Nintendo Switch Online-Dienst startet in der zweiten Septemberhälfte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie hier schon mehrmals angesprochen, ein paar mehr Information wären langsam fällig. Ansonsten ist der Preis fair.
    • Zitat von Recke Revali:

      @YoungSuccubus Das Online-Spielen ist kostenlos. Diese Zusatz-Features kriegst du nur, wenn du zahlst. Das ist ja der Sinn dahinter. Kostenlos testen wirst du das nicht können.
      Das Online Spielen wird mit dem Start des dienstes nicht mehr kostenlos sein, sondernd ein Feature davon. Und es ist eben das einzige Feature aus dem Paket, das man aktuell testen kann. Mit miesem Ergebnis.

      Zitat von Recke Revali:

      Beispiel Restaurant: "Ja, ich weiß nicht so recht. Sie haben neue Dinge ins Menü aufgenommen. Tja, die möchte ich erstmal kostenlos haben, vielleicht zahl ich dann das nächste mal dafür." Siehste? Geht nicht!
      Schlechter Vergleich. Zum einen, weil sich materielle Dinge nicht mit Online-Diensten vergleichen lassen. Weiter, weil ich bei Restaurants weiß was ich bestelle, steht ja auf der Karte, oder ich auf Fragen an die Bedienung in der Regel (je nach Preiskategorie des Ladens) vernünftige Auskünfte zum Produkt bekomme oder eigene Wünsche äußern kann (Bitte Kartoffeln statt Pommes). Zum Anderen, weil ich, wenn meine Anforderung "Hunger! Will Essen!" lautet, aus vielen Restaurants auswählen kann. Lautet meine Anforderung "Will Savegames auf der Switch sichern" hab ich keine Alternativen. Gäbe es eine, z.B. sichern auf microSD, würde ich über den Online-Dienst keine 5 Sekunden mehr nachdenken und den frühestens dann kaufen wenn ich diverse, sehr überzeugende, Testberichte gelesen habe.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Ich finde 20€/Jahr mehr als fair. Auf der PS4 bezahle ich das Dreifache und kann mit den monatlichen Spielen so gut wie nie was anfangen. Letztlich geht es mir nur darum, online spielen zu können. Klar, Geschmäcker sind verschieden, aber bei der mauen und teils sehr trashigen Auswahl, werden viele Leute meiner Meinung sein. Seit Monaten lade ich mir die Plus-Games schon gar nicht mehr runter. Mal abgesehen vom online gaming und cloudsave, gibt es den Rest auch ohne Abo. NES ist jetzt auch nicht so meins, aber den Ansatz, jederzeit bei einem stetig wachsenden Archiv frei wählen zu können, finde ich viel besser. Und sind wir doch mal ehrlich: Es wird zu 100% nicht nur beim NES bleiben und das wissen wir alle. Da ich Monster Hunter und vor allem Smash ohne Ende suchten werde, ist das Abo für mich unverzichtbar. Wir sollten lieber dankbar sein, dass es bis jetzt völlig kostenlos ist. Und nochmal: Das sind 20€ im Jahr. Gehe ich mit meiner Freundin einmal Pizza essen, ist das Geld binnen Minuten weg.

      Und dass die Spiele bei vielen angeblich auf der Switch so schlecht laufen (online), ich sehe bei mir zumindest zwischen PS4 und Switch keinen Unterschied. Läuft bei beiden für mich zufriedenstellend über LAN.

      Dennoch hoffe ich noch auf ein paar Kleinigkeiten, wie z.B. ein Nachrichtensystem. TS brauche ich mangels Anschlusses im Pro-Controller nicht, fand es bis jetzt mit dem Handy immer viel bequemer. Würde man die Online-App optimieren, wäre ich schon sehr zufrieden mit. Wäre nämlich super nicht immer ins Homemenü wechseln zu müssen, um mit den Freunden interagieren zu können.
    • Zitat von Lockenvogel:

      Ich bin so leicht bis mittelschwer entsetzt darüber, dass sich hier viele Leute regelrecht darauf 'freuen' für einen Dienst zu zahlen, der bisher kostenlos war! Ach nee, ich vergaß, man wird ja temporär mit solchen NES Uralt-Großtaten wie Donkey Kong oder Ice Climber verwöhnt... dann geht's ja!
      Naja, zumindest gibt es was extra. Zu Anfangszeiten des XBOX Goldabos gab es nix für wesentlich mehr Geld. Ich musste den Service immer nur für mein SkyGO Abo kaufen und war echt angepisst. Naja...

      Ich bin eher entsetzt wie sich Leute über die 20/12= 1,67€/Monat Kostenfalle aufregen. Ein Abo was einem in den Ruin treiben könnte sieht anders aus. Besser wäre natürlich ein kostenloser Service, aber ich denke perspektivisch wird Nintendo die Online Bibliothek sehr stark erweitern.
    • Ich werde es ganz bestimmt vermissen meine Spiele jederzeit kostenfrei online spielen zu können. Das war für mich immer ein großer Pluspunkt, den mir Nintendo geboten hat. :(

      Auf der anderen Seite muss ich aber auch sagen, dass das Angebot aus meiner Sicht echt sehr fair ist. 19,99€ für ein Jahr? Es gibt deutlich sinnlosere Sachen, für die ich Monat für Monat mein Geld aus dem Fenster werfe.

      Ich arbeite also 2 bis 3 Stunden und kann mir dafür ein ganzes Jahr dieses Abo leisten. Dazu bekomme ich einen Cloudspeicher, in der ich meine Spielstände hochladen kann, sowie den Zugriff auf eine große Auswahl an Nintendo-Klassikern, auf die ich jederzeit zugreifen kann und welche stets erweitert wird. Alleine für diese neue (und bessere) Art der Virutal-Console würde sich dieses Abo für mich lohnen...

