Junichi Masuda über die Pokémon-Hauptspiele für 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Junichi Masuda über die Pokémon-Hauptspiele für 2019

      Das Magazin Famitsu bringt in der dieswöchigen Ausgabe ein Interview mit Junichi Masuda von GAME FREAK. Darin spricht der Spieleentwickler ein wenig über die Pokémon-Editionen, die uns 2019 für die Nintendo Switch erwarten. Bislang sind nur einige Zitate von Masuda verfügbar, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. So sagte er über das kommende Projekt Folgendes:

      Zitat von Junichi Masuda:

      Für den 2019er Titel arbeiten wir an der Idee, dass jeder an seiner eigenen Nintendo Switch-Konsole spielen wird. Es wird dasselbe Gefühl sein, wie bei den vorherigen Spielen auf den Handheld-Systemen.
      Über die Möglichkeit, Pokémon beispielsweise von den bald erscheinenden Editionen Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! auf die 2019er Titel übertragen zu können, meint Masuda:

      Zitat von Junichi Masuda:

      Es gab Zeiten, in denen man noch nicht Pokémon aus früheren Titeln übertragen konnte – Ich kann mir vorstellen, dass dies für einige schlechte Erinnerungen sorgte. Ich möchte versuchen, dies zu ändern, wenn ich kann.
      Freut ihr euch schon auf die kommenden Pokémon-Spiele für Nintendo Switch?

      Quelle: Nintendo Everything
    • Zitat von Junichi Masuda:

      Für den 2019er Titel arbeiten wir an der Idee, dass jeder an seiner eigenen Nintendo Switch-Konsole spielen wird. Es wird dasselbe Gefühl sein, wie bei den vorherigen Spielen auf den Handheld-Systemen.
      Wird schwierig da wir es mit einer Hybridkonsole zu tun haben.

      Zitat von Daniel Busch:

      Freut ihr euch schon auf die kommenden Pokémon-Spiele für Nintendo Switch?
      Das hängt davon ab wie es aussehen wird. Yokai Watch 4 zeigt schon mal wie es auszusehen hat.
    • Joa... diese Zitate sagen echt nichts aus, oder kaum was. Beim ersten kann man reininterpretieren das es keinen Koop geben wird wie bei den diesjährigen Pokemon spielen.

      Und das zweite sagt noch das sie die Möglichkeit in betracht ziehen das man seine Pokemon aus vorherigen Switchspielen übertragen kann. Hab aber keinen Plan ob die Masse das will? :ugly: :troll: Ja gut... wohl doch.. :D

      Naja abwarten und Tee trinken, großartige Neuigkeiten erwarte ich eh frühestens nächstes Jahr zur E3 zu den 2019 Pokemon, man will ja nicht den 2018 das Wasser abgraben.
    • @Kylar
      Wenn GF nicht endlich mal aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und endlich mal zeitgemäße Spiele macht, wird nicht nur Yokai Watch an Pokémon vorbei ziehen. Es ist echt schade, wie das Franchise nur noch vom Namen lebt und Verkaufszahlen generiert, obwohl die Spiele seit Jahren auf der Stelle treten und eher schlechter werden, statt das Potential mal irgendwie zu nutzen.

      Ich hab von den Editionen für dieses Jahr ncihts erwartet und wurde trotzdem schockierend negativ überrascht. Für nächstes Jahr rechne ich am besten erst gar nicht damit, mir doch nochmal ein Pokémon kaufen zu müssen und hoffe lieber auf Yokai oder sogar auf dieses Tamtam...
    • Zitat von Lillyth:

      Aber dann mit Nintendo online kostenlos und nicht wieder für 5 Euro im Jahr.
      Warum soll GameFreak den eigenen Service kostenlos anbieten, wenn du den Online Service bei Nintendo bezahlst? Also zum x-ten Mal: Das sind zwei völlig verschiedene Firmen. Nintendo hat rein strategisch einen Anteil an GF, aber das gehört Nintendo nicht und das ist auch kein Tochterunternehmen oder sonstwas. Nintendo will nur sicher stellen, dass Pokemon niemals auf Plattformen der Mitbewerber erscheint. Ansonsten handelt Gf und TPC autark!

