Vorschau: Team Sonic Racing

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorschau: Team Sonic Racing

      Auf der gamescom 2018 haben wir in den Messehallen einen Blick auf Team Sonic Racing wagen können, jedoch leider nur auf die Version für PlayStation 4. Dennoch, im Gameplay sollte sich da nicht viel im Vergleich zur Nintendo Switch-Fassung unterscheiden, und so fuhren wir einige Rennen mit den beliebten Charakteren aus der Sonic-Serie. Für mich als Fan der Vorgänger schwebte die Frage im Raum: Was hat sich im Vergleich zu den Vorgängern verändert? Die Antwort, die sowohl positiv als auch negativ ist, findet ihr im folgenden Vorschaubericht:

      Hier geht es zur Vorschau!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Ich persönlich habe Sonic Transformed sehr sehr gerne gespielt, es hatte einfach was frisches mit den sich wechselnden Gefährten.

      Aber wie hier geschrieben wurde, fehlt trotz der Teammechanik irgendwas.
      Auch wenn ich Interesse habe, da reicht mir Mario Kart als Funracer. Oder ich warte eben etwas bzgl. Preis. ;)
    • Klingt doch schonmal gut. Einige Kinderkrankheiten scheint das Spiel noch zu haben, aber es klingt nach nichts, was man bis zum Release nicht noch ausmerzen könnte. Ich kann mir zudem auch vorstellen, dass SEGA bisher bewusst nur die ersten Strecken zeigt. Bei 21 Strecken sind sicherlich auch einige mit komplexerem Aufbau mit dabei. Bei den beiden geistigen Vorgängern waren die ersten paar Strecken auch recht simpel gestrickt.

      SEGA hat übrigens bereits bestätigt, dass es möglich sein wird, gemeinsam mit Freunden ein Online-Team zu bilden - auf Wunsch auch via Splitscreen. :)
    • Der enorme Vorteil den die beiden Vorgänger halt hatten war imo, dass es ein Sega All Stars Racer war. Damit hatte man viele verschiedene Styles und Strecken drin, dass es mega abwechslungsreich war. Schade, dass jetzt nur noch die bunten Sonic Welten dabei sind :P Aber gut wird das Spiel sicherlich dennoch, Transformed fand ich deutlich besser als MK8.

      Smooth Seas don't make good sailors.
    • Mit dieser Vorschau wird meine Vorbestellung hinfällig, hatte ich doch noch insgeheim auf die Transformationstechnik aus dem U-Vorläufer gehofft. Die im wahrsten Sinne des Wortes dynamischen Strecken scheinen hier auch zu fehlen, also wird gewartet, bis weitere Informationen (Tests, etc.) bekannt sind.