Umfrage der Woche: Seid ihr mit dem Nintendo eShop der Nintendo Switch zufrieden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage der Woche: Seid ihr mit dem Nintendo eShop der Nintendo Switch zufrieden?

      Ich grüße alle Leserinnen und Leser, die wieder einmal hierher gefunden haben. Ihr sucht die Umfrage der Woche? Dann seid ihr hier ganz richtig. Auch wenn es uns weder leicht fällt, im Sommerloch ein attraktives Thema zum diskutieren zu finden, noch, bei diesen Temperaturen überhaupt etwas getippt zu kriegen, so haben wir uns schließlich doch etwas einfallen lassen, worüber wir heute mit euch sprechen wollen. Gewohnterweise gibt es zuerst aber den Rückblick auf die vergangene Woche.

      Umfrage der letzten Woche:

      Thema beim letzten Mal war das frisch angekündigte Nintendo Labo: Toy Con 03 – Fahrzeug-Set, welches bereits kommenden Monat erscheinen wird. Nachdem wir ein Allround-Paket und ein speziell für Roboter-Fans entworfenes Paket zum Start der Nintendo Labo-Produktreihe erhalten haben, kommen als nächstes Fans von Racing- und Erkundungsspielen voll auf ihre Kosten. Wir haben euch in unserer Umfrage gefragt, wie das dritte Set bei euch ankommt, und das sind die Ergebnisse:
      1. Oh ja, bisher sieht das richtig kreativ und spaßig aus! Ich bin positiv gestimmt es mir (irgendwann) zu kaufen. (67) - 37%
      2. Nein, es sagt mir nicht zu. So einen Karton-Quatsch brauche ich nicht bei mir zuhause. (47) - 26%
      3. Das Konzept vom neuen Set scheint ganz nett zu sein, aber Nintendo Labo will mir einfach nicht so recht gefallen. (46) - 25%
      4. Ich bin mir noch unsicher und warte weitere Informationen dazu ab. (16) - 9%
      5. Egal, wie es wird, ich kaufe jedes Nintendo Labo-Set! (0) - 0%
      Unserer Abstimmung nach gefällt das Fahrzeug-Set 37 % aller Stimmen richtig gut, weshalb diese User auch einen Kauf einplanen. Konträr dazu steht die zweitbeliebteste Meinung, welche äußerst negativ ausfällt und 26 % der Gesamtstimmen ausmacht. Zumindest weitere 25 % gaben an, dass das neue Set zumindest ein interessantes Konzept habe, sie selbst aber keinen Gefallen an Nintendo Labo im Allgemeinen finden können. Alle weiteren Meinungen und Kommentare findet ihr in der Umfrage vom letzten Mal.

      Umfrage der Woche:

      Der Nintendo eShop ist euch allen hoffentlich ein Begriff. Ursprünglich ungefähr im Sommer 2011 als Online-Shop und Anlaufstelle für rein digitale Software auf dem ursprünglichen Nintendo 3DS gestartet, breitete sich der virtuelle Nintendo-Laden und das Nintendo eShop-Branding auch auf andere Nintendo-Konsolen aus. So hatte man auf Wii U und Nintendo Switch selbstverständlich direkt zum Start der jeweiligen Konsole Zugang zum Nintendo eShop und konnte sich seine liebsten Spiele, Demoversionen und mehr digital herunterladen. Noch zu Nintendo 3DS-Zeiten setzte man bei Nintendo häufiger darauf, kleine Eigenproduktionen im Nintendo eShop zu veröffentlichen, welche sich nicht als vollwertige Spielerfahrung hätten durchsetzen können (später aber als ebensolche auch im Handel erschienen sind) – Dillon's Rolling Western, Pullblox, FreakyForms und einige mehr. Mit der Zeit bekam diese Sparte an Nintendo-Spielen aber immer weniger Aufmerksamkeit, sodass auf Wii U und Nintendo Switch so gut wie kaum reine Download-Spiele von Nintendo veröffentlicht wurden.

