Ash und Pikachu auf neuen Abenteuern in Pokémon – Der Film: Die Macht in uns [PM]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ash und Pikachu auf neuen Abenteuern in Pokémon – Der Film: Die Macht in uns [PM]

      Der neueste Pokémon-Film, welcher in Japan mit dem Untertitel "Minna no Monogatari" (auf deutsch: Jedermanns Geschichte) diesen Monat seinen Kinostart hatte, wurde endlich offiziell für den Westen angekündigt. Während das Abenteuer von Ash und Pikachu in Amerika als "Pokémon the Movie: The Power of Us" bekannt ist und Ende November sowie Anfang Dezember 2018 in lokalen Kinos zu sehen sein wird, bringt man den Film unter dem Namen "Pokémon – Der Film: Die Macht in uns" nach Deutschland. Einen festen Termin haben wir bislang nicht in Erfahrung bringen können, es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass wir ebenso im November in den Genuss kommen werden dürfen.

      Mit der Ankündigung veröffentlichte man zugleich den ersten deutschen Teaser-Trailer zum Film, welcher uns einen Vorgeschmack auf die deutschen Stimmen der Charaktere gibt. Außerdem können wir euch das offizielle Artwork zum Film mitsamt deutschem Logo sowie eine Pressemitteilung mit weiteren Details zum Film präsentieren.





      Ash und Pikachu auf neuen Abenteuern in Pokémon – Der Film: Die Macht in uns

      Erster Trailer zum neuen Pokémon-Zeichentrickfilm enthüllt

      London, UK, 30. Juli 2018: The Pokémon Company International kündigte heute einen neuen Zeichentrickfilm an, Pokémon – Der Film: Die Macht in uns, auf den sich Fans schon bald freuen können.

      Pokémon – Der Film: Die Macht in uns, der auf der weltweit beliebten Pokémon-Marke basiert, folgt Ash und Pikachu auf einem neuen Abenteuer, das sie mit einer Gruppe neuer und vielfältiger Charaktere zusammenbringt. Seit seinem Debüt als Pokémon – Der Film: Jedermanns Geschichte in Japan, wo die Marke ihren Ursprung hat, hat dieser Film bereits ein großes Publikum erreicht.

      Zusammenfassung von Pokémon – Der Film: Die Macht in uns:
      Eine junge Sportlerin, die ihre Laufschuhe eventuell an den Nagel hängt, ein notorischer Lügner, ein schüchterner Forscher, eine verbitterte alte Frau und ein kleines Mädchen mit einem großen Geheimnis – das Einzige, das sie gemeinsam haben, ist ein kleines Städtchen am Meer. Jedes Jahr versammeln sich die Einwohner dieses Ortes, um das Legendäre Pokémon Lugia zu feiern, das den Wind bringt und dadurch vor langer Zeit den Ort vor der Zerstörung rettete. Das Festival ist ein freudiges Ereignis, mit einem Pokémon-Fang-Rennen und einer zeremoniellen Flamme, die mit ihrem hellen Feuer Lugia herbeiruft. Aber als eine Reihe von Vorfällen nicht nur das Festival bedroht, sondern auch alle Menschen und Pokémon, die dort ihr Zuhause haben, können Ash und Pikachu die Situation allein nicht retten. Können diese Menschen trotz ihrer Unterschiede zusammenfinden, um ihren Ort zu retten? Oder wird alles zerstört werden?

      Fans können sich den ersten Trailer zum Film auf dem offiziellen Pokémon YouTube Kanal über folgenden Link ansehen: youtu.be/eNgptW04fuE . Die ersten Aufführungstermine können sie von ihrem lokalen Sendeunternehmen erfahren.

      Besuche Pokemon.de, um mehr über Pokémon-Zeichentrick zu erfahren und dich auf den sozialen Netzwerken mit #PokemonDieMachtInUns an den Gesprächen zu beteiligen.
      Kann euch der Teaser-Trailer überzeugen und freut ihr euch schon darauf, ein weiteres Abenteuer gemeinsam mit Ash, Pikachu und den vielen weiteren Charakteren zu erleben?

      Quelle: The Pokémon Company-Pressemitteilung
    • Vorsicht, wenn behauptet wird, der Trailer oder Teaser könne Aufschluss über die verwendeten Stimmen/Synchronsprecher geben. Trailer und Teaser werden meist recht kurzfristig synchronisiert und teilweise sogar von unterschiedlichen Synchronstudios produziert. Die verwendeten Stimmen sind keineswegs sicher.
      --

      The rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, moon to sun. Give peaceful rest to the living dead.
    • Synchro ist okay. Könnte im Vergleich zur japanischen Version an manchen Stellen hoffentlich noch was emotionaler ausfallen, aber ich bin mal optimistisch. Werde mir sehr wahrscheinlich beide Sprachversionen aneignen und mir dann später nochmal ein Urteil fällen, was Synchro usw. angeht.Das Logo ist solala. Mochte das weiße Logo im Original da doch irgendwie ein wenig mehr. Wirkte puristisch und hatte was. Man hat sich aber Mühe gegeben das Festival Setting da sogesehen miteinzubringen. Der Name geht auch in Ordnung. "Everybody's Story" bzw. "Everyone's Story" 1:1 zu übersetzen hätte in sowas wie "Die Geschichte aller" "Jedermanns Geschichte" resultiert.
      Die diversen Posterdesigns zum Film sehen sehen auch immer noch sehr hübsch aus.