Splatoon 2: Renovierungsarbeiten auf der Seeigel-Rockbühne bekannt gegeben – Waffen-Update folgt Anfang September

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Splatoon 2: Renovierungsarbeiten auf der Seeigel-Rockbühne bekannt gegeben – Waffen-Update folgt Anfang September

      Es gibt Neues aus Inkopolis! Aus der Stadt der Tintenfische, Oktopoden, Quallen und weiteren maritimen Lebensformen hört man, dass Renovierungsarbeiten stattfinden sollen. Wie Nintendo über den offiziellen Nintendo VS-Twitter-Kanal bekannt gab, wird die Arena "Seeigel-Rockbühne" aus Splatoon 2 ab dem Morgen des 1. Septembers zur Baustelle. Dazu teilte man auch ein Bild, welches uns eine grobe Vorstellung davon gibt, wie die Arena bald aussehen wird. Auffällig ist dabei der deutlich offenere Bereich in Richtung des Zentrums und eine insgesamte Flächenvergrößerung für die Arena. Während der Renovierung können Inklinge und Oktolinge keine Kämpfe auf der Seeigel-Rockbühne abhalten. Die Arena ist bis zur Fertigstellung des Umbaus für den Standard-, Rang- und Liga-Kampf gesperrt. Wie lange die Bauarbeiten andauern, bleibt abzuwarten.



      Außerdem teilte man mit, dass sich das Waffen-Update für den September ein wenig verspäten wird. Im Normalfall wird Splatoon 2 zu jedem Monatsbeginn um neue Inhalte erweitert. Dieses Mal aber müssen sich Spieler einige wenige Tage länger gedulden. Dafür aber zeigt man uns ein süßes Artwork von einem Oktoling zusammen mit dem Mini-Miezrichter.



      Schon zu Zeiten von Splatoon auf der Wii U fanden Renovierungsarbeiten an bereits existierenden Arenen statt. Damals wurde die Dekabahnstation komplett umgebaut. Dieses Mal hat es die Seeigel-Rockbühne erwischt. Findet ihr es gut, dass Nintendo nicht nur Waffen, sondern auch ganze Arenen versucht, fair und ausbalanciert zu halten?

      Quelle: Twitter (Nintendo VS)
    • Einspruch! :objection:
      Herr Nogami, sie sagen, das die Seeigel-Rockbühne renoviert wird. Doch warum kommen die neuen Waffen-Sets nicht am 1. September? Hiermit unterstelle ich Ihnen, das Sie ein neues Update heimlich vorbereitet haben!

      Ne Spaß :troll:

      Finde es gut, das diese Map umgeändert wird. Ich hoffe vor allen, das das Spawn-Camping erschwert wird. Das war vor allem dort sehr frustierend :fu:
    • Sie hätten lieber die Camp schützenfisch map für den Operation Goldfisch Modus umbauen sollen. Alle Spiele die ich da hatte endeten mit einem ko Sieg für ein Team und meistens direlt nach dem ersten push, das kann einfach kein richtiges game entstehen auf dieser map, mit diesem Modus. Bei der Seeigel rockbühe hatte ich eigentlich noch keine größeren Probleme.

      Bin ja mal gespannt ob die neue Waffe noch vor dem kostenpflichtigen online Modus kommt oder danach...
    • @erdnus


      Das Problem ist nicht die Map, sondern die mangelnde Kommunikation/Flexibilität innerhalb des Teams.

      Meistens stürzen sich beide Seiten mit je vier Leuten auf die Kanone. Das Team das zuerst da ist und waffentechnisch mehr Tinte in schnellerer Zeit feuern kann, zerstört die Barriere.

      Durch die Explosion werden vom Gegner Team 2-4 Leute umgehauen, was den direkten Push erst möglich macht.

      Wenn man auf beiden Seiten immer die gleiche Taktik verwendet, dann ist das Resultat auch immer das selbe. Man muss nachgeben können, wenn man bemerkt das der Gegner die Kanone bekommen wird und sich zurückziehen und positionieren. Nach der Explosion kann man die Kanone stoppen und pushen.

      Die Map kann nichts dafür wenn alle blind zur Kanone rennen und sich sprengen lassen.

      Bei der Rockrühne gibt es mehrere Wege zum Zentrum. Dadurch verteilen sich die Leute zeitlich auf dem Weg automatisch. Beim Camp gibt es die auch, aber eben nur umständlicher und deutlich länger, daher nehmen alle die breite Straße in der Mitte.

      Es kann aber nicht die Aufgabe der Map sein, eine dumme Taktik zu verhindern.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de