      Natürlich gehört der Nintendo eShop nicht nur Nintendo, sondern dient auch all den anderen Entwicklern und Publishern als Plattform, um ihre Spiele zu vertreiben und zu vermarkten. In jüngsten Jahren wurde der Nintendo eShop vor allem unter Indie-Entwicklern beliebt, da sich ihre Spiele auf Nintendo-Konsolen mitunter am besten verkauft haben. Manche gingen sogar soweit, sich zum sogenannten "Nindie" zu machen – also zu einem Indie-Entwickler, der ausschließlich oder hauptsächlich für Nintendo entwickelt. Der Erfolg hält bis heute an und noch immer hören wir monatlich oder wöchentlich von phänomenalen Verkaufszahlen für Indie-Produktionen. Gewiss, der Nintendo eShop ist eine Plattform, die jede Menge Erfolgsaussichten bietet, aber auch mit einigen Risiken verbunden ist. Immerhin ist es nicht garantiert, dass Spieler von einem bestimmten Spiel erfahren, wenn wöchentlich dutzende Neuerscheinungen im Shop landen.

      Was den Nintendo eShop auch schon seit jeher auszeichnet, ist seine Trennung auf den verschiedenen Plattformen. Zwar nennt Nintendo ihren digitalen Marktplatz auf allen Geräten gleich, jedoch kann man den Nintendo eShop der Wii U nicht etwa auf der eigenen Nintendo Switch aufrufen. Genauso kann man auf dem Nintendo 3DS nicht durch die Neuerscheinungen der Nintendo Switch stöbern. Jede Nintendo eShop-Instanz ist für sich selbst und komplett unabhängig von den anderen. Dadurch wird einem zwar nur das geboten, was auch tatsächlich auf dem jeweiligen Gerät spielbar und relevant ist, allerdings wurde auf diese Weise auch ein mögliches Cross-Buy-System von bestimmten Titeln, welche dann doch auf mehreren Nintendo-Konsolen erschienen, verhindert. Besonders spürbar wurde das bei der unzähligsten Veröffentlichung einer Virtual Console-Version des SNES-Klassikers Super Mario World, für den Spieler immer und immer wieder Geld ausgeben mussten, obwohl sie den Titel womöglich bereits mehrmals digital bei Nintendo erworben haben. Aufgrund der fehlenden Virtual Console auf der Nintendo Switch gehört dieses Problem für den Moment zwar der Vergangenheit an, kann in Zukunft aber wieder an Relevanz gewinnen.

      Seit der Einführung der Nintendo Switch hat Nintendo einige Optimierungen an dem Konsolen-eigenen Nintendo eShop vorgenommen. In verschiedenen Bereichen werden nun die Bestseller, aktuell beliebte Spiele, die neuesten Empfehlungen, kommende Spielehits und so weiter vorgestellt. Aber reicht das aus, um den Spielern genug Übersicht zu bieten? Zusätzlich zum Nintendo eShop versucht man in der Mitteilungen-Sektion der Konsole immer wieder bestimmte Spiele, Serien und Genres zu bewerben, was schließlich zurück in den Nintendo eShop weiterleitet.

      Wer bis hierhin gelesen hat, wird merken, dass das Thema "Nintendo eShop" durchaus komplex ist. Wir wollen euch in der heutigen Umfrage der Woche dennoch fragen, ob ihr mit dem Nintendo eShop der Nintendo Switch zufrieden seid. Wählt dazu die für euch passendste Antwortmöglichkeit in unserer Umfrage aus und erklärt eure Ansicht doch gerne unten im Kommentarbereich. Wir sind schon sehr gespannt, was ihr zu sagen habt.
      Seid ihr mit dem Nintendo eShop der Nintendo Switch zufrieden? 286
      1.  
        Durchaus, aber es gibt immer Aspekte, an denen man arbeiten kann. (96) 34%
      2.  
        Eher nicht. Es gibt vieles, was man am Nintendo eShop verbessern müsste. (86) 30%
      3.  
        Ich bin unentschlossen. Positives und Negatives halten sich bei mir die Waage. (58) 20%
      4.  
        Absolut nicht. Der Nintendo eShop ist eine Katastrophe. (25) 9%
      5.  
        Ja, ich bin total zufrieden, so wie es gerade ist. (17) 6%
      6.  
        Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (4) 1%
    • Wenn man Wöchentlich oder fast Täglich den eShop öffnet ist er voll in Ordnung und übersichtlich. Wenn man allerdings mal paar Wochen nicht hinein sieht, Scrollt und sucht mach fast zu Tode. Leider werden einem neue Demos auch nicht angezeigt, die muss man auch explizit suchen.

