USA: Octopath Traveler an der Spitze der Software-Charts vom Juli 2018 – Nintendo Switch meistverkaufte Konsole

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USA: Octopath Traveler an der Spitze der Software-Charts vom Juli 2018 – Nintendo Switch meistverkaufte Konsole

      Die NPD Group, ein Marktforschungsunternehmen in den USA, hat in der Nacht die neuesten Daten vom US-Videospielmarkt veröffentlicht. Bezogen auf den Juli 2018 beziehungsweise den Tagen vom 7. Juli 2018 bis zum 4. August 2018, ergaben sich ganze 749 Millionen US-Dollar an Umsatz (etwa 648 Millionen Euro), 14% mehr als im Juli 2017 (wir berichteten). Für Hardware wurden 217 Millionen US-Dollar, für PC- und Konsolen-Software 246 Millionen und für Zubehör 286 Millionen US-Dollar ausgegeben. Anzumerken ist auch, dass in den Charts digitale Umsätze und Ausgaben nur teilweise berücksichtigt werden, da nicht jedes Unternehmen seine Daten an die NPD Group weiterleitet. Hier die Software-Charts aus den USA vom Juli 2018, gemessen am generierten Umsatz:

      Nintendo Switch-Software*
      1. Octopath Traveler
      2. Mario Kart 8 Deluxe
      3. The Legend of Zelda: Breath of the Wild
      4. Super Mario Odyssey
      5. Mario Tennis Aces
      6. Captain Toad: Treasure Tracker
      7. Splatoon 2
      8. Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy
      9. Donkey Kong Country: Tropical Freeze
      10. LEGO Die Unglaublichen
      Nintendo 3DS-Software*
      1. Pokémon Ultrasonne
      2. Pokémon Ultramond
      3. WarioWare Gold
      4. Mario Kart 7
      5. Captain Toad: Treasure Tracker
      6. Super Smash Bros. for Nintendo 3DS
      7. Super Mario 3D Land
      8. Minecraft: New Nintendo 3DS Edition
      9. Super Mario Maker for Nintendo 3DS
      10. Meisterdetektiv Pikachu
      Allgemeine Software-Charts für Juli 2018
      1. Octopath Traveler*
      2. Grand Theft Auto V
      3. Mario Kart 8/Mario Kart 8 Deluxe*
      4. Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy
      5. The Legend of Zelda: Breath of the Wild*
      6. Far Cry 5
      7. Super Mario Odyssey*
      8. The Crew 2
      9. Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege
      10. Mario Tennis Aces *
      11. FIFA 18**
      12. Lego Die Unglaublichen
      13. God of War (2018)
      14. Captain Toad: Treasure Tracker*
      15. NBA 2K18
      16. Call of Duty: WWII
      17. Detroit: Become Human
      18. MLB 18: The Show
      19. Minecraft**
      20. Destiny 2**
      (*: Keine digitalen Verkäufe einberechnet, nur physische Software-Verkäufe
      **: Keine digitalen PC-Verkäufe einberechnet)

      Weiterhin gibt es die folgende Meldung: Nintendo löste Ubisoft als Publisher mit dem meisten Umsatz in 2018 bisher ab. Nintendo ist auch der Publisher mit dem meisten Umsatz im Juli 2018. Auch wenn keine digitalen Einnahmen/Verkaufszahlen von Nintendo an die NPD Group gegeben wurden, so führt Octopath Traveler dennoch die Software-Charts gemessen an den Einnahmen an. Ein weiteres Detail, dass Mat Piscatella, Analyst bei der NPD Group, anmerkte, ist, dass der Anteil an Spielen mit einer ESRB-Alterskennzeichnung von "Teen" oder "Everyone" um 22 Prozent auf 1,2 Milliarden US-Dollar gewachsen ist. Insgesamt machen Spiele mit einer "Teen"- oder "Everyone"-Alterseinstufung 44 % der Ausgaben durch den Konsumenten aus.

