BlobCat erscheint Anfang August für Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BlobCat erscheint Anfang August für Nintendo Switch

      Das Rätselspiel mit dem Namen BlobCat erscheint bereits am 9. August für die Nintendo Switch und wird für einen Preis von 9,99 € erhältlich sein. Der leitende Entwickler hinter dem Spiel ist übrigens Christian Wasser, auch bekannt als Samb und auch bekannt vom YouTube-Kanal GamingClerks, den er in einem Duo anführt. Der offizielle BlobCat-Kanal kündigte einen Trailer für nächste Woche an und die Entwickler schließen kostenlose Updates in Zukunft nicht aus. Wie wir zuvor bekanntgegeben haben, wird das Spiel auch Crossplay mit der PC-Version mit an Bord haben.



      Kennt ihr BlobCat und freut ihr euch auf die Nintendo Switch-Version?

      Quelle: Twitter (BlobCat) (Samb)
    • @Alugard

      Wobei es sich hier nicht mal um ein richtiges handyspiel handelt. aber egal

      Ein Spiel im vorraus zu hassen, weil es von einer Person ist, die man nicht mag ist einfach nur kindisch.

      Es ist halt speziell und ein puzzle-game

      @Splatterwolf

      Come on! Noch eine kindischere Begründung habe ich noch nie gehört :paperm:

      Da du aber mit dem 'Argument' kommst, jetzt will ich aber auch eine Begründung,weshalb du die Gamingclerks nicht leiden kannst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nemesistower ()

    • @ElitecoastX bin zwar kein Turm-Mod und hab mir über die jahre hier eigentlich geschworen mich aus solchen Angelegenheiten heraus zu halten, aber jemanden zu beleidigen mit "dumm" und wenn man selbst keinen Konstruktiven Beitrag dazu schreibt ist aber auch nicht gerade Intelligent.

      Musste nun mal raus, sorry.

      Switch I PC I X-Box One
      Game Challenge 2019 -> Update Online (18.7.)
    • Finde es auch albern, ein Spiel nur nicht zu kaufen, weil es von einer Person entwickelt wurde, die man “nicht leiden“ kann. Habe das jetzt mal bewusst in Gänsefüßchen gesetzt. Man muss ja kein Fan von den Clerks sein, aber nur, weil man auf den entsprechenden Content der Jungs nicht steht oder deren Meinung nicht teilt, muss man das Spiel nicht gleich verteufeln.

      Das Spiel selbst ist ein spiritueller Nachfolger von Chu Chu Rocket. Da Sega nie einen Nachfolger entwickelt hat, dürfte das gerade für die entsprechenden Fans der Reihe interessant sein.
    • @Nemesistower
      Ein Spiel im vorraus zu hassen, weil es von einer Person ist, die man nicht mag ist einfach nur kindisch.

      Es ist halt speziell und ein puzzle-game

      @Splatterwolf

      Come on! Noch eine kindischere Begründung habe ich noch nie gehört

      Da du aber mit dem 'Argument' kommst, jetzt will ich aber auch eine Begründung,weshalb du die Gamingclerks nicht leiden kannst
      Niemad hat hier behauptet, dass man das Spiel wegen der Person nicht mag. Der einzige der es behauptet bist allein nur du. :P
    • @Meliinda "Da es wohl von den GamingClerks kommt, macht es für mich noch leichter, das Spiel nicht zu kaufen. " das hört sich aber ganz anders an.
      Im interessiert es angeblich nicht. Dass es von den "Gamingcerks" stammt ( was so nicht richtig ist) scheint aber bei ihm eine Abneigung zu generieren.

      Aber ich gebe jetzt einfach nach. Macht eh keinen Sinn gegen deinen Konfirmation bias zu "arbeiten"
    • Ist es am Ende nicht total egal, ob das Spiel jetzt von den Clerks oder einem von den Clerks ist?
      Wenn man jemanden nicht sonderlich sympathisch findet, dann kann das durchaus die Kaufentscheidung beeinflussen.
      Wir Konsumenten sind mächtiger als man denkt, besonders wenn es darum geht, Kohle auszugeben. Und wenn jemand aus Gründen bei Person X nichts kaufen will, dann ist das sein gutes Recht.
      Da müssen sich Fans von den Clerks nicht dran aufgeilen.

