überaus krass, was die auf die Beine stellen, ohne dass die Thirds ihnen die Füsse küssen.

      @Shulk meets 9S
      Und du unterschlägst halt wieder massig Spiele, das ist auch keine gute Diskussionsgrundlage. Schau dir mal an, was für Exklusiv-Spiele Nintendo in den ersten neun Monaten rausgeballert hat. Das sind eben nicht nur Xeno, Mario und Zelda, sondern auch Snipperclips, Bomberman, Fire Emblem Warriors, Splatoon 2, Arms, Mario+Rabbids, 1-2-Switch... alles neu, keine Ports/Remakes oder sonst was.

      Ja, dann kann man damit vielleicht nix anfangen, ändert aber nix daran, dass die Games exklusiv da sind und sich super verkauften und auch Fangemeinden haben.

      Und das sage ich als Jemand, der auch dieses Jahr bis auf Smash Bros. keine Exklusiv-Titel kaufen wird und auch nächstes Jahr wird da nicht viel kommen. Bayonetta interessiert mich Null und Metroid in 3D find ich auch blöd. :dk:
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @Splatterwolf

      OK hast recht, die hab ich unterschlagen. Aber was haben die mit nintendo zu tun? Hat nintendo sie entwickelt, deswegen hab ich sie nicht erwähnt. Und wenn sie von nintendo sind dann sind es multiplayer, also max nice to have aber nichts ernsthaftes, vorallem braucht es die wirklich, sind die letzten Teile schon so alt? Haben wir nicht genug multiplayer? Nintendo sollte die switch als multiplayer only vermarkten so langsam.

      FE warriors würde ich als 4. Spiel durchlassen wobei das nicht von nintendo ist
    • @Shulk meets 9S
      Splatoon 2, Arms udn 1-2-Switch kommen direkt von Nintendo. Snipperclips haben sie sich angeeignet, Super Bomberman scheint zeitexklusiv zu sein. Und ohne die Marken von Nintendo wären Spiele wie Mario+Rabbids oder Fire Emblem Warriors gar nicht zustande gekommen, hier haben die Studios also im Auftrag von Nintendo Spiele entwickelt.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Ok, ist super, nur nicht das was ich erwartete.
      Mir geht es eher darum was nintendo selbst macht, es muss ja nen grund geben warum das alles nicht intern erledigt wurde.

      OK, splatoon, arms usw verstehe ich schon bzw auch nicht weil ich es nicht brauche, ging aber schnell, deswegen verstehe ich.

      Ist dann meinst mario rabbit, stargedöns von ubi, Doom, Skyrim, LA noir, wolfenstein 2 der versprochene Große 3rd party support?
    • Mal ein Vorschlag für die Zusammenarbeit mit Ubisoft:
      lasst die mal ein neues 1080° machen.
      Erfahrung haben die mit der SSX Reihe und Step (was wohl dann doch nicht mehr für Switch kommt) ja genügend.
      Mit Wave Race könnte man ähnlich verfahren und das als Auftragsarbeit an ein externes Studio geben.

      Schon hätte man zwei Spiele wo die Fans schon seit dem Gamecube auf einen neuen Teil warten und außerdem kann man so auch Zielgruppen erreichen, die dem kunterbunten Comiclook vieler Nintendo-Titel nicht wirklich was abgewinnen können.
    • Ich würde es sehr begrüßen, wenn Nintendo wieder eine richtige Pressekonferenz bei der E3 hätte. So eine Pressekonferenz ist einfach präsenter und spannender, als so eine Schnelldurchlauf von mehreren Spielen. Für zwischendurch im Jahr, um die Fans zu informieren ist so eine Direct wirklich super. Finde ich auch toll von Nintendo, dass sie sie mehrmals im Jahr für uns veröffentlichen. Doch die E3 sollte etwas größeres sein. Mit den Entwicklern auf der Bühne, die über ihre Spiele berichten.
      :triforce: :thumbsup: