MercurySteam lobt Nintendo für hohe Qualitäts- und Kundenzufriedenheitsansprüche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dann wäre es mal interessant zu sehen, mit welchen Publishern sie bis jetzt zusammengearbeitet haben, welche aus dem Westen kommen.



      Sie haben also das letzte Mal vor über 10 Jahren für westliche Publsiher entwickelt, das Ganze 2 mal... mit Codemaster und DeepSilver. Daraus schließen die dann:

      "Man findet es nicht bei westlichen Publishern, denn dort gibt es immer Zeitangaben und viel mehr Druck. Es kommt von allen Richtungen Druck, besonders wenn es um sehr große Geldbeträge geht, sind die Publisher besorgt um das Geld, was normal und fair ist. Aber es ist der größte Unterschied, den wir unsererseits festgestellt haben."


      Ist ja schön, dass sie das ihrerseits so festgestellt haben. Für mich klingt das nach 08/15 PR-Geblubber. Wie diese PR Making Ofs, bei denen alle Beteiligte so sehr voneinander schwärmen. Total Banane und für die Tonne. Natürlich kann es sich Nintendo oder andere sehr große Konzerne eher erlauben ein Spiel zu verschieben, einen möglichen Verlust eher hinnehmen und somit weniger Druck ausüben, im Vergleich zu einem kleinerem Publisher, der dann eben Druck ausüben muss, damit es rechtzeitig fertig wird, man rechtzeitig Geld bekommt und seine Mitarbeiter bezahlen kann.

      P.S.: Ich liebe Nintendo und deren Spiele, würde mir ansonsten nicht ihre Konsole schon immer gleich zu Release kaufen. Ihre Spiele hatten diese Nintendomagie... diese Magie ist für mich aber in den letzten Jahren irgendwie immer mehr flöten gegangen. Ein Funken ist für mich aber noch da, was sie letzlich doch noch immer zu was Besonderem für mich machen.

      Aber das hier hat für mich nichts mit Nintendo vs Westen zu tun, sondern mit einem sehr sehr großem Konzern, der es natürlich hinnehmen kann, wenn ein Spiel später für seine Konsole erscheint, kein Druck ausüben muss, im Vergleich zu einem kleinerem Konzern, der den Auftrag erledigt haben möchte, eher darauf angewiesen ist das Geld rechtzeitig zu bekommen, daher Druck machen muss.
    • Also mein Headset geht an der Switch. Usbstick dran und go! Nur weil Nintendo kein billig HS verkauft was direkt am Controller Strom frisst ist doch noch lange nichts gesagt was in Zukunft genutzt wird. Nintendo kann noch ausbessern. Sprich Freunden ne Nachricht schicken, HS Funktion im Spiel usw.
      Da aber zur Zeit die Onlinefunktionen quasie nicht Vorhanden sind, muss ich euch zustimmen. Vllt liegt das daran das die Japaner gerne mal was alleine machen wollen, wg Menschendichte!? Da scheint aber ne Lan/Splittscreen CouchOption zu reichen! :)

      Und Metriod ist die beste Spielereihe ever! Gut das Nintendo sich drum sorgt! :)
      • :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • @E4_

      Naja, ich bezog das vor allem auf die grafischen Fähigkeiten und der Möglichkeit, die Konsole stationär oder im Table Top Modus unter Verwendung des Pro Controllers zu benutzen.
      Das Steuerkreuz dort finde ich perfekt.
      Aber auch im Handheldmodus komme ich mit dem Analogstick des Joycons eigentlich gut klar. Wenn ein Spiel gut gemacht ist, geht das wunderbar.
      Bei Sky Force Reloaded benutze ich sogar am Pro Controller lieber den Stick als das Kreuz.