Kommentare von den Octopath Traveler-Entwicklern zum Spiel veröffentlicht

  • Nintendo veröffentlichte auf der offiziellen Webseite Kommentare von drei Entwicklern zu Octopath Traveler. Darunter sind der Komponist, Director und Producer. Diese erzählen viel von der Entwicklung und ihren Zielen dabei und wünschen den Fans mit dem fertigen Spiel viel Spaß. Zudem erwähnt der Producer, dass es viel Arbeit war, das Spiel weltweit gleichzeitig zu veröffentlichen. Das gesamte Interview könnt ihr übersetzt folgend nachlesen:

    Was gefällt euch an Octopath Traveler am besten?


    Quelle: Nintendo-Webseite

  • + Unglaublich schöner Soundtrack der sehr schön die Atmosphäre einfängt.
    + Der Grafikstil ist einfach toll das 2D-HD ist wirklich schön würde gerne mehr Spiele sehen die so aussehen.
    + Die Charaktere sind echt toll geschrieben und die Motivationen sind nicht komplett bescheuert.


    Mal sehen wir es im weiteren verlauf aussieht, denn neben Nier ist das einer der besseren Spiele aus dem Hause SQ

    • "I am who I am. I do not change.

    Einmal editiert, zuletzt von Gundam-Huha ()

  • Ich liebe das Spiel einfach. :* . Spiele es am liebsten im Handheld und ich kann schlecht aufhören, wenn ich mitten drin bin, da kann es auch schonmal wie gestern abend spät werden. Spiele jetzt mitlerweile 10 Stunden+ und das Abenteuer geht ab 19 Uhr für mich weiter. Kann es kaum noch erwarten. :D Schon seit Jahren nicht mehr so ein schönes klassisches RPG mehr gespielt. :love:

    Älter wird man sowieso, da brauche ich nicht auch noch Erwachsen werden. :D

  • Der krasseste Soundtrack seit XC2!
    Kann ich nur jedem ans Herz legen. Auch wenn es nach dem 1. Gefährten relativ repetitiv erscheint, lohnt es sich durchaus, die Geschichten der ganzen Charaktere anzuhören. c:

  • Möchte keinem das Spiel hier schlechtreden, grafisch und von der Musik her auch wirklich gut, aber der Hype der hier herrscht diesbezüglich, erschließt sich mir überhaupt nicht.


    Heute zum zweiten mal die drei Stunden durch die Demo gequält, das Design der Dungeons ist ein Witz, die Kämpfe endlos und einfach nur nervig, Konversationen mit NPCs ein komisches Geklicke und abgehackt.


    Als Indie für 15 - 20 € vielleicht ok, aber das als exklusiven Vollpreistitel zu preisen, ich weiß nicht...

  • @krampf Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich doch Octopath Traveler ist irgendwie schön entspannend es wirkt nie zu anstrengend. seltsam... schwer das Gefühl zu beschreiben und meine mini Review ist nicht vollen Lobes es gibt durchaus dinge die mich auch stören


    z.B keine Charakter Interaktionen wenn man einen neuen Gefährten trifft im verlaufe der eigenen Geschichten.. Hoffentlich tut sich hier noch was.

    • "I am who I am. I do not change.
  • @krampf
    Also ich habe jetzt 22 Stunden gespielt seit Release. Habe von jedem Char Kapitel 1 und von 6 Chars Kapitel 2 durch. Und weder kann ich deine Kritikpunkte teilen noch die der sogenannten "JRPG" Tester von N-Tower.



    Zitat

    Heute zum zweiten mal die drei Stunden durch die Demo gequält, das Design der Dungeons ist ein Witz, die Kämpfe endlos und einfach nur nervig, Konversationen mit NPCs ein komisches Geklicke und abgehackt.

    1) In den 22 Stunden gingen bisher nur besondere Herausforderungskämpfe oder Dungeonbosse länger als 20 Minuten.
    2) Das Kampfsystem wird extrem gut erklärt.:
    - Monster haben Schwächen und wenn diese Ausgenutzt werden sind sie Schutzlos
    - Boost Punkte steigern die Kraft von Fähigkeiten extrem
    - Je mehr Gruppenmitglieder, und je unterschiedlicher, je mehr Schwächen kannst du pro Runde ausnutzen.