      Wenn mir der Verkäufer auf dem Markt nicht sympathisch ist, kaufe ich woanders. Wenn eine Firma scheiße macht, suche ich mir Alternativen. Und dabei ist es erstmal egal wie gut das Produkt ist.
      Und ich werde Blob Cat nicht kaufen, weil der Entwickler auf einer anderen Plattform Ntower User wie Idioten darstellt und das sogar so weit geht, dass seine Fans hier anscheinend rumbeleidigen. So kann man die kostenlose Werbung auch ruinieren.
    • @Lillyth Es ist nur eine große Frechheit so etwas zu sagen: " ach da hat der mitgemacht, das Kauf ich nicht"
      EDIT: Hierbei handelt es sich nicht um eine Anspielung auf Splatterwolf, sondern auf die von Lillyth dargestellte Situation.
      Da der Kommentator/Moderator unter mir das unter anderem falsch interpretiert/gelesen hat habe ich diese Klarstellung eingefügt
      Das Spiel wurde nicht nur von Samb entwickelt, da steckt Arbeit von anderen Personen noch drin.
      Nur wegen einer Person etwas nicht zu kaufen ist einfach nur dumm. Das hat nichts mit irgendeiner Firmenpolitik zu tun.

      Zum Thema Samb und ntower. Samb hat meines Wissens bis lang noch nie auf einzelne user geschweige auf ntower gezeigt und beleidigt. Er zeigt eher auf das allgemeine total danebene Verhalten von gewissen extremen Fangruppen. Ich sag nur betroffene Hunde bellen und dass hier auf ntower sich Leute z.T. sogar beleidigt fühlen zeigt doch die Hauptproblematik von ntower bzw. gewisser Nutzergruppen auf.
      Ich geh jetzt nicht da drauf ein, hier aber ein paar Stichworte: kein richtiger Schotte Argument, Kritiker sind Trolle, ect.

      Dafür können die Newsschreiber nichts, das ist eher ein Moderationsproblem. Ähnliches Verhalten sind z.B. im Apple-forum auch in der Größenordnung zu finden #YouSnoozeYouLoose oder #WhyDidn'tYouPayApplecare .

      Genauso gibt es aber genauso solche Leute, die sich bei den GamingClerks in den Kommentaren tummeln. Der prozentuale Anteil ist dabei signifikant geringer.

      Ich bin auch nicht immer seiner Meinung, kann sie aber akzeptieren. Darüber hinaus kann sogar argumentiert werden, dass die überspitze und oft nicht mal so ernst gemeinte Ausdrucksweise Satire ist.
      Wenn ihr euch wirklich beleidigt fühlt versucht doch den Kontakt aufzunehmen, schreibt was das Problem ist, oder könnt auch eine Anzeige aufgeben ( die meiner Meinung nach zu nichts führt, da haltlos). Aber dafür braucht man Rückgrat.

      Trotzig zu schreiben, man kauft sich das Spiel wegen ihm nicht, ist nicht nur kindisch, sondern unterschreibt nur seine Punkte.

      Dass das ganze so wieder ausarten musste ist nebenbei erwähnt ein perfektes Beispiel für Sambs Argumentation.

      Und dabei gibt es hier im Thread sowohl Alugard als auch Retrox, die zeigen, dass es a) anders geht und b) es auf ntower neben den Extremen auch noch normale User gibt.

      Edit: ntower selbst zeigt hier die Professionalität. Das muss man loben. Statt sich angesprochen und beleidigt zu fühlen berichtet man neutral über die Situation, dass ein Spiel, bei dem der Main Programmer Samb von den Gamingclerks ist, auf die Switch kommt.

      @Alugard
      Kann man so auch sagen. MMn kam es zwar zuerst mobile, die steam Version war aber schon früh in der Entwicklung geplant. Ich persönlich würde es noch unter Multiplatform laufen lassen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nemesistower ()

    • „Ach der hat mitgemacht, dann kauf ich das nicht“.

      Genau [email protected]'Nemesistower' hat Splatterwolf gar nicht geschrieben. Ich zitiere ihn mal.

      „Spiel interessiert mich überhaupt nicht. Da es wohl von den GamingClerks kommt, macht es für mich noch leichter, das Spiel nicht zu kaufen.

      Erster Satz ohne Bezug auf was. Zweiter Satz kommt ein Wahrscheinlich. Das entscheidende aber „macht es für mich NOCH LEICHTER“. Das bedeutet, er kauft das Spiel nicht weil Person x dahinter steht, sondern er hatte es eh nicht vor und jetzt fällt ihm die Entscheidung noch leichter.

      Das ist ein Unterschied („Wenn man richtig lesen kann“ ;)).

      Du tust hier gerade einen User denunzieren und auch Samb hat das auf Twitter öffentlich gemacht. DAS GEHT GAR NICHT

      Solche Anschuldigungen und Drohungen bitte ich zu unterlassen. Die newsschreiber wissen zudem über unsere Handlungen und sind damit einverstanden.

      Und nun, bitte zurück zum Thema. Klärungsbedarf per PN. Auch jede weitere Lästerei wird sofort unterbunden, egal gegen wen.