Kimishima spricht über die schleppenden Verkaufszahlen von Nintendo Labo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @nitromaster
      2,82 kostet der im Durchschnitt :P
      Also ich musste erst neulich mit zum Shoppen und da waren wir auch in solchen Bastelläden. Natürlich gab es da kein Labo. Aber Bastelsätze. Nur eben zum selber schneiden und so. Man will ja auch ncoh was selber machen. Bei Karstadt und Galeria gab es die dann noch günstiger und auch coole Sachen. Selbst Ramschhändler wie MäcGeiz bieten fertige Bastelbögen für nen Euro. Und vielen Eltern reicht sowas halt, weil man das sowieso nciht doppelt benutzt. Wo will man den Scheiß auch immer lagern? Und die Kinder wollen sowieso kein gebrauchtes Zeug. Von daher verstehe ich Eltern, die über Labo nur müde lächeln oder gleich nen Vogel zeigen.
    • @MAPtheMOP

      Die eigene Filterblase ist halt doch ausschlaggebend, wie man sich eine Meinung bildet. Du hast halt viele Eltern in deinem Bekanntenkreis, die mit Labo nichts anfangen können und es für überteuert halten.

      Ich habe viele Kennengelernt, die es echt gut finden, und schon Stunden mit Ihren Kindern und den Labo-Kreationen verbracht haben, und eben durchweg begeistert sind.

      Über Preise lässt sich immer Streiten, und klar ist weniger Geld ausgeben immer Besser, dennoch ist das Kernproblem eben nicht der Preis, sondern dass viele nicht verstehen, wie viel da wirklich drin steckt.

      Wie man das jedoch beheben kann, ohne alle Leute in Testrunden zu zwingen, da bin ich auch überfragt. Aber Nintendo scheint ja daran zu arbeiten.

      Ich für meinen Teil finde Labo großartig, und freue mich darauf nächstes Wochenende mit meinem Mitbewohner weiterzubasteln :D