    Man muss kein Fan von dem Spiel sein aber jeder der sagt "Kämpfe dauern lange" ist halt einfach ein "Ich lese keine Tutorial Texte" Spieler. Was traurig ist, da es hier auch noch bebildert ist. Wobei ich da bei dir eine Ausnahme mache. Bei nur 3 Stunden hast du eben keine 4 Mann Party mit den effektivsten Fähigkeiten :D


    Dungeon Design: Ich mag es so wie es ist. Ist Geschmacksache. Sind halt Häuser, Wälder und Höhlen. Octopath ist kein "Ich rette die Welt spiel" sondern ein "Ich beobachte 8 Menschen und ihre Träume" Spiel.


    Den Punkt mit den Konversationen checke ich ehrlich gesagt nicht. In Rollenspielen haben nicht Story oder Questrelevante NPC meist zwei Texte. Text 1: Erstes mal Ansprechen. Text 2: Jedes weitere mal anquatschen. Hier kannst du auf 4 (4*2) Arten zusätzliche Aktionen auslösen. Und natürlich mit klicken... kenne kein Spiel wo das ohne Taste geht. Du etwa?


    Mein fettester und nervigster Kritikpunkt an dem Spiel ist die Skalierung der Gebiete.
    Auch mit einem Durchschnittslevel von 30 ist es durchaus möglich, dass Gegner in einem Stufe 25 Gebiet die Gruppe auseinander nehmen. Was bei 5 Level höher und bestem EQ nicht passieren sollte. Und dies bei einer Truppe wo jeder bereits zwei Jobs fast ausgeskillt hat. Vielleicht ändert es sich noch. Aber es war halt extrem nervig in eine Stadt zu einem Kapitel zu kommen wo die Empfehlung Lv 21 ist aber der Weg dorthin (erstmalig betreten) die Stufe 28 erfordert. Gut lag definitiv an mir, jedoch hätte ich es besser befunden den direkten Weg zu den Städten MAXIMAL auf dem Level zu haben, welche das erste dort stattfindene Kapitel benötigt.


    Aber dies ist bisher auch der einzige Punkt. Ganz groß lobe ich das Spielgefühl. Endlich mal nicht der Held den jeder kennt. Sondern einfach ganz gemütlich seinen Weg gehen. Eben mit Gefährten, weil der Weg alleine zu gefährlich ist.



    PS:
    Spielt sich übrigens fast ein bisschen wie GTA:
    Neues Gebiet betreten und erstmal die eigentlichen Aufgaben ignorieren und lieber:
    - Leute belauschen
    - Leute beklauen
    - Leute vermöbeln :D

  • @Manna naja, ich weiß ja nicht, ob da eine Fortsetzung passt? Obwohl, mit neuen Charakteren und einer mit Teil 1 verknüpften Story würde ich es mir kaufen. Aber mit einem hast du auf jeden Fall Recht: das Spiel ist SOOOOO gut! 8o

    Ich. Liebe. Pokémon. Und. SMMMMAAASH!!!! :punch: :kirby_happy: :diddy: :fu:

  • Zitat von Yasunori Nishiki

    Nichts würde mich glücklicher machen als wenn ihr auf eurem Weg ab und zu stehen bleiben würdet und die Geräusche der Welt zusammen mit den nostalgischen Anblicken auf euch wirken lassen würdet.

    Das passiert mir auf meiner Reise andauernd, dass ich mich so verhalte. :love:
    Schlimmer noch: Ich reise oft zu bereits besuchten Orten nur damit ich bestimmte Lieder noch einmal hören kann.

  • @Lorio02
    Ich meine nicht unbedingt eine Fortsetzung, sondern eine neue Story mit neuen Charakteren aber dem gleichen Grafikstiel, Atmosphäre usw.
    So ähnlich wie bei Dragon Quest. Da ist die Story und die Charaktere auch anders, man fühlt sich aber trotzdem immer wie zuhause :)
    Vielleicht mal ein Vorfahre oder Nachfahre einer der Charaktere aus Octopath Traveler. Sowas halt. Wäre echt cool ^^

    :triforce: :thumbsup:

  • Hallo :D wollte mich auch mal zu dem Thema äußern und hab mich mal angemeldet . Gucke zwar öfter auf ntower aber nach einem Jahr xD muss man sich langsam mal anmelden
    Zu Krampf : Dann bist du vermutlich jünger als 20 würde ich schätzen oder ?


    Und ich selber finde es einfach nur großartig . Es hat einfach das Ambiente von den damaligen RPG‘s. Keine sinnloses geskille und keine über geskriptet Animationen mit high End Grafik sonder nur spielen und kurze zwischensequenzen .


    So sollte ein Rollenspiel sein . Das man durch das weiter kommen ein Erfolg verspürt

    Switch Freundescode: SW-5825-8427-7298

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!