      Was ich ebenfalls nicht mag ist, da Sieht man sie die Neuveröffentlichungen an, ist ganz unten angekommen, klickt auf mehr laden und erhält dann ne kleine Liste und muss erst recht wieder runterscrollen.

      Aber ansonsten Find ich die Gliederungen in den Spieleinträgen recht gelungen, Große Bilder, Trailer, Preis usw alles schön übersichtlich. Aber Nintendo wird hier sicher noch das eine oder andere Hinzufügen. Bin dann eher auf die Neuerungen gespannt.
      Die Wege des Nintendo sind unergründlich
    • Wie bei jedem Shop wird es einfach unübersichtlich, je mehr Spiele da sind. Wer nach einem älteren Titel sucht ist da eigentlich verloren. Ich fände es gut, wenn man die gekauften Spiele auch bewerten könnte, so hätte man bei der Suche auch gleich einen Hinweis, ob das Spiel was taugt resp. man könnte es gleich nach Wertungen sortieren lassen.
    • Meine Wahl fällt auf "Durchaus, aber es gibt immer Aspekte, an denen man arbeiten kann.". So wäre wie zu Wii Zeiten eine Sortier Funktion nach Entwicklern ganz gut und nach Spiele Bereich. wie RPG's. Bei der Wii gab es solche Schaltflächen.

      Und dann würde mich eine Bewertungsoption 1-10 in den Kategorien Grafik, Sound & Atmo und Spielspaß wünschen. Nur für Nutzer die die Software auch haben natürlich. Finde ich schade, das es das nicht gab. Dies gab es auf der Wii über den Nintendo Kanal, auf dem 3DS und der Wii U. Nur in Stufen 1 bis 5 in Sternen.
      (Bald wieder aktiv im Forum nach Umzug)

      Derzeit am Spielen
      MK8D (Online) + Sonic Mania Plus
      Diabolisches Gehirnjogging (3DS)
      Pokémon Kristall (Retro)
      AC:PC (Mobil)
      Asphalt 9 (PC)
    • @DiaDemon Auf erhältliche Demos wird man immer wieder per Neuigkeiten hingewiesen und da ist auch ein Link zum eShop mit eben diesen.

      Zur Umfrage :

      Allgemein fehlt ein Bewertungssystem für gekaufte Spiele, das gab es ja bei WiiU eShop, warum auf der Switch nicht weiß Nintendo vielleicht nicht mal selber, vielleicht haben sie die Option vergessen.

      Noch etwas das mich besonders nervt ist das Retail gekaufte Spiele im eShop nicht als gekauft angesehen werden, auch eigentlich etwas das sie schon lange hätten beheben müssen denn so zeigt er immer wieder DLC's als gekauft an aber das Hauptspiel nicht....das ist beknackt.

      Ansonsten gefällt er mir schon ganz gut, wenn auch etwas unübersichtlich wenn man ältere Titel sucht, eine Option gewisse Titel auszublenden wäre vielleicht noch nett denn durch diese NeoGeo und mittelprächtige Nindie Spieleflut zu Scrollen nervt.
      Da würde sicher auch das angesprochene fehlende Bewertungssystem helfen denn die Gurken könnte man dann aussortieren und auch gute Nindies wie Hollow Knight bekämen dennoch ihre gerechtfertigte Aufmerksamkeit da sie sicherlich weit oben landen würden mit 5/5 Sternen.
      Freundescode : SW-6929-7763-1288 / Hapymaher

      Pokemon Go Trainercode : 1548 4565 5503

    • Zitat von Micha-Teddy93:

      So wäre wie zu Wii Zeiten eine Sortier Funktion nach Entwicklern ganz gut und nach Spiele Bereich. wie RPG's. Bei der Wii gab es solche Schaltflächen.
      es gibt zumindest einen Filter. Wenn du auf "Suche" gehst, haste unten dann "Suche über Filter", da kannste nur nach Demos suchen oder bestimmten Preisregionen oder nach Software mit Angeboten oder eben nach Genres (RPG, Action, Puzzle, Adventure usw.) Auch lassen sich die Titel z.B. nach Beliebtheit sortieren (wohl die derzeit meist verkauften Spielen).

