Nicalis stellt alle Modi des Crossover-Prüglers Blade Strangers vor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nicalis stellt alle Modi des Crossover-Prüglers Blade Strangers vor

      Bevor Nintendo am 7. Dezember mit dem “ultimativen Crossover-Prügler“ in den Kampfring ruft, ist am 28. August erst einmal Blade Strangers dran. Das 2D-Kampfspiel vereint renommierte Indie-Charaktere aus Spielen wie The Binding of Isaac oder Shovel Knight unter einem Dach. In einem Blog-Post stellt Publisher Nicalis nun die Spielmodi vor, die uns in Blade Strangers erwarten.

      Story-Modus

      Erlebt mit jedem Charakter eine individuelle Geschichte, um Lina zu bezwingen. Auch Lina kann im Story-Modus gespielt werden, dann verspricht Nicalis allerdings ein alternatives Ende.



      Arcade-Modus

      Prügelt euch durch eine Serie an Kämpfen gegen CPU-Gegner, ohne euch über eine Hintergrundgeschichte Gedanken machen zu müssen. Der Schwierigkeitsgrad, das Zeitlimit und die Anzahl der Runden pro Kampf können angepasst werden.



      Missions-Modus

      Im Missions-Modus erwarten euch zwei Disziplinen: Herausforderungen und Überleben. In den Herausforderungen verbessert ihr eure Fähigkeiten, indem ihr verschiedene Kombos aller Charaktere zu meistern versucht. In Überleben kämpft ihr gegen aufeinanderfolgende CPU-Gegner auf dem leichten, normalen oder schweren Schwierigkeitsgrad.



      Versus-Modus

      Hier tretet ihr lokal gegen eure Freunde oder CPU-Gegner an.



      Online-Modus

      Der Online-Modus bietet drei untergeordnete Modi: Casual Matches, wo ihr euch an einem Freundschaftskampf beteiligt, Stealth Matches, wo darüber hinaus auch die Spielernamen etc. verborgen werden und League Matches. In League Matches kommt ein Ranking-System zum Einsatz, das gewährleistet, dass ihr stets auf Spieler mit ähnlichen Fähigkeiten trefft. Die Rangliste kann jederzeit aufgerufen werden und wird im monatlichen Rhythmus zurückgesetzt. Natürlich könnt ihr auch (private) Räume erstellen.



      Trainings-Modus

      Der frei gestaltete Trainings-Modus bietet euch haufenweise Optionen, die euch dabei unterstützen, eure Fähigkeiten bestmöglich zu verbessern. Beispielsweise stellt ihr die Menge an Lebenspunkten oder das Verhalten eures CPU-Trainingspartners ein. Auch können bestimmte Aktionen aufgezeichnet und anschließend wiederholt werden – beispielsweise Angriffe, die der CPU-Gegner ausführt, sodass ihr üben könnt, auf einen bestimmten Angriff zu reagieren.



      Weiteres

      Neben diesen Spielmodi bietet Blade Strangers beispielsweise noch ein Tutorial und eine Spieleanleitung. In den Optionen passt ihr die Steuerung und die Anzeige/Audio-Einstellungen an. Auch erwarten euch umfangreiche Statistiken, die beispielsweise aufzeigen, welche Charaktere ihr am meisten bzw. am wenigsten spielt.



      In welchem Modus werdet ihr die meiste Zeit mit Blade Strangers verbringen?

      Quelle: Nicalis
    • @Lillyth
      Ich glaube von Nicalis kommt erstmal nichts mehr hierüber. Bis auf Binding of Isaac ist der Release der Spiele in physischer Form hier noch Mangelware. Dabei sind das mittlerweile schon acht Releases (Isaac, Cave Story, Tiny Barbarian, Runner3, Ittle Dew 2, The End is Nigh, Wonderboy, Code of Princess) und da kommen eben noch viele Sachen wie Crystal Crisis, Blade Strangers, Redout, RemiLore...

      Schade eigentlich, weil Nicalis schon wirklich ausgewählte und richtig gute Spiele im Portfolio hat und die Editionen einfach nur gigantisch sind.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon