Warframe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Willkommen im "Warframe" Thread.

      Wie vor kurzem bekannt wurde, kommt Warframe auf die Nintendo Switch.

      Das Spiel ist ein Schwergewicht unter den Free to play Spielen und wird sicherlich auf der Nintendo Switch auch, den einen oder anderen in seinen Bann ziehen. Vor allem da es sich super im Online Koop spielen lässt, was für einen MMO ja nicht unüblich ist.

      Genauer Erscheinungstermin ist noch nicht bekannt.


      Mit freundlichen Grüßen
      Unrealer
    • Ich hatte das Spiel bis jetzt nicht auf dem Schirm. Ich kannte es zwar, bzw ich wusste das es existiert, aber das war es auch schon. Durch die gestrige Ankündigung hab ich mich damit mal näher befasst. Und WOW, muss sagen dass ich wirklich begeistert bin, von dem was ich bis jetzt gesehen hab.

      Was mir besonders daran gefällt sind folgende Sachen:
      1.) Man muss nix ausgeben, um alles erhalten zu können. Es geht nur schneller wenn bisschen Geld ausgibt. Allerdings stört mich das Grinden und Farmen von Ressourcen usw. nicht.

      2.) Das Spiel ist komplett alleine spielbar. Nur manche Missionen erfordern es, dass man mit mehreren Spielt. Aber nur, weil die Gegneranzahl überhand nimmt und man es alleine echt schwer hat. Man kann aber jederzeit auf "öffentlich", "Nur Freunde", "Einladung" und "Solo" umstellen.

      3.) Es gibt wahnsinnig viel zu tun und es stört auch nicht wenn man mal paar Tage/Wochen nicht spielt.

      Die frage ist jetzt nur, wenn ich es mir für die Xbox lade, meinen Warframe account verknüpfe und spiele bis die Switch-Version kommt. Kann ich dann quasi meinen Spielstand auf die Switch übertragen? Wenn das Funktionieren würde, wäre das verdammt nice. Solang das nicht geklärt ist, will ich es mir ehrlichgesagt nicht laden, da ich es doch eher auf der Switch spielen will, weil Handheld und so. Weiß das zufällig wer, das Spiel ist ja für PC, Xbox und PS erhältlich. Kann man hier die Spielstände untereinander tauschen?
      Die Wege des Nintendo sind unergründlich
    • Habe mich auch schon ein wenig über das Spiel informiert und freue mich schon SEHR auf den Release! Fortnite kann ich überhaupt nicht ausstehen, aber das hier sagt mir wirklich zu. Und das, obwohl ich eigentlich Free-2-Play Spiele verteufle... :rolleyes:

      Der Soundtrack des Spiels ist übrigens richtig gut! ;)


      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • Hab jetzt mal die letzten Tage etwas Warframe auf der Xbox One X gespielt. Trotz einiger Stunden Spielzeit bin ich immer noch im "Tutorial" Nach gut jeder Mission bekomm ich ein wichtiges Item für mein Schiff oder für mich, was für den weiteren Spielverlauf wichtig ist.

      Am ehesten kann man es glaub ich mit Destiny vergleichen, zumindest fühlt es sich stark nach Destiny an, nur mit mehr Tiefgang. Gemeinsamkeiten gibt es allerdings, aber darauf will ich gar nicht eingehen, weil das erst Richtung Endgame von Bedeutung ist, und da fehlen mir noch viele Stunden. ^^

      Ich pack das mal in einen Spoiler, falls doch jemand eigene Erfahrung mit dem Spiel sammeln möchte. Wenn man nicht bis zum Switch release warten möchte -> Das Spiel ist, wie oben schon beschrieben, ein FreeToPlay-Titel.
      Spoiler anzeigen

      Am Anfang kann man sich zwischen 3 Tenno/Warframes entscheiden. Einen Allrounder der gut austeilen und einstecken kann. Eine art Magier(?) der Gegner manipulieren kann und jemand der mit Elektrizität umgehen kann. Leider kann diese nicht durchtesten sobald man sich für einen entschieden hat. Heißt, dass man sich mehre Accounts erstellen muss um sie zu testen.
      Oder man wartet, bis man sie freigeschalten hat. Man kann sich so ziemlich alles in dem Spiel erarbeiten/freispielen ohne einen Cent dafür auszugeben. Sei es Waffen, Mods, Farbpaletten usw. Dauert nur eben und erfordert einiges an Farming/Grinding.

      Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Da es eine Art Combo-Move gibt um sich schneller fortzubewegen, Abgründe zu überwinden usw. Man kann rutschen, Springen, doppel Springen, Gleiten, Wandlauf, Wandsprünge, etc. Und all das kann man kombinieren und kommt wahnsinnig schnell durch die Missionen.
      Ansonsten hat man eine Nahkampfwaffe, eine Hauptwaffe, eine sekundär Waffe und spezielle Fähigkeiten.
      Der wechseln zwischen den Waffen passiert auf Knopfdruck und geht auch recht flott.

