Nintendos neuer Präsident will Smart Device-Spiele zum dritten Standbein des Unternehmens ausbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Ande das befürchte ich schon seit der Nintendo Switch (Voice/Social) App auf den SmartPhones. Aber die lehne ich ab und zocken tue ich eh nur off oder Lokal.

      Mein Handy ist kein Spielzeug. Der Akku ist gefühlt eh ständig leer.
    • @Flipperkugel Jap Nintendo ist doomed wir wissen es. Die unbeliebten Spiele wie Zelda Bofw, Spaltoon 2, Mario Odyssey, MK und Smash beweisen es aufs Neue. Für die Switch interessiert sich auch keine Sau. Man sagt zwar schon seit mindestens einem Jahrzehnt, dass Nintendo doomed ist, aber schon ganz bald ist es wirklich soweit, da bin ich voll mit dir!



      @topic Bin kein fan von mobile games, aber für Zwischendurch fand ich AC und Fire Emblem zumindest ganz nett. In Pokemon Go wird auch selten mal reingeschaut.
    • Tja mein Blick in die Zukunft sagt mir irgendwie das Nintendo das neue Tencent wird. Mobile als Hauptstandbein und Switch als nebenbei gekleckere. Klar ist das schwarzmalerei aber wir werden sehen wie es sich entwickelt. Im Heim-Konsolenmarkt hat Nintendo nichts mehr zu sagen, die Third Party Spiele für Switch sind alles nur des guten Willens wegen erschienen und werden immer weniger, zumindest wenn wir von AAA Titeln sprechen. Das ist auch okay, bedenken wir mal was Nintendo in den letzten 130 Jahren alles gemacht hat. Von Theater, Taxiunternehmen, Spielzeug, Karten, Filme und Konsolen hin zu Mobile war alles dabei. Nintendo gibt es heute nur noch weil sie sich doch irgendwie dem Markt angepasst haben, nur nicht auf einen Sektor bezogen. Sie probieren sehr sehr viel total unterschiedliche Dinge aus. Selbst Bordell war schon dabei und da sich die Welt weiterdreht tut es auch Nintendo. Ich persönlich bin auch kein Fan von Mobileapps aber was interessieren schon eine Handvoll Leute ? Es geht auch bei Nintendo in aller erster Linie darum zu wachsen und Geld zu verdienen.
    • @Murasaki

      Da verstehst du was falsch. Es geht darum das Nintendo ab jetzt wirklich nur noch ihre Marken raus hauen wird. Auch das Mario Rabbids basiert darauf dass es im Mario Universum spielt. Das einzig neue damals bei der Wii U war Splatoon und auf der Switch arms, beides von Nintendo selbst, beide außerdem Multiplayer Titel. Ansonsten kommen keine neuen IP's mehr. Ich rechne ab jetzt nur noch mit den üblichen Verdächtigen und das auch noch auf dem Smartphone. Überraschen wird Nintendo wahrscheinlich niemanden mehr.

      @Flipperkugel

      Ich freue mich ebenfalls auf fire emblem, hoffe aber das an der Grafik noch geschraubt wird. Das sah leider nicht so toll aus. :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guybrush ()

    • @Murasaki

      Offensichtlich hast Du meinen Kommentar überhaupt nicht verstanden. Mit keiner Silbe habe ich etwas von "Nintendo is doomed" geschrieben. Du kannst aber gern mal nach TENCENT googlen. Ein Gigant gegen Nintendo und der macht Milliarden u.a. mit Mobile Games. Kann mir vorstellen, dass so was Begehrlichkeiten weckt u.a. bei Konzernen wie Nintendo. Und wenn irgendwann die Einnahmen aus Nintendos Smart Device-Geschäft die Einnahmen aus Nintendos Konsolen-Engagement übertreffen, spätestens dann werden sie sich voll auf diesen Mobile-Markt konzentrieren.
    • Zitat von Guybrush:

      Das einzig neue damals bei der Wii U war Splatoon und arms von Nintendo selbst, beide außerdem Multiplayer Titel. Ansonsten kommen keine neuen IP's mehr
      Machen das denn die anderen? Es ist sehr schwer eine neue IP zu etablieren. Aber zähl mal genau nach. Es gibt kaum einen Spieleentwickler der so viele neue IPs regelmäßig neu auf den Markt bringt wie Nintendo. NUR - die sind halt nicht alle erfolgreich! Beispiele der jüngsten Zeit: Splatoon, Arms, Sniperclips - Demnächst Octopath Traveller und Daemon X Machina (zwar Auftragsarbeiten aber exklusive ips Nintendo)
    • Nur mal so nebenbei:

      Zitat von Reggie:

      Wir sehen eine riesige Gelegenheit darin, Smart Devices zu verwenden, um unsere IPs Konsumenten näherzubringen, welche noch nicht so vertraut mit ihnen sind. Animal Crossing ist ein gutes Beispiel. Gewaltige Interaktion mit Pocket Camp. Fans genießen diese Spielerfahrung sehr. Wir bringen es neuen Konsumenten nahe.
      AC SWITCH 2019 IM REEEEEEEEEEEEEEEEEEEEAAAAAAAAAAAAAAAADYYYYYYYYYY :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy:
    • @Sssnake36
      Selbstverständlich? Playstation ist dort ebenfalls Marktführend!
      Mir geht es auch nicht darum ob sie von Sony oder Nintendo selbst sind, sondern auch schon wenn sie von Sony oder Nintendo in Auftrag gegeben wurden.

