Octopath Traveler: Komponist fühlt sich durch die Reaktionen zur Musik erleichtert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Octopath Traveler: Komponist fühlt sich durch die Reaktionen zur Musik erleichtert

      Videospielmusik wird von vielen Spielern nicht nur gerne im Spiel gehört, sondern auch außerhalb der digitalen Spielwelt. Das beweisen beispielsweise Soundtrack-CDs von verschiedensten Spielen. Bezüglich des Soundtracks von Octopath Traveler meldete sich nun der Komponist des Spiels – Yasunori Nishiki – zu Wort. So sei er wirklich erleichtert, dass die Musik so gut bei den Fans ankommt.
      Eines der Grundkonzepte von Octopath Traveler war, die alte RPG-Formel zu aktualisieren. Ich fühlte, dass Musik eine wichtige Rolle dabei spielte, um dieses Konzept zum Leben zu erwecken. Um ehrlich zu sein, fühle ich mich ziemlich erleichtert, so viel positives Feedback zu bekommen. Ich wollte wirklich vermeiden, die Spielefans zu enttäuschen, weshalb ich erfreut bin, dass die Musik einige gute Bewertungen bekommt.
      Bezüglich der verschiedenen Charakterthemen hat sich Nishiki einige Gedanken gemacht, inwiefern man die Hintergrundgeschichten und Personalitäten zum Ausdruck bringen kann.
      Als ich die Charakterthemen komponierte, habe ich so gut wie möglich versucht, die verschiedenen Details in der Musik wiederzugeben, unter anderem die Personalität, Erziehung und Gründe, warum sie reisen. Zum Beispiel ist Alfyn ein maskuliner, aber auch gutherziger Charakter. Ich habe hierfür den Klang des Altsaxophons gewählt, um die Doppeldeutigkeit seines Charakters auszudrücken.
      Wie steht ihr zu der Musik von Octopath Traveler?

      Quelle: NintendoLife