10 Nintendo Switch-Titel von Nintendo verkaufen sich mehr als eine Million Mal – Liste der Software-Verkaufszahlen und Millionen-Seller veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab davon nicht mal die Hälfte der Spiele. :D
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • 1-2 Switch ist überraschend weit oben. Gut, ist natürlich ein Starttitel, der auch gut die Funktionen der JoyCons nutzt. Da werden sich einige diese "Tech-Demo" geholt haben. Vermutlich haben aber die wenigsten wirklich viel Zeit damit verbracht. Nintendo wird's egal sein, die haben damit auch Geld verdient, wenn es nur 1-2 Stunden gespielt wird...
    • Die Verkaufszahlen von 1-2-Switch und Xenoblade dürfte man durchaus tauschen, denn dann wären sie auch von der Qualität der Titel passend. :P

      MK8 Deluxe ist schon der Wahnsinn. Dürfte wohl sogar konsolenübergreifend das erfolgreichste Remastered-Spiel sein, das es je gab.

      Bei Donkey Kong hätte ich mit deutlich höheren Verkäufen gerechnet, weil das Spiel noch viele Leute nachholen müssten, aufgrund der sehr niedrigen Nutzerbasis der Wii U.
      Nothing is given. Everything is earned.
    • Zitat von Loco4:

      das trifft vielleicht auf alle zu, die das spiel bereits für wii u hatten.
      jedoch gab es nicht sonderlich viele wii u Besitzer wie wir wissen.
      daher wird es sich bei den meisten Käufern um "Neukunden" handeln, die das spiel zum ersten mal kaufen.
      das ist das was viele immer vergessen, wenn sie sich über die ganzen ports beschweren.
      und mario kart dürfte hierbei das beste Beispiel sein für die Daseinsberechtigung der wii u ports (zum vollpreis). immerhin ist es nicht mehr all zu weit davon entfernt sich öfter verkauft zu haben als wii u Konsolen.
      Siehe unten.

      Zitat von TheMadZocker:

      Ooooder der Großteil der Kunden von DKCTF besitzt keine WiiU und haben es somit nie gespielt, weswegen sie es als Switch-eigenen Titel ansehen.

      Auf der WiiU hat DKCTF zu Release ebenfalls 60€ gekostet. Ich sehe da also keinen Unterschied, sollte man es vorher nie besessen haben.
      Nein hat es nicht, es wurden sogar 10 Euro drauf gelegt als beim damaligen Release.

      Wir können hier noch so viel reden, Fakt ist eben folgender: Wir reden über ein Spiel vor vier Jahren, welcher als Port nun erschienen ist. Es ist also kein neues Spiel.

      Für solche Ports, die nicht erweitert worden sind, wird noch mehr Geld verlangt als beim Release vor 4 Jahren.

      Und wer sich das zum Vollpreis geholt hat, ob nun Neukäufer oder vorheriger Besitzer, hat wohl das kritische Denken nicht an den Tag gelegt und das kritisiere ich wiederrum.

      "Aber das ist ja jedem das Seine." Höre ich da aus der nächsten Ecke.

      Ja, aber bitte nur nicht beschweren wenn es um Dinge wie Online Service, freche DLCs oder dergleichen geht, denn ihr seid dafür verantwortlich dass das Unternehmen entsprechend so agiert, weil man es sich ja mit einem machen lässt.
    • @Zenitora du sprichst nur Leuten das kritische Denken ab nur weil Sie zu anderen Schlüssen kommen als du.

      Donkey Kong hat einen neuen Modus mit Funky Kong als spielbaren Charakter, bietet also sehr wohl mehr als auf der Wii U. Wenn man keine Wii U hatte ist es die Chance ein unbestreitbar exzellentes Spiel zu erleben.

      Klar hätten es 40€ auch getan. Aber wenn Nintendo den Markt richtig einschätzt, und dass tun sie wohl, wenn man sich die Verkäufe ansieht, nimmt man eben 60€ für einen Vollpreistitel.

      Ich würde z.B. auch 60€ für ein aufgehübschtes Xenoblade 1 zahlen, auch wenn das Original noch länger zurück liegt als Donkey Kong.


