Nintendo Switch-Spieletest: Bloons TD 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Bloons TD 5

      Im Dezember 2011 startete Bloons TD 5 als Browserspiel und wurde seitdem für Smart Devices, Steam und alle aktuellen Konsolen veröffentlicht. Zwar ist erst vor kurzem Bloons TD 6 für Mobilgeräte erschienen, aber das hinderte Ninja Kiwi nicht daran, den vorherigen Teil auch für Nintendo Switch zu veröffentlichen. So simpel es klingt: Euer Ziel ist es, mit Türmen Ballons zu zerstören. Das hört sich zwar simpel an, kann aber auch schnell schwer werden und verlangt Strategie. Was ihr für 14,99 € erwarten könnt und ob ihr es kaufen solltet, erfahrt ihr im Spieletest.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Zitat von FunkyKong840:

      Ist vielleicht das beste TD Spiel, dass ich je gespielt habe! Ich gehe mal davon aus, dass es keine In-App-Käufe gibt und man alles spielerisch freischalten kann. Dann sind die 15 Euro durchaus gerechtfertigt. Das Spiel bietet zumindest einiges an Content. Habe damals am Handy bestimmt 30-40 Spielstunden damit verbracht!
      Dem kann ich zu 100 % zustimmen und ich muss jetzt mal für Bloons TD 5 in die Bresche springen:
      Ich habe es mir geholt, obwohl mich das in diesem Test erwähnte Fernbleiben einer Touchscreen-Steuerung erst abschreckte, einfach darum, weil ich weiß, wie großartig und vor allem reich an Content dieses Spiel ist, denn allein auf meinem Androidtablet komme ich locker auf 100 bis 150 h wenn nicht mehr und zu meiner Überraschung ist der Content doch nochmal ein Stück angewachsen, seit ich es das letzte Mal gespielt habe.
      An die Steuerung muss man sich kurz gewöhnen, das ist richtig, aber inzwischen würde ich - selbst wenn Touch noch per Update käme - gar nichts anderes mehr wollen, denn per Tastendruck kann man die Bewegung des Cursors ja jederzeit stark verlangsamen und so präziser Türme nebeneinander platzieren, als ich das per Touch und mit Wurstfingern je hinbekommen hätte.

      Dass der Content unglaublich ist, muss gesondert nochmal erwähnt werden. Es gibt so viele "Türme" mit so vielen unterschiedlichen Upgrades, so viele Maps, so viele Ausbaumöglichkeiten und dazu noch ein paar Herausforderungen.
      Dass das Spiel dann auch noch einen Multiplayer hat, ist in dem Genre wirklich rar gesät.

      Der fiese Bug, der die Bewertung offenbar so "drücken musste" ist mir auch nicht untergekommen, vllt wurde er schon gepatched, keine Ahnung, aber das Spiel ist mindestens 9/10 wert. Für Genrefreunde ist es sogar die Referenz, auf der Switch sowieso, wo es kaum TD-Spiele gibt.

      Nur drei Sachen stören:
      1. Die Spezialfähigkeiten müssen umständlich mit L und R durchgeschaltet und aktiviert werden.
      2. Wenn man mal in Hektik zu den Spezialagenten navigieren will mit dem Cursor, ist es oft schon zu spät.
      3. Und das ist wirklich ein grober Schnitzer: Die Zeit für die tägliche Belohnungskiste im Hauptmenü läuft nicht in Echtzeit, sondern ernsthaft in Spielzeit. D. h. ich bekomme meine Belohnung für Tag 1 und muss dann ernsthaft 24 h (!) das Spiel angehabt haben, bevor ich die Belohnung für Tag 2 bekomme. Eieiei.

      1. und 2. würden sich lösen lassen, wenn man das Spiel pausieren könnte und trotzdem navigieren kann.
      :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
      :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX