Ein Horrorspiel mit Tingle aus The Legend of Zelda war in Entwicklung

  • Wenn man Tingle sieht, dann könnte man schon direkt Angst bekommen, da er eine eher seltsame Art Fee im The Legend of Zelda-Universum darstellt. Nach Freshly-Picked: Tingle's Rosy Rupeeland und Tingle no Balloon Fight für den Nintendo DS hatte Nintendo aber scheinbar noch ein weiteres Spiel mit dem Charakter in Planung, wie Kensuke Tanabe – unter anderem Metroid Prime-Producer – im Interview mit Kotaku verlauten lies. So sagte er:

    Zitat

    Vor acht Jahren haben wir zusammen mit Vanpool (Anm. d. Redaktion: Unter anderem Entwickler von Steel Diver und den Dillon-Spielen für Nintendo 3DS) an einem Horrorspiel mit Tingle in der Hauptrolle gearbeitet, aber das Projekt wurde wegen verschiedensten Gründen abgebrochen.


    Allerdings hielten Nintendo und Vanpool weiterhin Kontakt und entwickelten einen Prototypen für ein neues Spiel, wodurch die Dillon-Serie entstanden ist.


    Hättet ihr euch über so eine Art Spiel von Nintendo gefreut oder wäre es für euch zu seltsam gewesen?


    Quelle: Kotaku

  • Nichts kann ich mir besser vorstellen! Dann wenigstens einen Tingle DLC für Project Zero 6, sollten wir das irgendwann mal bekommen.
    Zu N64-Zeiten wäre das lustig gewesen, aber 2010 stand der 3DS schon in den Startlöchern. Oder stellt euch mal vor, sowas wär die Techdemo der WiiU geworden :ugly:
    Moment mal...grüner Kerl in einem Horrorspiel...war das etwa der Ansporn zu Luigis Mansion 2!?

    2 Mal editiert, zuletzt von Skerpla ()

  • Horror + Tingle? Eine gewagte Mischung, ich mag solche "Experimente" :)


    Mit Horrorspielen hab ichs zwar nicht so, aber dafür hat mir Tingle's Rosy Rupeeland letztes Jahr mehr Spaß gemacht als so mancher vollwertige Zelda-Titel. Kauft leider bloß kein Schwein, wenn ein bizarr wirkender Mitdreißiger mit Ziegenbärtchen und im grünen hautengen Ganzkörperanzug auf dem Spielecover prangt...

    Anything not saved will be lost.

  • "Wegen verschiedensten Gründen" :D Wahrscheinlich weil Tingle zu creepy war und sie nicht wollten, dass jeder einen Herzinfarkt bekommt. Brrrr, allein schon, wenn ich ihn auf dem Bild oben auf der Seite hier sehe, bekomme ich Gänsehaut...

    El Psy Kongroo!

  • ich sehs schon Link in der Hauptrolle und Tingle der böse :troll:
    Im sein Ballons ist haluzinierendes Gas das Link auf nen Horrortrip bringt und Tingle dann übelste Alpträume macht mit sein erscheinen in Links rauschzuständen :awesome:

  • Also das hätte mich wirklich sehr interessiert, wie das Spiel ausgesehen hätte. Kann mir kaum was darunter vorstellen. Eventuell wird Luigi bald von Tingle abgelöst und anstatt Luigi's Mansion 3 bekommen wir Tingle's Mansion :reggie:

    I❤Nintendo :mldance: #4ever!!!

  • Ich finde Tingle echt so gruselig D:.
    Habe früher immer den Fernseher aus gemacht, mitten im Spiel, weil ich echt wahnsinnige Angst vor dem "Ding" habe.

    Wishlist Nintendo Switch 2020/21:


    Atelier Ryza 2 - Lost Legends and the Secret Fairy

    Shin Megami Tensei V

    YS IX - Monstrum Nox

  • Kann mir bildlich vorstellen, wie das Spiel ausgesehen hätte.


    Tingle bricht in dunkle Häuser ein, um getragene Unterwäsche zu stehlen, und nach dem Sieg gegen einen Ausdünstungsgeist darf er das Höschen mit nach Hause nehmen. Die Beute vertickt er an ausgewählte Perverse (z.B. maskierter Luigi), um dann besseres Einbruchswerkzeug zu kaufen...

  • Mich hätte mal das Konzept des Spiels interessiert, da das Horror Genre ja recht breit gefechert ist. Tingle ist ein sehr verrückter Charakter, mcht einen schon neugierig.

    :triforce: "You’ve met with a terrible fate, haven’t you?" :triforce:

  • Das glaub ich gleich. Dem würde ich nur ungern im Dunkeln begegnen. Nicht alleine das Ganzkörperkondom, auch sein exaltiertes Gelache und diesen fiesen kleinen Augen sollten Warnzeichen sein. So einer sollte mindestens 50m Sicherheitsabstand von Elfenkindergärten und Dekubaumschulen richterlich erlassen bekommen. :ugly:

    Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!