      Exlusive neue Ip´s der Playstation 4 sind:
      Detroit Become Human, Death Stranding, Days Gone, Dreams, Concrete Genie, Ghost of Tsushima, The Order: 1886, Until Dawn, The Inpatient, Knack, Bound, Horizon Zero Dawn, Bloodborne, Alienation...alles nur Beispiele von teilweise unglaublich großen Kalibern, alles neue Ip´s und da gibts noch mehr die ich nicht genannt habe.

      Die Wii U hatte:
      Devils Third, The Wonderful 101, Splatoon, Rabbids Land.

      Die Switch hat aktuell:
      Arms, Sniperclips, Octopath Traveller und bald Daemon X Machina.

      Ich weiß, es geht natürlich immer um den eigenen Geschmack. Aber da kann weder die Wii U noch bisher die Switch mithalten was es für neue Ip´s bisher bei Playstation gab.

    • @Guybrush Also Splatoon hat mich als neue IP positiv überrascht und ist gar nicht mal so alt. Snipper Clips, AMRS und Sushi Striker sind auch alles neue IPs, aber ja zugegebenermaßen sehr speziell und Nische.

      @Flipperkugel Nintendo ist Doomed im Hinblick auf das Konsolengeschäft, so war es gemeint von mir und von dir angedeutet, da auf lange Sicht lukrativer laut dir. Das mag ja auch sein. Aber wenn Nintendo nicht völlig auf Satoru Iwatas legacy pfeift, machen sie weiter Konsolenspiele. Denn laut ihm sollten Spiele eines tun: "Spaß machen" und Mobile games werden mMn nicht so schnell auch nur ansatzweise die spielerische Tiefe oder Spielspaß von Konsolenspielen erreichen.

      Sollte sich deine Schmarzmalerei in Zukunft jedoch doch bewahrheiten, ist das natürlich sehr traurig für die fans, die Nintendo Spiele lieben.
    • @Murasaki
      Splatoon ist mega, spiele ich auch sehr gerne, keine Frage! :)
      Mir ging es aber darum das es keine großen Kaliber sind, Splatoon mal ausgenommen! Arms war der zweite Versuch an Splatoon anzuknüpfen aber hat leider nicht funktioniert.
      Sushi Striker und Snipper Clipps...naja, das muss man halt mögen.

      Dabei war es zu der Wii Zeit ganz anders, da gab es fast monatlich eine neue IP. Das war unglaublich!

    • Zitat von alfalfa:

      Was ist denn das zweite Standbein?

      1. Konsolen mit passenden Spielen
      2.?
      3. Spiele für Smart Devices
      Themenparks. :) Im Moment ist es neben der Switch und Smartphone Spielen noch der auslaufende 3DS.
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces, DOOM oder Super Smash Bros. Ultimate bin ich im Moment, dank Familiengruppe, wieder zu haben. :D
    • Smart device-Spiele? Nein danke brauchen wir nicht.
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Bravely Default/Second Hilfe Thread! + Freundes-Codes.
    • @Murasaki

      Wenn es ums Geld geht spielen Ethik oder irgendwelche Versprechen im Big Business überhaupt keine Rolle. Mein Szenario wird ja nicht heute und morgen eintreten. Dennoch sehe ich Nintendo in der Zukunft eher im Mobile Markt, als noch im klassischen Games-Geschäft. Es wird, wie der Ubisoft-Boss sagt, noch eine Konsolen-Generation mit PS5 und XBoxirgendwas geben, danach wird vermutlich alles Netflix-artig über die Cloud und Game-Pass laufen. Und diesen Markt werden dann vermutlich Microsoft, Sony und vielleicht noch Google oder wer auch immer von den Großen unter sich aufteilen. Nintendo hat gar nicht die Power oder Internet-Kompetenz, um da auch nur ansatzweise mitzuhalten. Das hat nix mit "Nintendo is doomed" zu tun, sondern ist einfache Marktbeobachtung. Nintendo wird immer irgendwie erfolgreich sein, aber eben eher im Mobile Markt.. Und der neue Big Boss scheint ja nicht abgeneigt zu sein ;)