Viele neue Einzelheiten zum Story-Modus aus Team Sonic Racing verraten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Viele neue Einzelheiten zum Story-Modus aus Team Sonic Racing verraten

      Fans von SEGAs schnellem Igel, die sich gerade in Köln auf der gamescom 2018 befinden, sollten nicht an SEGAs Messestand vorbeirasen, wo in diesem Jahr Team Sonic Racing zum Anzocken ausgestellt wird. Der rasante Fun-Racer wartet mit einzigartigen Strecken und Items sowie einer interessanten Team-Mechanik auf, die Genre-Standards aufrütteln soll. Bis zum Erscheinungstermin gen Ende des Jahres dauert es noch etwas, weshalb man uns regelmäßig mit neuen Infohappen zum Spiel versorgt. Die aktuellen Einzelheiten stammen dabei aus dem japanischen Famitsu-Magazin.

      Auf zwei Magazinseiten stellt der Producer des Spiels, Takashi Iizuka, den Story-Modus namens "Team Adventure" vor. Dabei erlebt man eine völlig neue Geschichte rund um die Charaktere des Sonic-Universums, welche von einer mysteriösen Figur zum Grand Prix eingeladen werden. Bei der Figur handelt es sich um den neu enthüllten Dodonpa, einem seltsamen Tanuki, der in einem Egg Mobile-ähnlichem Gefährt unterwegs ist. Er fungiert als Sponsor des Grand Prix, wobei seine wahren Absichten ein Rätsel sind. Für gewöhnlich zeigt er sich nett und redselig, doch ist all das nur Fassade? Im Laufe des Abenteuers werden es die Spieler sicherlich herausfinden.

      Um im "Team Adventure"-Modus voranzukommen, müssen verschiedene Racing-Missionen absolviert werden, die von einer Weltkarte aus angesteuert werden. Darunter ein "Überlebensrennen" im "Last-Man-Standing"-Stil oder eine Ring-Herausforderung, bei der möglichst viele der ikonischen Sammelgegenstände eingesackt werden müssen. Mit zunehmendem Fortschritt werden auch neue Fahrer und Ausrüstungsteile für den eigenen Wagen freigeschaltet. Der Schwierigkeitsgrad der Missionen kann dabei selbst ausgewählt werden. Auf diese Weise können auch Anfänger ihr Fahrtalent trainieren.

      Iizuka könne im aktuellen Moment nicht verraten, wie groß der Umfang des Modus ausfalle, heißt es. Allerdings soll es etwas an Zeit beanspruchen, bis man am Ende angekommen ist. In den Missionen können Sterne verdient werden, wenn bestimmte Voraussetzungen erreicht wurden. Iizuka denkt, dass das Erlangen aller Sterne deutlich länger dauern wird.



      Freut ihr euch auf einen ordentlichen Story-Modus oder reichen euch die hitzigen Mehrspieler-Partien?

      Quelle: Nintendo Everything
    • Wenn Dodonpa sich nicht als Eggman in Verkleidung herausstellt, werde ich ein halbes Jahr lang Froggy als Avatar wählen. Aber ein Mensch in einem Tanuki-Kostüm? Wer sollte schon auf so eine bescheuerte Idee kommen? :P

      Etwas schade am Story-Modus finde ich, dass es nur eine Map gibt. Hätte mich extrem über eine Hubworld wie in Diddy Kong Racing gefreut. Naja, wat solls!