Um 18 Uhr startet die "Nindies Showcase Summer 2018"-Präsentation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um 18 Uhr startet die "Nindies Showcase Summer 2018"-Präsentation

      In einer halben Stunde startet Nintendos neueste Videopräsentation, das "Nindies Showcase Summer 2018", welches allerhand Ankündigungen für Nintendo Switch-Besitzer in petto haben soll. Doch anstatt über große Titel wird im Vorfeld der PAX West, ähnlich wie im letzten Jahr, über die neuesten und viele unangekündigte Indie-Hits für die Nintendo Switch berichtet. Vermutlich wird auch wieder Damon Baker, Senior Manager bei Nintendo of America, die Moderation übernehmen. Hier der Livestream:



      Wenn ihr nicht nur zusehen, sondern auch mit anderen aus unserer Community schreiben wollt, dann könnt ihr auf unserem Discord-Server gehen und eure Gedanken teilen.

      Quelle: Twitter (Nintendo of America), YouTube (Nintendo)
    • Nachdem ich FTL lange gesuchtet habe (und immer noch hin und wieder dem Spiel verfalle) wollte ich schon eine ganze Weile Into the Breach versuchen. Mal schauen was es auf der Switch kostet.

      Muss aber sagen, dass bei mir am Ende kurz das Herz ausgesetzt hat. Habe zwar nicht wirklich erwartet, dass Shantae als Newcomer für SSBU angekündigt werden würde, aber der letzte "Reveal" am Ende hat meine minimale Hoffnung plötzlich auf 100 gedreht nur um sofort eine Bruchlandung zu machen. XD

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • @Nintendofan77 Kann ich nachempfinden. Gibt zwar der ein oder andere Indie Titel der wirklich gut ist. Also optisch und vom Inhalt aber ich hab mir nicht die Switch dafür gekauft. Bin schon langsam etwas genervt. Nintendo hat eben gemerkt das damit sehr gut Lücken gefüllt werden können. Ich hab mir dieses Jahr bisher noch kein Switch Spiel geholt weil ich die Ports schon besitze. Kaum zu glauben letztes Jahr eines der besten gaming Jahre von Nintendo überhaupt mit gleich 3 AAA Titeln und jetzt das. Schade das sie Yoshi und Fire Emblem verschieben mussten.
    • @Zgravity

      Na ja. Mit SSBU und Pokemon Lets Go haben wir auch dieses Jahr zwei AAA Titel. Hinzu gesellen sich Titel wie Super Mario Party, Kirby Star Allies und mindestens 3 Labo Sets. Mit Octopath Traveller, MHUG, The World ends with you haben wir auch starke Thirds. Mit Hollow Knight haben wir ein einen Indie konsolenexklusiv bekommen, der es locker mit AAA Titeln aufnehmen kann. Wer kein Problem mit den Ports hatte (die ja für viele eben auch neue Spiele waren ), konnte sich gar nicht beschweren.

      Mag sein, dass der Geschmack einiger nicht getroffen wurde, aber schwach war auch dieses Jahr nicht.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Rincewind Ich finde es schon schwach. Titel wie Octopath Traveler z.B gefallen mir schon sehr aber das ist mir etwas zu wenig. Ich denke auch nicht das Pokemon Lets Go ein AAA Titel ist. Einfach Mechanik und Art Design mit Hauptreihe kombiniert. Das Problem ist auch das ich seit Jahren auf ein Pokemon warte was mir gefällt und dann kommt halt das entschlackte hier. Es ist mehr Sammel Simulation als RPG. Mir ist auch durchaus bewusst das nächstes Jahr die neuen Hauptteile kommen. Darum habe ich hier eher den Fokus auf nächstes Jahr gelegt. Dein Vergleich mit Hollow Knight... findest du den nicht etwas übertrieben?
    • @Zgravity

      Hollow Knight war für mich eines der Highlights des Jahres. Es hat mir mehr Spaß gemacht und länger gefesselt als die meisten AAA Titel. Von daher finde Ichs nicht übertrieben. Im Gegenteil. Ich wünschte die AAA Produzenten würden sich da was abgucken.

