Nintendo Switch-Spieletest: Octopath Traveler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Octopath Traveler

      Neu

      Das letzte große exklusive Spiel für die Nintendo Switch ist nun schon eine Weile her. Doch fürchtet euch nicht: Morgen erscheint Octopath Traveler, ein großes JRPG von Square Enix, welches ihr nur auf der Hybrid-Konsole spielen könnt. Nach unserer Vorschau können wir euch heute endlich unseren finalen Spieletest präsentieren. Kann der Titel genauso überzeugen wie der geistige Vorgänger Bravely Second? Findet es jetzt heraus!

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

      Anmerkung: Der Spieletest basiert auf Version 1.0.0 des Titels. Heute morgen wurde ein Update eingespielt. Wir können daher nicht mit absoluter Sicherheit sagen, ob einige Kritikpunkte behoben wurden.
      Twitter
    • Neu

      Wie ist das eigentlich? Ich entscheide mich anfangs für eine Figur und kann trotzdem die Handlungen der anderen Figuren spielen oder muss ich in diesem Sinne, das Spiel achtmal anfangen? So wie ich das verstanden habe, hat jede Figur ihre eigene Handlung zu Beginn.

      Sorry, Test lese ich später, die Frage beschäftigt mich aber schon länger.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      3DS: 1203-9295-5226
    • Neu

      Ich glaube das beantwortet Henni4u´s frage nicht. Es geht um die Vorgeschichte die jeder Charakter hat ob man die in einem Durchgang erleben kann oder ob man dafür das Spiel quasi 8 mal zumindest starten muss.

      Das weiß ich bis jetzt auch noch nicht da ich erst auf dem Weg bin mir den 2ten Charakter zu holen da werde ich es dann sehen ob ich die Vorgeschichte bekomme oder nicht.

      @henni4u Kann es dir also erst Morgen oder am Samstag beantworten je nachdem wann ich wieder zum Spielen komme. :)
    • Neu

      Ja die Wertung ist wirklich etwas schwierig. Ich möchte dann aber an den Monstertest von XCX erinnern, bei dem offensichtliche Mängel wie dem wiederholende Missionsablauf, der nicht vorhandenen Relevanz für welche Fraktion man sich entscheidet und technische Defizite beim Spiel (Ladezeit+durch Autos laufen) geringfügiger zu Abwertung geführt haben, weil Mira ja sooo schön war. Auch bei XCX gilt, dass Leute ohne Interesse an JRPGs wohl keinen Spaß an dem Titel haben würden. Trotzdem hat es ganze 2 Punkte mehr in der Bewertung als Octopath.

      Octopath ist einfach eine Homage an die Glanzzeiten der JRPGs in moderner Retro-Optik, inklusive happigen Schwierigkeitsgrad und ohne Luxusoption wie bei Bravely Second zum automatischen Grinden.

      Ich persönlich fand es super, dass die Bosse mit zunehmender Kampfdauer neue und stärkere Attacken einsetzten. Dadurch bleibt es bis zum Schluss spannend und man muss bis zum Kampfende hellwach bleiben und gut abwägen, ob nun angreift, heilt oder verteidigt. Und das sage uch als Videospiele-Allesfresser :saint: .
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening, Metroid Prime: Federation Force

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mamagotchi ()

    • Neu

      Zitat von Boss&co:

      Ich freu mich auch weiterhin drauf
      Liest sich so, als wäre der Test hier ein Veriss. ;) Spiel scheint supergut zu sein, nur eben ein paar Macken, die ich aber als Klassischeroldschooljrpgsliebhaber absolut klasse finde.

      CE musste ich auch haben, sieht irgendwie schön aus. Leider ist diese mit Spiel bzw. mit einer Retailversion. Da ich aber gerne und lieber die Spiele digital habe, hab ich Spiel dann morgen doppelt. Überflüssige Retailversion wird dann aber verschenkt. Ein auf Hoch auf Collector Editionen ohne Spiel... wollte ich nur mal erwähnt haben!
    • Neu

      Ich finde JRPG's oder RPG's müssen nicht mehr klassisch gehalten werden sondern sollten mit Action Adventures gemischt werden. Wozu an etwas Altem unbedingt festhalten, das rundenbasierte Kampfsystem ist doch eh nur entstanden weil die alten Konsolen das sonst nicht berechnet bekommen hätten.