      Der Wert liegt nun mal im Auge des Betrachters. Es ist vollkommen in Ordnung auf eventuelle Umstände hinzuweisen, die Bewertung ob diese ins Gewicht fallen oder nicht, sollte aber jedem einzelnen Überlassen werden.
    • Zitat von air:

      du sprichst nur Leuten das kritische Denken ab nur weil Sie zu anderen Schlüssen kommen als du.

      Donkey Kong hat einen neuen Modus mit Funky Kong als spielbaren Charakter, bietet also sehr wohl mehr als auf der Wii U. Wenn man keine Wii U hatte ist es die Chance ein unbestreitbar exzellentes Spiel zu erleben.

      Klar hätten es 40€ auch getan.


      Aber wenn Nintendo den Markt richtig einschätzt, und dass tun sie wohl, wenn man sich die Verkäufe ansieht, nimmt man eben 60€ für einen Vollpreistitel.

      Ich würde z.B. auch 60€ für ein aufgehübschtes Xenoblade 1 zahlen, auch wenn das Original noch länger zurück liegt als Donkey Kong.


      Der Wert liegt nun mal im Auge des Betrachters. Es ist vollkommen in Ordnung auf eventuelle Umstände hinzuweisen, die Bewertung ob diese ins Gewicht fallen oder nicht, sollte aber jedem einzelnen Überlassen werden.
      Welche Schlüsse denn? Das ist genau das wonach es aussieht.

      Dieser Mode ist wohl keineswegs dessen 20 Euro wert und rechtfertigt auch nicht die draufgelegten 10 Euro.

      Ah, dann haben wir uns ja nichts mehr auszutauschen. 40 Euro, eben.

      Ah, die alte Leier mit Angebot und Nachfrage: Ein nettes Totschlagargument, das man überall einbinden kann. Komme mir vor wie 1969. Aber eben...das Verhalten wie oben von dir geschildert beschreibt eben wunderschön das nicht vorhanden kritische Denken.

      Ich sage ja auch entsprechend dass es jedem das Seine ist, nur haben diese werten Käufer in meinen Augen den Mund zu halten wenn Nintendo anfängt das Geld den Leuten aus der Tasche zu ziehen mit Season Passes wie von Zelda Brot, gewissen Paywalls wie bei Metroid Samus Returns oder eben dem Online Service, denn die sind für das im Endeffekt verantwortlich.
    • Das Xenoblade 2 nur 1,42 Millionen Einheiten abgesetzt hat ist schade, ich weiß zwar das es das bis dato am meisten verkaufte Spiel der Reihe ist aber es hätte doch deutlich mehr verdient, ist bei meinen favorisierten Spielen sogar noch vor Zelda : BOTW auf Platz 1.

      Das sich Mario Kart und Odyssey toll verkaufen war eh zu erwarten, hab die beiden auch aber von der Spielzeit komme ich da nicht mal annährend an Xeno 2 und Zelda ran, aber gut, bin halt auch nicht so der Multiplayer und Jump & Run Zocker.

      Interessiert hätte mich noch wie Bayonetta sich geschlagen hat oder halt auch mal die Thirds die diese Barriere geknackt haben könnten, zbsp. Skyrim, Fifa, Doom usw.
      Freundescode : SW-6929-7763-1288 / Hapymaher

      Pokemon Go Trainercode : 1548 4565 5503


    • Es wurden, Stand 30.08.2018 (im Gesammten Lebenszyklus) weltweit knapp 20 Millionen Switches verkauft!.. 19,67Mio um genau zu sein.. Relativ schnell zu recherchieren ...

      Zum Vergleich: Dia PS4 konnte sich (Stand Ende 2017) 73,6 Mio. mal verkaufen... weiß leider nicht ob die Pro da mit eingerechnet ist.

      Verstehe nicht ganz, wo die Zahlen herkommen sollen, dass die Switch sich über Nacht vor die PS4 gesetzt hat und der Wii als erfolgreichste Konsole relativ dicht auf den Fersen ist. Ganz zu schweigen vom 3DS der sich seit 2011 knapp 75 Mio mal verkaufen konnte...

      Sorry, aber die Verkaufszahlen der Switch in diesem Artikel sind schlichtweg falsch!
      Nintendo hat sich *erholt in diesem Fiskaljahr 20Mio Einheiten abzusetzen!

      Mario Odyssey Zahl als erfolgreichstes Switch Spiel stimmt aber!

      Edit: *erhofft sollte das heißen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von justchriz ()