Nintendo Switch-Spieletest: Fallen Legion: Rise to Glory

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Fallen Legion: Rise to Glory

      NIS America ist ein Publisher, welcher die Nintendo Switch kräftig unterstützt. Es kommen nicht nur Highlights wie Ys VIII: Lacrimosa of DANA, sondern auch kleinere Titel wie Fallen Legion: Rise to Glory, dessen Qualität dennoch nicht zu unterschätzen ist. In diesem Spiel geht es kurz gesagt darum, den Thron eines Imperiums nach dem Tod des ehemaligen Kaisers zu ergattern. Wie sich das Spiel schlägt und ob es selbst auch zu Ruhm kommen konnte, erfahrt ihr, wenn ihr unseren Spieletest lest.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


      I play to win!
    • Ich kann es niemand empfehlen

      Es ist so langweilig, dass ich echt die Motivation während des Spiels verloren habe.

      Keine Entwicklung. Echt farblose Geschichte.

      Einzig der Soundtrack ist echt gut.

      Da man aber nicht wirklich eine Entwicklung hat wirken die anfänglich interessanten Kämpfen nach kurzer zu langweilige

      Deff, Kombo um letztendlich ne starke Attacke machen zu können aus. Bosse sind keine Herausforderung weil sie fast immer alleine sind. Gruppen Kämpfe sind dieneinzige Herausforderung im Spiel

      Ein Level und Equip System würde da mehr tiefe und Spielspaß geben. Aber den sucht man vergebens. Man darf drei Edelsteine ausrüsten und die passiven Skills schaltet man per rdm Luck während der Level frei. Entscheidungen haben auch keinen gravierenden Eingluss im Spiel

      Es ist keine 7 sondern nur für hart gesottene Genre Fans geeignet.

      Nein nicht mal für die würde ich es empfehlen