      Im Hardware-Segment war die Nintendo Switch wieder die meistverkaufte Hardware, sowohl gemessen an verkauften Einheiten als auch am Umsatz. Die Nintendo Switch ist auch die meistverkaufte Nintendo-Konsole in einem Juli seit 2009. Aber es ist auch seit Dezember 2017 wieder der erste Monat und seit Erscheinen der insgesamt siebte Monat, in dem die Nintendo Switch an erster Stelle bei den Einnahmen durch Hardware steht. Allerdings ist die Nintendo Switch bislang nicht die meistverkaufte Konsole des Jahres 2018. Diesen Titel trägt weiterhin Sonys PlayStation 4. Dennoch ist die Nintendo Switch die einzige Konsole, die ein Wachstum an Umsatz gegenüber dem Vorjahr erlebt, nämlich um 70 %.

      Der allgemeine Umsatz durch Hardware in 2018 wird vor allem durch die aktuellen Konsolen, aber auch durch das Nintendo Classic Mini: NES und das Nintendo Classic Mini: SNES angetrieben. Wie immer spricht Mat Piscatella auch in einem YouTube-Video über die Veränderungen des US-amerikanischen Spielemarktes:



      Quelle: GamesBeat (1), (2), YouTube (Mat Piscatella - NPD Analyst, US Video Games)
    • Wer hätte gedacht, dass sich so eine kleine Konsole ganz nach oben kämpft? :)

      Das Konzept ist einfach toll, und dürfte im Sommer einen kleinen Bonus gegenüber den stationären Konsolen haben.

      Ach ja, die E3 scheint vergessen, und die Gamescom kann der Switch noch einen kleinen Schub verpassen!
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Hurra für Octopath Traveler. ICh sehe die bei Square schon total verwirrt sitzen und sich fragen "Warum kaufen die im Westen ein KLassisches Retro RPG? Die mögen doch nur seichte schnelle Action Kost! Das hat unserer Zielgruppenanalyse doch gezeigt! Wir haben drei zwöfjährige gefragt ob sie lieber eine Explosion sehen oder 30 Seiten Text lesen!". :D

      GTA 5 auf Plart 2... Das Spiel ist ziemlich genau 6 Jahre alt, hat sich bereits über 90 Millionen mal verkauft und ist noch immer jeden Monat in allen westlichen Märkten in den Top 5.
      Wer kauft das die ganze Zeit? Sind das wirklich alles neue Spieler, oder werden da monatlich so viele Spieler fürs Cheaten in GTA online gebannt und müssen sich das Spiel neu kaufen um wieder spielen zu können?
    • Sehr gut das OT der Switch super Verkäufe beschert und bis Ende des Jahres wird es bestimmt ein Kopf an Kopf Rennen wer die meisten Konsolen Verkauft im Jahr

      @Cristiano Fast 700k verkaufte Konsolen bei allen Nintendo Konsolen ist echt stark und das zeigt mal wieder wie wichtig die USA ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fuma ()

    • Hier die geleakten Hardware-Zahlen:

      Switch : 263 Tsd.
      PS4: 187 Tsd.
      Xbox One : 152 Tsd.
      3DS : 84 Tsd.
      Rest (NES Classic, SNES Classic etc.) : 344 Tsd.

      resetera.com/posts/11559228/

      Starke Zahlen für Nintendo! Klar hat man auch davon profitiert, dass der Sommer bei der Konkurrenz eher „lahm“ ist (sonst wäre das uralte GTA V nicht so hoch plaziert).
      Aber wie es schon in der News steht, war dies der stärkste Juli einer Konsole seit 2009. Smash Bros. hat hier einen sehr großen Einfluss, da es in den USA eine riesige Fanbase hat.
      Nintendos Millionen-Seller und ein Verkaufszahlen-Vergleich zwischen der Switch und der PS4:

      Guide zum Klingen-Erhalt in Xenoblade 2:
    • Schicke Zahlen, sehe das wie die anderen hier, das wird bis Ende 2018 ein Kopf an Kopf rennen wer die Meisten Konsolen 2018 verkauft.

