Shuntaro Furukawa über den Nachfolger des Nintendo 3DS, die Zukunft der Smart Device-Spiele, das Ziel der Nintendo Switch und mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shuntaro Furukawa über den Nachfolger des Nintendo 3DS, die Zukunft der Smart Device-Spiele, das Ziel der Nintendo Switch und mehr

      Während des 78. jährlichen Treffens unter Aktionären von Nintendo wurde bekannt gegeben, dass der Kyoto-Konzern einen neuen Präsidenten hat, Shuntaro Furukawa. Während dieses Treffens hat die japanische Zeitschrift Kyoto Shimbun für einige Diskussionen und Fragen gesorgt.

      Zunächst ging es um die Smart Device-Spiele, hier erwähnte Furukawa, dass Nintendo erst einmal Einnahmen von 100 Milliarden Yen erreichen müsste, bevor man diese zu einer neuen Haupteinnahmequelle machen könnte. Laut Furukawa ist das Produzieren von Online-Spielen ein wichtiges Geschäft für die Zukunft, die man auf jeden Fall im Hinterkopf behalten sollte. Die 100 Milliarden Yen-Marke zu knacken, wird sicherlich nicht einfach sein, jedoch werden wir, laut Furukawa, weiterhin kreative Spiele erhalten.

      Bezüglich der Nintendo Switch merkte Furukawa an, dass die Konsole sich immer noch gut verkauft. Nintendos Ziel ist es, dass irgendwann mal jeder Mensch eine besitzt. Um dies zu erreichen, wird Nintendo der Entwicklung neuer und aufregender Software nachgehen. Aktuell sind Nintendos Produkte in etwa 60 Ländern verfügbar, jedoch möchte man dieses Gebiet erweitern, unter anderem auch nach Indien und Südostasien.

      Über den Nintendo 3DS gab es auch einiges zu besprechen. Furukawa sagt, obwohl der Nintendo 3DS sehr viel länger auf dem Markt ist, hat er einige Vorteile gegenüber der Nintendo Switch. So nannte er als Beispiel die Kauffreundlichkeit. Furukawa erwähnte auch, dass man mehrere Möglichkeiten für einen Nachfolger des Nintendo 3DS in Betracht zieht.

      Das Geschäftsmodell von Nintendo drehte sich in den letzten Jahren um den Verkauf von Hardware und Software und laut Furukawa wird sich dies in der Zukunft auch nicht ändern. Er denkt, wenn Nintendo nicht weiterhin ihre unterhaltenden Produkte herausbringt, geraten Heimkonsolen irgendwann in Vergessenheit. Hervorgehoben wird auch die Notwendigkeit, ständig interessante und neue Produkte auf den Markt zu bringen.

      Bezüglich des Themas "Unternehmensbild", meinte Furukawa, dass Mitarbeiter zu haben, die der Welt ständig ein Lächeln ins Gesicht zaubern, eine der größten Stärken ist, die ein Unternehmen haben kann. "Ich möchte, dass Nintendo ein Unternehmen bleibt, welches die Leuten noch in mehreren Jahren zum Lächeln bringt."

      Was haltet ihr von den Aussagen Furukawas?

      Quelle: Kyoto-NP.co.jp


      I play to win!
    • "Über den Nintendo 3DS gab es auch einiges zu besprechen. Furukawa sagt, obwohl der Nintendo 3DS sehr viel länger auf dem Markt ist, hat er einige Vorteile gegenüber der Nintendo Switch. So nannte er als Beispiel die Kauffreundlichkeit. Furukawa erwähnte auch, dass man mehrere Möglichkeiten für einen Nachfolger des Nintendo 3DS in Betracht zieht."

      Ich hoffe doch sehr auf einen 3DS Nachfolger! :love:

    • Also auf der e3 habt ihr mich eher zum Weinen gebracht anstatt zum Lachen, sry Nintendo, das war nix.

      @Guybrush

      Ein 3DS Nachfolger wäre eine Katastrophe und ein Affron gegenüber Switch Besitzern. Überleg mal, 50% der Leute nutzen die Switch als Handheld! Ich wäre doppel gestraft weil ich damals auch noch die Wii U geholt und später aber verkauft habe.