      Einfach das Genre JRPG oder RPG mit Action/Adventure mischen und gut ist. Jedes Spiel sollte so sein und fertig. Hat Breath of the Wild doch auch so gemacht ,und alle fanden es toll. Ich verstehe dieses krampfhafte festhalten an einem alten Genre nicht, zumal das Genre nur aus der Not des Zweckes entstanden ist. Die Systeme heutzutage haben alle genug Power um real time und flüssige Kämpfe zu simulieren.
    • Neu

      @Taneriiim
      Ich sehe kein Problem darin, wenn RPGs unterschiedlich sind. Mal gefällt das Kampfsystem und mal nicht. Wenn alle Games so wären, dann würden sich die Leute, die klassische JRPGs mögen aber ziemlich vernachlässigt fühlen.

      Es gibt ja Beides oder sogar gemischt wie bei Xenoblade. Ich mag Beides irgendwie, die Mischung aus mehreren Kampfsystemen finde ich meistens dann zu anstrengend.

      Sofern die Spiele also nicht zu slowpaced sind, kann das System auch gut funktionieren. Für die Fans anderer RPGs sind übrigens gerade Ys VIII und Shining Resonance rausgekommen.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Neu

      Was zur... also mal ganz im ernst, jedes Spiel hat seine Zielgruppe, diese "Wertung" - wenn man es so nennen mag, ist als würde man eine ausgezeichnete Simulation abstrafen weil man ein "Rennspiel" spielen wollte, aber einen Arcade-Racer meinte :|

      Ich sehe schon die 9/10 für Let's Go Pikachu kommen... obwohl es klar das schlechtere Spiel ist...
      (und um das zu sagen muss ich weder Octopath noch Let's Go gespielt haben)
      Der obige User ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.
    • Neu

      @Alugard
      Kein Ding ;)



      Die Kämpfe dauern sehr lange, selbst wenn ihr ein deutlich höheres Level habt.
      Das ist auch logisch wenn sich die Gegner an die Teamstärke anpassen.
      Das wurde von den Entwicklern vorher gesagt. Ok, es scheint nicht jedem zu gefallen, aber ein Spiel aufgrund seines Schwierigkeitsgrades zu kritisieren?..

      Auch bitter: Nicht aktive Teammitglieder erhalten keinerlei Erfahrungspunkte.
      Ein gängiges System aus fast jedem anderem Spiel.. Sollte auch Sinn machen...


      Also ich bin wirklich froh das sich jemand die arbeit macht einen Bericht zu schreiben.
      Aber um ehrlich zu sein sieht es für mich stark danach aus, als ob hier verzweifelt nach Kritikpunkten gesucht wurde, die im Endeffekt keine sind.

      I steal and kill things :thumbsup:
      #Therion
    • Neu

      Vielen Dank für den super geschriebenen Test!
      Freue mich sehr auf morgen früh und kann es kaum erwarten mich am Abend mit meinen Freunden in das Abenteuer zu stürzen! :love:

      Das mit der Kritik über rundenbasierten Kampfsystemen finde ich aber vollkommen daneben. Es ist doch schön, dass es solche und solche Spiele gibt.
      Es mag sein, dass das nur wegen der technischen Limitation entstanden ist (ich weiß das nicht, da gab es mich noch nicht), doch hat dieses Kampfsystem natürlich bis heute seine Fans.

      Es kommt doch auch niemand auf die Idee das rundenbasierte Brettspiel Schach abzuschaffen, nur weil die Menschenheit sich immer weiter entwickelt. :saint:
    • Neu

      Zitat von Niels Uphaus:

      kann das Gameplay gerade für Spieler der heutigen Generation oftmals frustrierend sein.
      Man, selten hat mich ein Halbsatz so in meinem Interesse an einem Spiel bestärgt und mich gleichzeitig total ALT fühlen lassen. :D
      Es erninnert mich immer echt sehr an Final Fantasy 6 (aka das beste FF ever. EVER!).

      Hab das Spiel (noch) nicht bestellt, da ich grad noch anderes am zocken bin, aber spätestens in ein paar Wochen landet das Modul in meiner Switch.