      Mein Freund zahlt für sein Playstation 4-Mitgliedschaft fast das dreifache und bekommt "tolle" Gratisspiele, die er entweder schon hat, oder welche er niemals kaufen oder gar spielen wollte. <X
      Meistens lädt er sich diese nur runter, spielt sie dann 5 bis 10 Minuten und das war es dann auch schon.
      Da finde ich Nintendos Lösung auf Klassiker zu setzen um einiges schöner gelöst, aber das ist natürlich eine Geschmacksfrage.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lluvia ()

    • Zitat von Mr.Schonso:

      Auf der PS4 bezahle ich das Dreifache und kann mit den monatlichen Spielen so gut wie nie was anfangen. Letztlich geht es mir nur darum, online spielen zu können. Klar, Geschmäcker sind verschieden, aber bei der mauen und teils sehr trashigen Auswahl, werden viele Leute meiner Meinung sein. Seit Monaten lade ich mir die Plus-Games schon gar nicht mehr runter.
      Dito, ich habe das Abo jetzt seit knapp 2 Monaten und schon keine Lust mehr drauf. Die Plus-Spiele sind "die üblichen Verdächtigen" Also AAA und AA Sony Exklusivtitel, dazu meist irgendwelche billig-Indies. Ich meine, PS Plus kostet 60 € im Jahr, da sist der Preis für 1 Spiel, da kann man eigentlich auch nicht meckern, allerdings können sie sich dann die Plus-Spiele auch sparen und mal Geld in die Hand nehmen um ihren Store übersichtlicher zu gestalten, der ist nämlich eine Vollkatastrophe.


      Zitat von Mr.Schonso:

      Und dass die Spiele bei vielen angeblich auf der Switch so schlecht laufen (online), ich sehe bei mir zumindest zwischen PS4 und Switch keinen Unterschied. Läuft bei beiden für mich zufriedenstellend über LAN.
      Ist unterschiedlich, ich hatte bei Splatoon 2 und MK 8 Deluxe Haufenweise laggs, Abbrüche und Glitches, die beide teilweise unspielbar gemacht haben. Was ja teilweise auch am P2P lag, wenn dein Host eine 16000er Leitung hat oder einen hohen Ping. Ich hoffe, das Nintendo hier komplett auf eigene Server umstellt.
    • @YoungSuccubus Gut, aber es sagt ja keiner, dass Nintendo nicht genau Informationen dazu bringt. Ich denke, es ist sogar höchstwahrscheinlich. Schließlich will Nintendo dafür werben um Geld damit zu verdienen. Genaue Informationen würde ich in einer Direct Ende August / Anfang September erwarten. Aber kostenlos ausprobieren kannst du diese Features sicher nicht. Wenn du dann zum Start noch große Zweifel hast, dann schließ einfach kein Abo ab oder gib ihm eine Chance. Weil, ganz ehrlich, was sind denn schon 20€?

      @YearofLuigi Ja, da hast du recht. Auch wenn ich denke, dass Mario Maker viel wahrscheinlicher wäre als ein Animal Crossing. Schließlich lebt es von der Online-Funktion. Ich hätte ja Smash im September erwartet, aber jetzt ist doch nichts da. Ein Animal Crossing 2018 kannst du dir aber streichen.
    • @Juggi83

      Mir geht's auch nicht um die 20,-€, mir geht es um die für mich völlig paradoxe "...juhu, endlich darf ich für's online zocken zahlen..." Mentalität!
      Mir kann's ja eigentlich relativ egal sein, ich spiele nicht online, aber sich über einen kostenpflichtigen Dienst zu freuen, der nahezu ohne erkennbaren Mehrwert (Cloud-Saves und uralte NES Games auf Zeit... naja, ich bitte euch) zum jetzigen Gratis-Modell auskommt, will einfach nicht in meinen Kopf!
    • Zitat von Lluvia:

      Ich arbeite also 2 bis 3 Stunden und kann mir dafür ein ganzes Jahr dieses Abo leisten. Dazu bekomme ich einen Cloudspeicher, in der ich meine Spielstände hochladen kann, sowie den Zugriff auf eine große Auswahl an Nintendo-Klassikern, auf die ich jederzeit zugreifen kann und welche stets erweitert wird. Alleine für diese neue (und bessere) Art der Virutal-Console würde sich dieses Abo für mich lohnen...

      Mein Freund zahlt für sein Playstation 4-Mitgliedschaft fast das dreifache und bekommt "tolle" Gratisspiele, die er entweder schon hat, oder welche er niemals kaufen oder gar spielen wollte.
      Besser sei mal dahingestellt. Alles was nur ein Leihservice ist im Medienbereich, ist z.B. in meinen Augen einfach nur ein Rückschritt und wird von mir kategorisch nicht gekauft. ;)

      Und das mit deinem Freund kann man genauso auch umdrehen und von dem Angebot von Nintendo behaupten. Ich habe absolut kein Interesse daran 20€ im Jahr für alte NES-Gammelkamellen zu bezahlen, die mich eh nicht interessieren (wenn wir meine Ablehnung von Leihsystemen mal kurz ausklammern). Sehe also nicht warum das Angebot von Nintendo unbedingt besser als das von Sony in der Hinsicht sein soll da es im Endeffekt einfach nur am individuellen Spielegeschmack der betreffenden Person liegt. :) (btw, das Angebot von PS Plus mag ich auch nicht, nur um das anzumerken ;) )