      Bis jetzt hab ich noch nicht viele Missionen gespielt. Neben den Paar Missionen die ich gemacht habe, hab ich mich mit dem ganzen Drumherum auseinandergesetzt. Der Einstieg ist doch irgendwie hart und musste mich ein bisschen einlesen und rum probieren. Sobald man sich aber durch die Flut an Infos und Menüs geklickt hat läuft alles rund.

      Was mir bei der Sache gefällt ist, dass man alles alleine Spielen kann, man kann aber auch recht einfach und schnell mit anderen oder Freunden spielen. Neben Solo/Coop-Missionen und Aufgaben gibt es auch paar Multiplayer-Modi, mit denen hab ich mich aber noch nicht befasst, weil kein Interesse vorerst, da ich sowieso noch keine Plan hab wie alles wirklich läuft.

      Die ersten paar Missionen waren allesamt schlauchig, gab aber genug versteckte Bereiche die zum Erkunden ermutigen. Neben den Hauptmission gibt es noch weitere Missionenarten. Für Abwechslung wäre hier also gesorgt.

      Als Third-Person-Shooter macht es mM eine gute Figur, als RPG reichten die paar Stunden noch nicht um wirklich eine Aussage treffen zu können. Jede Waffe erhält bei Verwendung Erfahrung und steigt im Level.
      Man kann Mods anlegen um seinen Warframe in gewissen Bereichen zu puschen (mehr stärke, mehr gesundheit, etc)

      Was mir zusätzlich noch gefällt, was auch für ntower sicher interessant wäre, wäre die Bildung eines Clans. Der Clanleiter kann die Basis ausbauen, man Ressourcen für Items usw spenden, die dann jedem Clanmitglied zur Verfügung stehen. Wer wissen will, wer am stärksten im Clan ist, kann sich PvP-Raum messen

      Zu guter Letzt noch die F2P-Mechaniken und wieso sie garnicht so schlimm sind.
      Es gibt 2 Arten um an Waffen usw zu kommen:
      Man kauft sie über den Markt für Platinium (Echtgeldwährung) und man bekommt den gewünschten Gegenstand sofort
      oder
      Man erhält sogenannte Blaupausen, die beschreiben wie ein Gegenstand gebaut werden kann. Hierfür muss allerdings einiges an Zeit, sogar RL-Zeit investiert werden, denn man braucht genügend Ressourcen, Credits (Ingamewährung) und in weiterer Folge benötigt das Herstellen X Stunden/Tage, bis man den Gegenstand endlich bekommt.

      Aber wie schon angesprochen: Man kann sich (fast) alles in dem Spiel erarbeiten, wenn man sich nicht die Arbeit antun möchte, oder keine Zeit dafür hat, muss dafür mit Echtgeld bezahlen.


      Abschließendes Fazit:
      Ich hab mir seit Monaten einen solchen Shooter für die Switch gewünscht und aus Mangel an alternativen, geh ich davon aus, dass Warframe wirklich gut ankommen wird. Man kann schnell das Spielstarten, etwas Micromanagement betreiben, vllt noch paar Ressourcen sammeln und wieder beenden. Nach dem was ich mitbekommen habe, stört es nicht, wenn man mal paar Tage/Woche das Spiel nicht startet, man kann alles nachlesen, was Storytechnisch passiert ist. Nur bekommt man dann keinen Anmeldebonus ^^
      Leider werde ich meinen Fortschritt von der Xbox auf die Switch übertragen können. Auch die Goodies, die ich von Twitch-Prime bekomme, sind nur auf einer Konsole einlösbar. Deswegen werd ich zwar noch eine Weile mit dem Spiel auf der Xbox beschäftigen, allerdings nicht so intensiv, dass ich meinen Fortschritt nicht hinterher weinen muss.

      Ich glaub Grafisch wird auch nicht allzu viele Abstriche geben. Es sieht nicht schlecht aus, aber jetzt auch nicht so gut, das die Switch Probleme bekommen könnte, Da wird ein Doom/Wolfenstein schon härter die Switch Hardware beanspruchen.

      Ich frag mich nur wie groß das Spiel auf der Switch sein wird. Auf der Xbox hatte es um die 40 GB. Würd zwar noch auf meine SD-Karte passen, aber danach wird es eng für anderen Spiele.

      Ich freu mich auf jeden Fall, dass das Spiel für die Switch erscheint, und hätte es wahrscheinlich ohne diese Ankündigung auch nicht angespielt. ^^
      Die Wege des Nintendo sind unergründlich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DiaDemon ()