Japan: Nintendo Switch verkauft innerhalb kürzester Zeit mehr physische Spiele als die Wii U

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von dv19901:

      Handheld heisst ja nicht nur Unterwegs, sondern auch entspannt Sonntags morgens im Bettchen nen Ründchen daddeln zu können.
      Wenn ich den 49 Zoll direkt daneben stehen habe, dann spiele ich auch darauf und nicht auf einer kleinen Cornflakespackung. :P
      Ich habe den Handheldmodus erste einmal benutzt, als 2 Stunden der Strom abgestellt wurde um an der Heizung zu arbeiten. XD
      Ich spiele auch alle meine GB/GBC/GBA-Spiele über den GB-Player meines GameCube wenn ich sie zu Hause spielen möchte. :)

      Zitat von dv19901:

      Mit den Savegames hat sich ja mitte nächsten Monats erledigt.
      Nicht wirklich, wir bekommen ja immer noch keine Möglichkeit zum Offline-speichern und ich lasse mich nicht mit der Sicherheit meiner Save-Files dazu erpressen Nintendo Geld für eine Funktion zu geben über die ich selbst Kontrolle haben will. :/
    • Ich bin teilweise der Meinung das die WiiU stärkere Hardware verbaut hat als die Switch.
      Habt ihr mal auf der U N4S Most Wanted gezockt oder gesehen? Das war grafisch Hammer sogar mit höher aufgelösten Texturen von der PC Version und lief super flüssig.
      Habe sowas technisch noch nicht auf der Switch gesehen.
      Immer hört man von grafischen Abstrichen oder Auflösungsreduzierungen.
    • Ich finde das ist bei den ganzen tollen Spielen, die für die Switch erscheinen, aber auch wirklich kein Wunder. Die Wii U war keine gute Konsole. Sie hat zwar herausragende Nintendospiele geboten, aber die Konsole an sich war einfach schlecht und nicht zuende gedacht.

      Hinzu kommt noch, dass ich mich nur sehr ungerne vor dem TV fesseln lasse und spiele seit jeher lieber mit Nintendos mobile Konsolen. Liegt natürlich in erster Linie daran, dass ich das Gegenteil einer Stubenhockerin bin und sehr oft unterwegs bin.

      Für mich ist die Switch die perfekte Konsole, da sie mir ermöglicht Heimkonsolenspiele endlich portabel zu erleben. Ich möchte diese Freiheit nicht mehr missen und hoffe, dass die Ära der Nintendo Switch noch sehr lange anhalten wird. :love:
    • @felix ist schwierig für mich, mittlerweile hab ich mich an die switch gewöhnt. Mir wäre es am liebsten die Hardware wäre im dock und das Bild würde auf den handheld gestreamt, mehr Auflösung und weltweite Reichweite über Satelliten oder weiß der geier. Auch eine Lösung mit Hardware im Dock und im Handheld würde mir gut gefallen.
      Sozusagen eine Wiiu die man mitnehmen kann und trotzdem zuhause über den Touchscreen Controller wie bei der U zocken kann mit allem konform wie früher. Klar wäre das dann teurer, mir wäre das aber wurscht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shulk meets 9S ()

    • Ich liebe die Wii U und hatte und habe immer noch viel Spaß mit ihr! Es ist wirklich schade, dass sie nicht erfolgreich war :( Ich liebe auch die Switch, jedoch war dieses Jahr sehr langweilig für mich, da es kaum neue Nintendo-Spiele gab. Da ich die Spiele für die Wii U schon besitze, will ich mir auch keine Ports kaufen. Wenn sie dies mit neuen Spielen wieder aufwiegen würden, wäre es ja ok, aber dieses Jahr war dies eben nicht so.
      El Psy Kongroo!
    • Für meinen Teil finde ich es sehr wichtig, dass ich Retail-Spiele im Regal stehen habe (bzw. derzeit in Kisten verpackt, wegen Renovierung ;-)). Zum Glück sind Handelsversionen immer noch, oder wieder vermehrt begehrt. Dabei will ich niemandem die Vorteile seiner digital erworbenen Spiele absprechen. Das muss schließlich jeder für sich selbst entscheiden.
      Klare Sache: Im eShop einkaufen ist bequem, geht schnell, man muss sich wegen der Verfügbarkeit keine Sorgen machen und man hat alles auf seinem Gerät. Das kann ich gut nachvollziehen. Außerdem geht ohne Updates heutzutage (leider) nichts mehr.
      Dennoch möchte ich in Zukunft nahezu nichts mehr (was Spiele angeht) digital kaufen. Es gibt so viele tolle Sachen für die Switch, auch dank so einiger Firmen, die sich ausschließlich für Handelsversionen einsetzen. Ja, das ist teurer. Aber ich liebe es nach wie vor, meine Spiele in die Hand nehmen zu können, oder in meiner Modulbibliothek zu stöbern. Das ist es mir definitiv wert. Zusätzlich mag ich Spiele, die einen hohen Wiederspielwert haben, oder die vielleicht nicht so umfangreich sind, wie großangelegte Projekte. Dazu bringen diese "kleinen" Games ein gutes Maß ein Abwechslung mit sich. Nicht nur inhaltlich, sondern auch praktisch, denn ich möchte bei allem Spaß, den ich an den "großen" Spielen habe, auch mal einen "Snack" für zwischendurch. Genau das bieten diese Art von Spielen nämlich. Grafik ist da eindeutig zweitrangig.

      Ich glaube, ich habe noch nie so viele Spiele (Retail!) in relativ kurzer Zeit gekauft, wie für die Switch. Um die 50 Games habe ich nun für diese Konsole und es macht mir immens viel Spaß. Nur die Zeit fehlt mir halt, denn ich stehe mitten im Leben, wie viele von euch sicherlich auch.

      Eines noch zum Schluss: Sollte die Entwicklung uns dahin führen, wo wir nur noch digital einkaufen und zocken dürfen (dazu zählt für mich auch das Streaming), dann würde das mein Hobby, was aktuelle Dinge angeht, nahezu komplett einschränken. Ich hoffe, dass wir in Zukunft auf vielfältige Art und Weise zocken können, damit jeder etwas davon hat. :)
      currently zocking --->
    • WiiU hätte größeren Erfolg verdient gehabt, war ne tolle Konsole mit etlichen brillanten Exklusivgames, der Misserfolg lag eher an anderen Dingen wie dem Marketing

      für die Switch freut es mich aber, das Teil ist aufgrund der schon jetzt vielen (überwiegend exlusiven) Meisterwerken ein Muss für jeden anspruchsvollen Gamer und könnte imo wenn es so weitergeht bzw. wenn man sich anschaut was für 2019 und später noch alles angekündigt ist die beste Spielekonsole seit dem legendären bis heute unerreichten SNES werden :)
    • Zitat von Kugelwilli:

      Eines noch zum Schluss: Sollte die Entwicklung uns dahin führen, wo wir nur noch digital einkaufen und zocken dürfen (dazu zählt für mich auch das Streaming), dann würde das mein Hobby, was aktuelle Dinge angeht, nahezu komplett einschränken. Ich hoffe, dass wir in Zukunft auf vielfältige Art und Weise zocken können, damit jeder etwas davon hat.
      Spätestens dann werde ich kompletter Pirat. :ugly: