Shinya Takahashi äußert sich zu Streaming-Diensten von Nintendo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shinya Takahashi äußert sich zu Streaming-Diensten von Nintendo

      Erst letzte Woche berichteten wir, dass Shinya Takahashi in einem Interview die aktuelle Rolle des Nintendo 3DS schilderte. Heute teilte CNET ein neues Interview mit dem General Manager von Nintendos EPD-Abteilung, in dem er unter anderem über Nintendos Organisationsstrukturen und Herangehensweise an die Entwicklung von Software spricht. Demnach habe man innerhalb der letzten fünf Jahre beispielsweise die zwei Teams aus der Software-Entwicklung zusammengefügt, um bei Zeitdruck einem Projekt schneller neue Leute zuweisen zu können. Ebenfalls sei die Zusammenarbeit und die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Abteilungen von enormer Bedeutung. Zuletzt wurde Takahashi nach einem Streaming-Dienst von Nintendo gefragt, mit dem man beispielsweise wie bei PlayStation Now von Sony auf vielen verschiedenen Geräten Videospiele streamen könnte. Takahashis von uns übersetzte Antwort auf diese Nachfrage lautete:

      Zitat von Shinya Takahashi:

      Wir bekommen das alles mit und wir denken viel darüber nach. Aber wir müssten eruieren, wie eine sehr im Stil von Nintendo gehaltene Herangehensweise an das Thema aussehen könnte, falls wir jemals an so etwas arbeiten sollten. Aber zur Zeit ist natürlich noch nichts beschlossen.

      Würdet ihr euch einen Streaming-Dienst von Nintendo wünschen?

      Quelle: CNET
    • Ich bin was Streaming Dienste für Spiele angeht noch zwiegespalten....
      bei Filmen/Serien find ich das ja gut, für Musik nutze ich das schon nicht... da hör ich lieber klassisch CD oder MP3 aber gekauft nicht gestreamt.
      Spiele möchte ich eher nicht streamen, bei der Virtual Console bzw Retro find ich das ne gute Sache aber die aktuellen Spiele möchte ich kaufen nicht leihen.
      Ssssssswitch
    • ne danke, schon um PSNow, EA access und Xbox Gamepass mache ich einen großen Bogen, selbst Musik Sammle ich auf lokalen Datenträgern.... nur Filme und Serien Streame ich eigentlich und ich glaube ich bleibe zukünftig dabei....
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) Assassin’s Creed Origins, Final Fantasy 15
      (Switch) Shinning Resonance Refrain

      Meist erwartet 2018:

      RDR2, Battlefield 5
    • Wir reden in 10 Jahren noch mal ;)

      Aktuell steckt es noch in den Kinderschuhen auch wenn sie langsam das laufen lernen

      Siehe aktuell Amazon Fire TV und Steam ;)
      Wie leicht ohne Probleme ein Xbox Controller angebunden werden kann und mittlerweile auch akzeptable Spiele darüber laufen.

      Als Nächstes werden die Smart TV dran sein

      Wenn genug verfügbar gemacht wird, dann ist es nur eine Frage der Zeit.

      Denke Google Yeti wird nach Steam der aggressiv Streaming Anbieter für Games werden
      Den Casual ist es egal wie und worauf er seine Games zockt.
    • Streamingdienste sind für mich in so ziemlich jeder Branche ein No-Go, insbesondere aber in der Film-/Serien-/Animebranche und der Gamingbranche. Bein bei keinem solchen Dienst angemeldet und werde es wohl auch niemals werden. Entweder ich kann ein Produkt kaufen oder ich lasse es bleiben (heißt ich komme anders daran). Bin froh, dass Nintendo BIS JETZT noch nicht groß was in diese Richtung unternommen hat.
    • Wird irgendwann dann ein Standbein, das die Konsolen natürlich nicht ersetzen soll. ;) ^^
      I am thou, thou art I...
      Thou hast acquired a new vow.

      It shall become the wings of rebellion that breaketh thy chains of captivity.

      With the birth of the Switch Persona, I have obtained the winds of blessing that shall lead to freedom and new console power...
    • Wie will Nintendo bitte auf ihre Weise da herangehen? Macht eine Netlix/Hulu/Amazon app für die Switch und gut ist. Mann, dieses „zwanghaft anders sein“ von Nintendo nervt manchmal. :facepalm:

      Upps, vielleicht sollte man die news auch richtig lesen :rolleyes: Mal schauen wo das mit den Streaminggames hinführt. Mir ist eine Disc/Cardridge immernoch am liebsten.
      10.6.16 Kirby planet Robobot <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gamecube-Boy98 ()

    • Ob wir wollen oder nicht aber das ist nunmal die Zukunft wie @EdenGazier das schon formuliert hat. Das wird sicherlich noch eine Weile dauern, aber in Zukunft wird alles digital ablaufen. Ich selber hatte einen Probemonat mit dem Xbox GamePass. Ich mag das auch nicht und will die Spiele lieber in den Händen halten können oder sie mein Eigen nennen können.
    • Zitat von Lockenvogel:

      Wenn die Switch und nächste Konsolengeneration zu reinen Streamboxen verkommen
      Ach, das wird sowieso nicht so kommen. Der Markt der Retailkäufer ist ja da und man bleibt dann einfach auf der alten Hardware und produziert dafür weiter (das machen die nicht nur beim C64, sondern auch für NES, Dreamcast und einige Konsolen mehr).

      Die Fahne Retail wird ja insbesondere auch von kleinen Studios hochgehalten, falls diese dazu eine Möglichkeit haben. Man bedenke auch die vielen kleinen Publisher wie Limited Run oder Nicalis.

      Sie würden sich sicherlich was einfallen lassen. :D
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon