Enter the Gungeon: Special Reserve Games kündigt eine Retail-Version für die Nintendo Switch an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Enter the Gungeon: Special Reserve Games kündigt eine Retail-Version für die Nintendo Switch an

      Obwohl der Trend mittlerweile in die Richtung der digitalen Spielebibliothek geht, erfreuen sich physische Versionen, auch Retail- oder Cartridge-Versionen genannt, noch immer größter Beliebtheit. Viele haben sich, seit der Veröffentlichung im Dezember 2017, eine physische Version von Enter the Gungeon gewünscht. Special Reserve Games hat die Wünsche erhört und in Zusammenarbeit mit Devolver Digital und Dodge Roll auf Twitter eine physische Version von Enter the Gungeon angekündigt. Diese wird zuerst für die PlayStation 4 erscheinen und kurz darauf soll die Nintendo Switch-Version folgen. Ein genaues Veröffentlichungsdatum wurde bisher nicht genannt.



      In unserem Spieletest haben wir Enter the Gungeon genauer unter die Lupe genommen. Habt ihr das 2D-Actionspiel bereits gespielt und würdet euch zusätzlich noch eine Cartridge-Version in euer Regal stellen?

      Quelle: Twitter (Special Reserve Games)
    • @Tomatenmann mofd Habe neulich zum Rabatt zugeschlagen. Will es mal so sagen: Zu viel Geld habe ich nicht ausgegeben und die Qualität stimmt. Jedoch empfinde ich es als recht schwer und habe glaub ich noch nicht alle Spielmechaniken komplett begriffen.
      Habe es mir anders, mehr wie eine Art RPG vorgestellt.

      Lohnt sich, vor allem für Fans von Isaac. Jedoch würde ich digital kaufen.
    • servus, ich habe bei dem spiel mittlerweile schon ca. 40 stunden auf dem buckel und es werden noch einige folgen. wie derfabian schon gesagt hat ist es sehr schwer. es ist ein rogue-crawler (so nennt man das glaube ich), bei dem du nach dem sterben wieder von vorne anfängst. wenn du bis level 3 oder 4 gekommen bist hast du schon eine sehr gute runde gehabt. du startest immer mit einer anfangswaffe und findest in kisten bessere waffen und items. Des weiteren muss man mit der Zeit bessere waffen freischalten, die man dann auch finden kann. Die waffen sind super lustig und abwechslungsreich. es gibt verstecke level und einige dinge zu entdecken und freizuschalten. ich spiele das spiel hauptsächlich mit einem freund coop weil das doppelten spaß bringt. Mein kumpel ist auch total begeistert von dem spiel (der liebt schwer durchzuspielende spiele).
      hoffentlich hat dir das ein bisschen geholfen.
      :evil: :thumbsup:

      Freundescode: SW-0947-5877-9858

    • @Tomatenmann mofd
      Habe mir das Spiel damals auf Empfehlung eines Ntower-Mitgliedes gekauft. Es ist unfassbar schwer, bietet einen absurd hohen Umfang an sammelbaren Items und motiviert mich jedes Mal erneut eine kurze Runde zu spielen.

      Ich bin bisher nicht über das dritte Level hinausgekommen.

      Obwohl ich selbst eine Liebhaberin von Retailspielen bin muss ich @DerFabian hier zustimmen. Dieses Spiel ist zwar wirklich gut, aber es eigenet sich halt eher für "eine kurze Runde zwischendurch".
      Müsste ich für dieses Spiel ständig die Spielkarte wechseln, so würde ich es wohl überhaupt nicht spielen.
    • @Tomatenmann mofd wenn man auf Pixelart steht und Roguelikes mit viel (sehr viel) Action mag, dann ist das Spiel ein absoluter Traum. Ich habe bereits über 50h und habe es damals für 4€ im russischen Eshop geholt. Es ist zwar schwer, aber je mehr man spielt desto mehr und bessere Waffen schaltet man frei. Diese werden dann zum Zufallspool dazu gemischt und somit steigt mit jedem run die Chance weiter zu kommen. Trotzdem ist viel skull wichtig und ich kann nachvollziehen wenn es manche Personen sehr frustriert. Allerdings steckt in dem Spiel so viel Liebe zum Detail, so viele durchdachte Ideen und so viele Waffenkombinationen mit Items das kein run dem anderen ähnelt.
    • Wenn es erscheint ist es sofort gekauft, das ist mir nicht mal ne Überlegung wert. :)

      @Tomatenmann mofd
      Es ist wie schon erwähnt ein nicht gerade einfaches spiel, besonders wenn man es zum ersten mal spielt kann es sehr überfordernd und unfair wirken, besonders bei den Boss Gegnern. Aber umso mehr du spielst wird es einfacher, weil man das verhalten von den Gegnern langsam versteht.
      Neue Waffen und Gadgets schaltet man auch mit der Zeit frei, die man dann im run zufällig erhalten kann, die mehr oder weniger brauchbar sind.
      Aber es macht unheimlich viel Spaß, alleine auf die ganzen Anspielungen an anderen spielen oder Filme.
      Habe jetzt laut Switch 215 Stunden auf der Uhr, und habe immer noch sehr viel Spaß am spiel. Daher kann ich das spiel nur wärmstens empfehlen.