      Ein 3DS Nachfolger würde der Switch und dem Switch Support enormen Schaden zufügen.

      Nintendo sollte kein Handheld mehr bringen und komplett auf Tablets/Smartphones als zweites Standbein setzen. Meinetwegen noch ein Eigenes, aber klüger wäre ne Kooperation, zum Beispiel mit Amazon.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Taneriiim ()

    • So ein Quatsch. Switch und 3DS bedienen unterschiedliche Kundenkreise. Da gibt's natürlich eine Überschneidung, aber Switch und 3DS stehen nicht in direkter Konkurrenz zueinander. Und das wird auch für einen 3DS Nachfolger gelten, denn dieser wird ebenfalls designt werden, um diese andere Zielgruppe anzusprechen. Nintendo agiert manchmal merkwürdig und oft zu spät, aber ihren eigenen Markt mit einem Konkurrenzprodukt sabotieren? Nein, da braucht man sich keine Sorgen zu machen, denke ich.
      Battle.net: Dunkare#2241 / Origin: Dunkare1980 / PSN: Dunkare1980 / Steam: Dunkare / Switch: 7186-2847-2984 / Uplay: Dunkare
    • Ein 3DS Nachfolger macht überhaupt keinen Sinn, unter keinen Punkten.

      Wenn die Wii U/3DS Ära uns ein gezeigt hat, dann das Nintendo keine zwei Systeme gleichzeitig mit Software versorgen kann. Das funktionierte noch mit Wii/DS, aber nicht mehr heute. Dazu kommt die riesige Konkurrenz durch die Smartphones. Fast jeder hat eines und damit auch Zugriff auf die Mobile Spiele von Nintendo.

      Außerdem würde ein 3DS Nachfolger in den selben Markt gehen wie die Nintendo Switch. Warum braucht man 2 Nintendo Handhelds? Besonders wenn ich eines auch noch am TV als Heimkonsole nutzen kann?

      Nächste Frage: Was soll dieser neue Handheld bieten, was die Switch nicht kann? Calm Shell Design? Eine gute Tasche für die Switch bekommt man für 20€. Portabilität? Passt bei euch der 3DS XL in die Hosentasche? Also bei mir nicht, ich hab immer eine Tasche oder Rucksack dabei und da kann ich auch die Switch mitnehmen.

      Nächster Punkt: Der Preis. Das Gerät müsste deutlich billiger sein um auch nur ansatzweise eine Chance zu haben, aber dann fehlt die Leistung und wenn das Gerät weniger Leistung als die Switch hat, sehen auch die Spiele schlechter aus. Dann würden sich die Leute nur ärgern, dass Spiele auf dem schwächern System erscheinen und nicht auf der Switch. Ist ja aktuell auch schon der Fall mit z. B. Luigis Mansion.

      Tut mir leid, ich sehe keinen Markt für einen 3DS Nachfolger.

      Zitat von Torben22:

      Könnte man ne Switch Light mit denselben Spielen als 3ds Nachfolger bringen?
      Eine "Switch Light" wäre trotzdem noch eine Switch. ;)
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich wieder zu haben wenn Nintendo einen besseren Online Service auf die Beine gestellt hat. :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkStar6687 ()

    • Für mich stellt sich die Frage: Wo will Nintendo hin?
      Auf der einen Seite wollen sie das Smart Device Geschäft stärken, auf der anderen Seite
      wollen sie aber an Handhelds festhalten. / Verstehen will das keiner so richtig. |
      Gerade deshalb weil sie mit der Switch eine Hybrid-Konsole auf den Markt gebracht haben,
      der beides vereint. / Danneben schafft es Nintendo ja eh seit Jahren nicht mehr
      2 Geräte mit ausreichenden Spielen zu versorgen. Ein Gerät leidet immer drunter.
      Und auch die Grafik anforderungen an heutige Spiele vordern immer mehr Leute.
      / Und gerade auch da liegt Nintendo noch Jahre zurück.
      Sie schaffen bei einigen Spielen ja noch nicht mal HD zu ereichen.
      In der Brache wird aber schon von 8K geredet, und mit 4K gearbeitet.