      @Melexis
      Solche Aussagen bitte nur mit Belegen, ansonsten isses sinnlos und blöd. Danke.
      Macht für mich auch wenig Sinn, wenn ein "totes" Franchise jetzt noch nen teuren Kinofilm und weitere Spiele-Ableger bekommt. Aber ja, du weißt es sicher besser. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gast ()

    • Die erste Aussage interpretiere ich genauso wie @Lillyth und gehe davon aus das sie den Coop Modus nicht vorsehen, was ich schade finden würde. Hatte eher gehofft sie bauen ihn noch aus, so das jeder auch im Coop-Modus seinen eigenen Fortschritt generiert.

      Bei der 2. Aussage hoffe ich mal, das sie sich nicht nur auf die Lets Go Teile bezieht, wie die Fragestellung vermuten lassen könnte. Ich will die Pokemon Bank und einen Transfer aus den vorhergehenden Editionen vom DS und 3DS haben, und nicht aus Lets Go. Auch wenn ich Lets Go spielen werde und mich drauf freue, ist es trotzdem eine andere Baustelle.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Die erste Aussage hört sich für mich sehr gut an. Wenn das Spielgefühl der 3DS-Spiele auf Switch eingefangen wird, und man zusätzlich bei Lust und Laune am TV spielen kann, bin ich sehr zufrieden.

      Früher oder später wird die Pokémon-Bank sicherlich für Switch erscheinen Schließlich will man mit dem Service auch in Zukunft Geld verdienen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @MAPtheMOP
      Ich weiß, dass sie autark voneinander agieren, ist mir in dem Fall aber herzlich egal.
      Wenn dann jeder sein eigenes Süppchen kocht und man dann hier und da zahlen muss, dann macht man irgendwann Abstriche.
      Selbst bei den lets Go Spielen wird Nintendo online für den Tausch voraus gesetzt. Dann setze ich voraus, dass die Bank nicht wieder 5 Euro kostet.
      Was sie letztlich machen, können wir ja eh noch nicht wissen.
      Ich vermute, dass vor 2019 da eh keine Klarheit herrscht.
    • @Lillyth
      Du zahlst bei Nintendo Geld, damit du Spiele online nutzen kannst.
      Du zahlst bei GF Geld, damit du dort deine Pokemon speichern und übertragen kannst.

      Das sind doch zwei verschiedene Paar Schuhe.
      Ich sehe nicht, warum jetzt eine der Firmen auf ihr Geld verzichten soll, aber trotzdem Leistung erbringen muss. Der Online Service ist ja global für alle Spiele, unabhängig welche du nutzt. Die Bank war ja auch auf dem 3DS ein optionales Angebot, welches du nicht nutzen musst.
    • Freut ihr euch schon auf die kommenden Pokémon-Spiele für Nintendo Switch?

      ja klar ^^ ich mochte bisher alle Pokemon Hauptspiele und bin ziemlich sicher das ich auch diesmal nicht enttäuscht werde.

      Koop klingt für den Teil unwahrscheinlich, find ich schade (obwohl ich noch gar nicht weiss ob ich es wirklich nutzen werde in Lets Go).

      Das man Pokemon aus Lets Go übertragen können wird halte ich für sehr wahrscheinlich, wünschen würde ich mir aber eine Verbindung zur Pokemon Bank und das man auch Pokemon aus den früheren Teilen vom 3DS übertragen kann.
      Ssssssswitch
    • Bei der ersten Aussage befürchte ich eher, dass wir ein Spiel auf dem Niveau von Pokémon Sonne/Mond bekommen, was technisch dann aussieht wie eines der 3DS Games in HD. Meine begründete Hoffnung war eben, dass man bei so einem wahnsinnigen Sprung in der Technik das auch nutzt, indem man die Welt größer macht, sich und die Kamera frei bewegen kann und auch die Optik was Tolles auf den Bildschirm zaubert.

      Immerhin hat man sich doch schon immer gehofft, die Pokémon mal in knackscharfen HD zu sehen. Als damals Pokémon Stadium gezeigt wurde, war man einfach nur fasziniert. Vorher hatte man nur so kleine Sprites auf dem Gameboy und dann konnte man seine Lieblingsviecher in 3D auf dem heimischen Bildschirm genießen.

      Koop brauche ich ehrlich gesagt in so einem Spiel nicht. Es sollte schon eine klassische Singleplayer-Erfahrung sein. Ich glaube, man müsste sonst auch zuviele Zugeständnisse machen.

      Wenn ich mir dann so ein Spiel wie Temtem anschaue und was ein Indie optisch schon bieten kann mit einem ähnlichen Konzept, sollte sich GF sputen. Mit einem höheren Budget und Fantastilliarden an Einnahmen, können sie ruhig auch die Power der Konsole nutzen.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon