Nintendo hat insgesamt über 700 Millionen Hardware-Einheiten verkauft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von Lluvia:

      Ich bin wirklich, wirklich froh, dass Nintendo sich nicht wie die anderen Hersteller den Technikwettrüsten verschrieben hat, sondern einen ganz eigenen Weg geht.
      Seit dem DS hat Nintendo die richtige Nische gefunden. Ich meine, seit dem SNES gingen die VKZ immer weiter zurück, wie man sieht. Das lag zum einen an der Konkurrenz, die diesen Exklusivbann aufgelöst hat (Final Fantasy, Dragon Quest...) zum anderen aber auch daran, das Nintendo zweimal mit nicht konkurrenzfähiger Hardware um die Ecke kam und das nur durch geniale Programmierer im eigenen Haus und bei diversen 3rds und 2nds kompensiert hat.

      Zum einen wäre da der Game Boy, der eigentlich, verglcihen mit dem, was Sega, Atari und später auch Bandai gebracht haben, eine Steinzeitkonsole war, aber die Spiele stimmten eben. Zudem der Batterieverbrauch, nicht wahr, Sega :sonic:

      Zum anderen das SNES, das 1990 eigentlich dem Mega Drive und dem Neo Geo unterlegen war, außer in den darstellbaren Farben. Und genau dieser Umstand, sowie geniale Programiiertricks (Donkey Kong Country, Yoshis Island, Star Fox, Super Mario RPG...) haben Nintendo da nochmal gerettet. Das N64 wurde ja oft verschoben und umbenannt, als es dann rauskam, war die Playstation über 1,5 Jahre auf dem Markt und konnte eine Userbase aufbauen. (DS und 3DS kann man hie rnahtlos einfügen, mit ihren Up to Date Bildschirmen :troll:

      Beim Gamecube hat Nintendo, bis auf die fehlende DVD Unterstützung eigentlich alles richtig gemacht, der hatte nämlich in sehr vielen Bereichen mehr Power als die PS 2, erschien Zeitnah und es gab viele gute Spiele. Das die PS 2 so durch die Decke gegangen ist, war natürlich nicht absehbar, aber vermutbar. Das DVD-Feature und das die PS 1 schon so erfolgreich war, das hat Sony geholfen, mit der eigentlich schwächsten Konsole der Generation die beiden anderen zusammen doppelt und dreifach hinter sich zu lassen. Es waren Leute wie Satoru Iwata und Shigeru Myiamoto, die sich das Konzept der Wii ausgedacht haben, weil sie genau wussten: Noch einen Gamecube verträgt Nintendo nicht.

      Da sman auch schnell auf die Nase fallen kann, erlebte ja Sony dann mit der PS 3, zumindest zu Beginn: Viel zu teuer, kein Alleinstellungsmerkmal, Microsoft und Nintendo zogen vorbei. Und weil die Wii so gut funktionierte, plante man die Switch. (Ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, das die Switch eigentlich früher erscheinen sollte, aber die Technik noch nicht so weit war). Den Prototypen, die WiiU, haben wir schon 2012 spielen dürfen.

      Ich bin sehr gespannt, was Nintendo uns noch so liefert. Eigentlich hatte ich z.B. mit einer Art "GAME BOY Premium" als DS-Nachfolger gerechnet, stattdessen kam der 3DS.