      Sicher war 2017 ein wesentlich stärkeres Jahr und auch 2019 wird allein schon mit den angekündigten Titel ein sehr viel stärkeres Jahr. Mir ging es eher darum, dass auch 2018 was geboten wurde und mit SSBU wohl eindeutig ein Kracher kommt. Viele Switchbesitzer hatten keine WiiU. Das muss man auch einberechnen.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Mir gefällt der Stil aber ich habe schon genug Metroidvanias durch. Axiom Verge hab ich mal bei einem Kumpel ausprobiert. Ich bin einfach zu pingelig. Bei dem Spiel war mir z.B die Kamera zu weit weg. Heute hole ich mir Monster Hunter. Ich habe zwar schon Generations aber bei Ultimate ist es noch mehr Inhalt und ansonsten gibt es bisher für mich nur noch Smash. Ich glaube der einzige Indie Titel der mich wirklich lange halten konnte war Shovel Knight. Als Kind ging das noch aber jetzt bin ich nicht mehr dazu bereit für ein spiel das ich in wenigen Stunden durch habe mehr als 30 oder 40 auszugeben es sei denn das Hauptaugenmerk liegt auf Multiplayer. Ich erwarte jetzt nicht jeden Monat ein Spiel mit der Güte und Größe eines Xenoblades aber alle 3-4 Monate sollte eins drin sein und wenn wir mal alle Ports weglassen gab es so was bisher dieses Jahr noch nicht.
    • Zitat von Rincewind:

      Sicher war 2017 ein wesentlich stärkeres Jahr und auch 2019 wird allein schon mit den angekündigten Titel ein sehr viel stärkeres Jahr. Mir ging es eher darum, dass auch 2018 was geboten wurde und mit SSBU wohl eindeutig ein Kracher kommt.
      Nehme das zwar immer sehr sarkastisch auf. SSBU kommt zwar technisch 2018 raus, wertet das Jahr dadurch aber nicht sonderlich auf, da es fast vorbei ist. Nur weil SSBU Ende des Jahres kommt, ändert das nichts an der ansonsten relativ langen Durststrecke was neue große Nintendotitel in 2018 anbelangt.

      Pokémon Let's Go werden ja anscheinend auch als "AAA" bezeichnet, kommen aber ebenfalls erst im November raus (mal ganz von der Kontroverse abgesehen, die sich um die Spiele aufgebaut hat und die bis jetzt stark zurückbleibenden Vorbestellungen).

      2018 war kein absolut schlechtes Jahr, das will ich nicht behaupten, (da hatten die Wii und die WiiU, viel schlimmere Zeiten), im Vergleich zu 2017 habe ich halt das Gefühl, dass Nintendo nicht besonders gut geplant hat, wie sie ihre Titel übers Jahr verteilen sollen. (unter Berücksichtigung, der Entwicklungszeit versteht sich ;) )

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • @Pit93 ich glaub man hat sich einfach verschätzt damit wie gut einige Titel ankommen. Das Kirby und Donkey Kong nicht reichen werden und eine neue Marke wie Octopath Traveller nicht unbedingt alle befriedigt hätte man einfach wissen müssen.
      Das Pokemon und SSBU so spät im Jahr kommen ist einzig und alleine dem Weihnachtsgeschäft geschuldet da man in Kombination damit eben mehr Konsolen verkaufen kann.
      Man darf bei all dem aber auch nicht vergessen, dass Nintendo eh nicht von Januar bis Dezember rechnet sondern eher von April bis März (Fiskaljahr halt) und damit kommen Pokemon und SSBU zu einer ordentlichen Zeit und nicht am Ende des (Fiskal)jahres.
      Trotzdem fragt man sich wie Big N die 20 mio Switch in diesem Fiskaljahr noch erreichen will, weil SSBU alleine wird das nicht schaffen und das Pokemon let's go gemacht wurde um die Handyspieler an die Switch zu bringen sollte auch jeder sehen.