      Octopath Traveler freut mich persönlich sehr, ist in meinen Augen auch ein sehr gutes "klassisches" JRPG mit allen stärken und schwächen die dazu gehören. 8) Hatte auf jeden Fall viel Spaß mit dem Titel und würde mich über einen Nachfolger der noch Kleinigkeiten verbessert freuen. Und denke das durch diesen Erfolg Square sich mit Sicherheit an diesen dransetzt. :thumbup:
    • @Lunarbaw

      Bei mir ist es genau andersrum. Ich kenn einige die ständig sagen: „Pokemon, Smash,.. waren alles Spiele die ich auch spielen würde, zu Weihnachten Kauf ich das Ding!“

      Denke mal dass dieses Pokemon vor allem bei den „alten Hasen“ einschlagen wird. Kann mich selbst mit diesem Spiel gut identifizieren, hab es damals mit 7-8 Jahren auf dem Gameboy hoch und runter gespielt und werde es mir allein wegen der schickeren Optik zu Gemüte führen. Kann mir gut vorstellen, dass Nintendo damit viele um mein Alter herum erreichen. Ich selbst hab mir dann in der Pupertät auch nochmal einen Gameboy Advance SP zugelegt, um Pokemon Rubin spielen zu können.
    • @Andynukular

      Ach Andy Pokémon schon vergessen?
      Bisher sind bei jeden Release eines Pokémon die Verkäufe der HW in Millionen hoch geschossen, egal wie gut oder schlecht der Teil war.

      Spiderman ist zu speziell und rdr ist Multi
      Du hast schon bei Detroit dich geirrt und. Deine Prognosen waren auch schon mal besser.

      Nintendo wird dieses Jahr erneut dominieren und das mit nur zwei Titeln.

      Pokémon ist nun mal eine Gewalt die nicht mal Kratos bezwingen kann
    • @Lunarbaw Ist in meinem Umfeld genau anders herum. Die Leute, die LetsGo kritisch sehen und auf 2019 warten wollen, sind die, die schon lange wegen anderer Spiele ne Switch haben. Die Pokemon Fans in meinem Umfeld, die noch keine Switch haben, und die überhaupt mit dem Gedanken spielen ne Switch zu kaufen (2018 oder 2019), werden alle dieses Jahr schon zuschlagen. Wobei das natürlich keine repräsentativen Zahlen sind, wir reden hier von 3-4 Leuten. Der Rest hat eh schon ne Switch.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • @Andynukular

      In den USA hat aber schon jeder Gamer ne PS4 stehen. Überhaupt kommt Sony bei Neuverkäufen langsam an eine Grenze, ich denke mal das viele Verkäufe bei denen keine Neukunden sondernd Bestandskunden mit Ersatzkäufe für kaputte Konsolen sind. Bringt natürlich auch Geld, aber keine neuen Kunden für Spieleverkäufe...
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Eine Konsole steht im dritten und vierten Jahr in der Blüte ihres Lebenszyklus. Und die aktuelle Generation wurde durch die Mid-Gen-Upgrades zusätzlich gepusht. Von daher wenig verwunderlich, dass PS4 und One immer noch so gute VKZ haben.

      Ich glaube auch, dass inzwischen eine nicht unerhebliche Anzahl an Spielern auf die Mid-Gen-Konsolen umsteigen. Das bringt den Herstellern, wie @YoungSuccubus schon erwähnt hat, zusätzlichen Umsatz mit der Hardware, aber verhältnismäßig weniger neue Kunden.

      Die Switch ist immer noch am "sich Entwickeln", während für One und PS4 so langsam das Zenit überschritten ist und die neue Generation eingeleitet wird.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Ist es nicht total egal, wer jetzt an welcher Stelle steht und wer wie viel verkauft? Wichtig ist doch vor allen Dingen, dass sich die Konsolen gut verkaufen. Das ist bei der PS4 und der Switch der Fall. Das heißt für alle Spieler der entsprechenden Hardware wiederum auch, dass sie dafür auch Spiele bekommen, weil das Interesse und der Bedarf da ist.

      Es kann einem also eigentlich egal sein, wer genau vorne steht und aus welchen Gründen. Wenn sich damit manche gerne profilieren, sollen sie das gerne tun, das ändert aber nichts daran, dass es für Videospieler insgesamt gut läuft.

      Auch bei Spielen ist es egal, an welcher Stelle sie stehen. Wichtig ist, dass sich die Spiele so verkaufen, wie sich der Publisher das wünscht, um sicherzustellen, dass der Support bleibt und eventuelle Nachfolger oder ähnliche Projekte in Angriff genommen werden können.

      In diesem Sinne: Don't feed the trolls.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon