gamescom 2018 // Football Manager Touch 2019 erscheint für die Nintendo Switch mit der Bundesliga-Lizenz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @camora
      Es ist ja nicht so, als würde Retail nicht genug auf den Markt kommen, worauf ich auch Lust hätte. :D

      Ich scheue mich grundsätzlich nicht dagegen, auch digital was zu kaufen, aber in höheren Preisregionen ist das Ärgernis natürlich höher, wenn es einem doch nicht gefällt. Ab 20 € aufwärts kaufe ich Spiele tatsächlich nur, wenn ich auch wirklich davon überzeugt bin, dass sie was taugen.

      Ich bin jetzt auch nicht der Spieler, der alte Versionen sofort ersetzt. Mit einem Fifa komme ich viele Jahre hin, aber es kann durchaus mal vorkommen, da die Preise der Spiele recht schnell sinken, dass man doch mal ein Update macht. Insofern ergibt es für mich keinen Sinn im eShop für etwaige Spiele den vollen Preis zu zahlen.

      Ich habe eigentlich keine Spiele für "zwischendurch". Lege ich ein Spiel ein, dann spiele ich es auch eine ganze Weile bis ich dann wieder was anderes für einen längeren Zeitraum spiele. Fifa habe ich bspw. kurz nach Release viele Stunden gespielt und erst wieder eingelegt, als das WM Update kam, auch wieder einige Runden gespielt und seitdem nicht wieder angerührt.

      Da sind wir einfach unterschiedliche Spielertypen, deswegen verwundert sicherlich auch nicht, dass wir da unterschiedlicher Meinung sind.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Ich hab früher gerne die alten Manager-Simulationen von EA gespielt, diese News haben daher mein Interesse geweckt. Gerade die enthaltene BuLi-Lizent macht mich neugierig, vielleicht hole ich mir das Game....
      Umso größer ist für mich allerdings die mittlerweile jährlich enthaltene Enttäuschung über das Fehlen der BuLi in PES...
      Behold the Power of Aura!

    • @johnchrono
      Die aktuellen Teile bzw. die der letzten Jahre hatten nie die komplette BuLi inbegriffen. Lediglich vereinzelte Mannschaften, mit denen Konami einen Lizenzvertrag abgeschlossen hatte, waren enthalten (wie beispielsweise beim kommenden Ableger Schalke 04).
      In der guten alten PES-Zeit gab es die Bundesliga zwar mit den original-Spielern aber nicht mit Emblems und Stadien (in PES 5 hießen die Bayern beispielsweise "Isar" glaube ich). Ich persönlich spiele PES über die Xbox One, kann also auch nicht von selbst gemachten kits profitieren, so wie unsere PS4-Freunde.
      Das mit den EA-Spielen ist nur meine persönliche Meinung, was Du damit machst, bleibt dir überlassen ;)
      So, erstmal genug Off-topic für heute :D
      Behold the Power of Aura!

    • @Ghost of Tsushima absolut korrekt. Und da haben wir wohl aneinander vorbei geredet. :) Ich bezog mich auf die letzten Teile des Football Manager. Bei PES hast du natürlich Recht.

      Und wegen des EA-Managers: das war eher ein Scherz. Daher auch der Zungen-Snmiley. Damals war das halt ne Glaubensfrage, welchen man spielt. Aber natürlich soll jeder so glücklich werden, wie es ihm für richtig deucht. :)
    • @johnchrono
      Kann ja mal vorkommen :P
      Hab neulich erst wieder den 08er Manager mit Hans Meyer auf dem Cover gefunden, gute alte Zeiten :* was soll's, mal sehen, vielleicht hol ich mir den Football Manager für die Switch, bin noch unschlüssig, dafür hab ich schon zu lange keinen Manager mehr gespielt... jetzt kommen erstmal PES und FIFA, die haben Vorrang :D
      Behold the Power of Aura!

    • @Ghost of Tsushima Aye. :)

      Also ich liebe den FM 18. Er ist vor allem entschlackter, als die großen PC-Brüder, was mir sehr entgegen kommt. Man braucht also pro Spieltag nicht gefühlt vier Stunden. ^^ Und dank der Portabilität der Switch kann man immer mal wieder an seiner Taktik schrauben, auf dem Transfermarkt wildern oder Verhandlungen führen. Das einzige, was mich dezent stört, ist die ebenfalls gedrosselte Statistik. Aber wenn eh erstmal PES und FIFA für dich anstehen, passt das ja ohnehin.