      Meiner Meinung nach soll sich Nintendo nur noch auf ein Device konzentrieren, und
      abgespeckte Spiele wie z.B: Animale Crossing: Pocket Camp für Smart Devices
      raus bringen. Damit sie über die Smart Devices Spiele die Kunden auf die Switch locken
      können.
      Build the Future / Lost in Control
      The Future is now / motion 2020.
      Redakteur von Player´s Central:

      playerscentral.de
    • @Recke Revali @Taneriiim

      Also ich bin der Meinung das die Nintendo Switch und der 3DS zwei verschiedene Märkte bedienen. Meiner Meinung ist die Switch zwar Mobil, aber das heißt ja nichts. Auch die Games die unter der Switch erscheinen wie Zelda, Mario oder Xenoblade bleiben ja Switch exlusive, keine Frage. Aber ein 3DS Nachfolger würde wenigstens all die bedienen die auf Games wie Fantasy Life, Ace Attorney, Hotel Dusk, Kid Icarus, Bravely Default, 2D Zeldas, Ever Oasis und co warten. Denn die Games alle auf die Switch mit der neusten HD Grafik zu bringen ist denke ich einfach zu aufwendig und vielleicht zielen die Entwickler gar nicht darauf ab. Aktuell haben wir bei der Switch ja die Indie Konsole schlecht hin, gleichzeitig dann noch die Games von Nintendo wie Mario Tennis und sowas. Die exlusiven Thirds bleiben aber aus, jedes zweite Game für den 3DS gab es eben nur dort und das mochte ich sehr! Meiner Meinung würde man auch so weiter diejenigen bedienen die nicht so viel Geld ausgeben wollen und nur einen reinen Handheld wollen weil dort andere Titel kommen als auf einer Heimkonsole/Hybrid. Gleichzeitig würden die Entwickler weniger Geld in die Hand legen müssen für die Entwicklungen und somit müssen sie nicht auf HD grafik gehen, das hilft ihnen ebenfalls schneller zu entwickeln. Also ja, ich denke schon das es einen Markt für einen 3DS Nachfolger gäbe und ich wäre der erste der ihn sofort kaufen würde! Denn mit Handhelds hat Nintendo noch NIE enttäuscht.

    • @Guybrush

      Das Problem ist, es existiert kein Handheldmarkt mehr. Warum dann noch Handhelds bringen?

      Nintendo kann einfach keine 3 Bereiche gleichzeitig stemmen: Mobil, Handheld und Konsole schaffen die nicht. Das musste Sony auch machen, Vita ist tot.

      Den Rest lösche ich mal lieber weil ich wieder zum Schwafeln und Spekulieren neige :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Taneriiim ()

    • Es gibt imho noch einen Markt für Handhelds, aber den deckt derzeit die Switch erfolgreich ab. Und die Japaner scheinen den großen Handheld sehr zu mögen. Der 3DSXL hat den normalen 3DS verdrängt, insofern ist die Größe der Switch für viele kein Problem. Vielleicht ist sogar das Gegnteil der Fall, dass sich die Switch aufgrund ihrer Größe so gut verkauft?!
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Den klassischen Handheldgamer spricht man mit der Switch schlichtweg nicht an. Es gibt einen durchaus lukrativen Markt, den die Switch nie erschließen wird. Auch nicht mit irgendwelchen unsinnigen Light Version. Diesen Markt kann man mit einen 3DS Nachfolger erschließen und das ohne dass es der Switch schaden würde.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Es ergibt nicht wirklich Sinn, einen 3DS Nachfolger zu bringen. Nintendo kann alleine keine 2 Systeme mehr stemmen. Das hat man bei Wii U und 3DS deutlich gemerkt. Dazu kommen jetzt noch Mobile Spiele dazu, die sie entwickeln. Bei der Switch kommt Nintendo mit den Spielen noch gut hinterher. Die Switch ist doch das perfekte Gerät, dass beides aus Heimkonsole und Handheld vereint. Wozu braucht man also noch einen 3DS Nachfolger? Und wie soll das überhaupt aussehen? Also ich kann mir das echt nicht vorstellen. Ich hoffe sehr, dass Nintendo es nicht machten wird.