      Nichts weltbewegendes, aber wenigstens etwas. Gehe mal davon aus, dass mit der Einführung des Abos das Ganze auch aktualisiert wird, etwas ansprechender sein wird.
    • Zitat von EmpireOfSilence:

      Auf erhältliche Demos wird man immer wieder per Neuigkeiten hingewiesen und da ist auch ein Link zum eShop mit eben diesen.
      Scheint an mir Vorbeigegangen zu sein. Das setzt wohl voraus, dass man regelmäßig in den Neuigkeitenkanal hineinsieht. Oder muss man dafür die jeweiligen Kanäle abonniert haben?
      Dennoch Umständlich, dass ich an andere Stelle nachsehen muss, ob es neue Demos gibt, anstatt die neuesten schön aufgelistet zu haben.

      Die Demo zu Yokus Island hab ich auch nur über ntower erfahren und musste im eShop explizit nach dem Spiel suchen, weil es über die Demoauflistung zu umständlich war.
      Die Wege des Nintendo sind unergründlich
    • Ich mag und hasse ihn zugleich. Positiv ist definitiv die Schnelligkeit, was man vom 3DS und Wii U eShop leider überhaupt nicht behaupten kann. Auch bin ich mit dem Design der einzelnen Spieleseiten ziemlich zufrieden und hätte auch kein Problem mit, wenn das so bleibt.

      Schlecht ist aber ganz klar die nicht vorhanden Übersichtlichkeit. Wer sich nicht täglich über Spiele informiert, hat da echt ein Problem. Auch kann ich nicht verstehen warum es keine Musik gibt. Das hatte ich an den beiden anderen eShops immer sehr gemocht. Hoffe daher, dass Nintendo da nochmal was überarbeitet.
    • Was mich stört: Hatte Skyrim digital gekauft, gestartet und dort den deutschen Track heruntergeladen. Irgendwann wurde mir das File zu gross und ich kaufte mir Skyrim als Retail nochmal. Also flott die digitale Version gelöscht, Retail gestartet, in den eshop und? Ich kann das deutsche Sprachfile nicht mehr herunterladen, obwohl es umsonst als DLC angepriesen wird. Das Feld ist ausgegraut, ich kann es nicht anklicken bzw herunterladen. Tolle Wurst. Der Support hat es mir einmal freigeschaltet wieder, aber nach dem Sd-Karten Umstieg auf was geößeres besteht das Problem wieder. Tja. Nächstes Mal gleich retail. Gut finde ich die Spieleauswahl im eshop. Auch läuft er sehr flott im Vergleich zum 3DS.

      Offtopic: Wenn jemand noch eine Lösung weiss zum DLC Problem von oben, bin ganz Ohr.
    • Andere Meinung : Ich schaue zwar öfters mal im Shop vorbei. Kaufen tue ich als Retail Liebhaber aber erst einmal nichts mehr, weil es viele gute Titel durch bestimmte Anbieter wie Limited Run Games schaffen, als physische Version zu erscheinen. Das reicht mir vollkommen aus,denn wie gesagt sind LRG nicht die einzigen, die sowas unterstützen.
      Also schaue ich mir nur Trailer zu Spielen an oder lade mir mal ne Demo.
      currently zocking --->
    • @Schwinghenlohe Also wenn du auf eine grössere SD-Karte wechselst, müsstest du einfach die Daten von der alten Karte auf die neue schaufeln.
      Also: Alte Karte in deinen PC -> Inhalt auf die Festplatte kopieren -> neue Karte in den PC -> Daten auf die neue Karte ziehen. Habe ich auf der Switch zwar nie gemacht, aber auf dem 3DS ging das beim Wechsel problemlos...
      Grundsätzlich aber schon doof, wenn man DLC's nicht einfach erneut laden kann, mit Software müsste es ja auch gehen...