Junichi Masuda über die Pokémon-Hauptspiele für 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @YoungSuccubus
      Früher war die Übertragung auch erst im späteren Verlauf des Spiels möglich (siehe etwa Transfermaschine aus S/W), das hat man hier also wieder aufgegriffen.

      Ging auch nicht darum, der Bank den Nutzen abzusprechen, sondern dass sie "essentiell" für das Spiel wäre. Ist sie nicht.
    • Für die kompetetive Szene ist das schon wichtig. Wenn man die Pokémon Bank oder eine andere Möglichkeit nicht bringt, wird die Szene bei Ultrasonne und Ultramond bleiben. Da auch Pokémon Championsships ausgetragen werden, will man das ganz bestimmt nicht mit der alten Version machen, sondern 2019/2020 dann sicher mit der Switch-Version.

      Man hat ja die Community schon etwas gespalten und einige Leute sehr verärgert. Auch wenn der Teil der kompetetiven Spieler nicht so wahnsinnig groß sein dürfte, will man diese bestimmt nicht komplett verprellen, weil man durch offizielle Turniere und eine rege Interaktion, auch online, eine Bindung aufgebaut hat und gleichzeitig damit auch einen Werbeeffekt.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Zitat von Junichi Masuda:

      Es wird dasselbe Gefühl sein, wie bei den vorherigen Spielen auf den Handheld-Systemen.

      das gefühl wie auf den handheld-Systemen darf gerne auch auf der switch vorhanden sein.
      allerdings erwarte ich mir von den neuen hauptspielen einen gewaltigen technischen fortschritt.
      beim ersten switch-ableger, der nun in form von let's go pikatchu/evoli erscheint, habe ich im Vorfeld schon erwartet, dass wir hier noch nichts bahnbrechendes in diese Richtung bekommen werden.
      aber bis 2019 sollte dann genug zeit gewesen sein, um mit den mehr als üppigen finanziellen mitteln der verantwortlichen die ganze spielereihe endlich ins HD-Zeitalter und generell einen großen schritt nach vorne zu bringen.
    • @Cinux

      "Wieso Schwierig? Im Handheldmodus läuft das spiel in 2D und auf dem TV in 3D "

      Ganz erhlich, eig fände ich es ziemlich cool, wenn man zwischen 3D und 2D wechseln könte :D
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:
    • @Torben22
      Also von perfekt ist das weit weit entfernt ^^
      Und nur weil jemand bisher noch nie ein Pokémon auf Konsole gespielt hat, muss er dann zwingend mit einem derart primitiven und grafisch anspruchslosen Spiel abgespeist werden? Na ich weiß nciht, die Argumentation hinkt etwas...
    • Pokemon war doch schon immer was für Anfänger. Mittlerweile sind die Tutorials bald länger als das Spiel, wenn ich da an Sonne und Mond denke. Selbst kurz vor der Liga wird man alle paar Meter von Lilly geheilt.
      Wer 3 Knöpfe bedienen kann und halbwegs des Lesens mächtig ist, sollte easy durch die Spiele kommen. Für mich ist es eine Beleidigung an die Neulinge wenn es heißt, dass lets Go für diese ist.
      Das heißt nicht, dass sie keinen Spaß dran haben können.
    • @Lillyth
      Ja, genau das ist aber das Problem. Der große Teil kauft sich jede Edition und ist nicht ansatzweise noch Anfänger. Und gerade in den letzten Teilen hat das alles zunehmend genervt und das Spiel irgendwie auch meeeeega langweilig gemacht. Auch weil es dadurch eben nur noch geradlinig ist. Irgendwas selber entdecken geht nicht mehr. Selbst mein kleiner Bruder fühlte sich bei UltraS/M vollkommen verarscht, obwohl der ja eher in der angestrebten Zielgruppe ist. Es ist halt nur schade, dass man das gewaltige Potential niemals nutzt. Pokémon gibt Spielraum für erstklassige unterhaltsame Games. Auch für erfahrene und ältere Spieler. Als meistverkauftestes Franchise haben die auch genug Kohle, um theoretisch grandiose Games zu zaubern. Und dann kommt doch wieder nur so ein lauer Aufguss, der mehr falsch als richtig macht. *gähn*
    • Das eine schließt aber doch das andere nicht aus. Ich selber bin ein Fan von anspruchsvolleren RPGs, aktuell spiele ich z.B. Octopath Traveler, das für mich einen sehr angenehmen Schwierigkeitsgrad bietet. Trotzdem mag ich ab und an auch mal seichte Unterhaltung, spiele nebenbei z.B. auch Fallout Shelter, das im Grunde komplett Niveaulos ist und keinerlei Anspruch an den Spieler stellt. Ich verstehe daher nicht was dagegen spricht, innerhalb einer IP wie Pokemon unterschiedliche Spiele raus zubringen, die beides bedienen.
    • Zitat von YoungSuccubus:

      Ich verstehe daher nicht was dagegen spricht, innerhalb einer IP wie Pokemon unterschiedliche Spiele raus zubringen, die beides bedienen.
      Ich verstehe daher nicht was dagegen spricht, innerhalb einer IP wie Pokémon ein Spiel rauszubringen für beide Zielgruppen, wenn man es schon in der 5. Generation mit Pokémon Weiss 2 und Pokémon Schwarz 2 auf die Reihe gekriegt hat.