Photographie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hey Leute ist hier noch jemand kreativ aktiv und hat Spaß am Photos schießen?

      Was benutzt ihr für Kameras? Was für Objektive? Zeigt mal eure Arbeiten! :)

      Lasst uns mal austauschen und uns gegenseitig helfen. Was kennt ihr so für Tricks? Habt ihr gute Tipps?


      Ich fange mal an:











      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • nice! Und was für Ausrüstung nutzt du?
      Ich hab die Nikon d7100, dazu nen Blitz SB700. Objektive nutze ich das 18-105er Kit-Objektiv (ggf. mit Polfilter und/oder Graufilter) und sehr viel meine 35er 1,8er Festbrennweite. Dabei habe ich oft ein billig Stativ (da brauch ich unbedingt ein neues) und ein Faltreflektor.


      Edit: Tipps? Hm ... komme eigentlich aus der available-light Fotografie. Mit dem SB700 bzw einem entfesselten Blitz allgemein hat man aber echt krasse Möglichkeiten mit Licht zu experimentieren. Ansonsten finde ich nun, dass der Blitz zu unrecht einen schlechten Ruf weg hat (bzw. bei mir hatte). Dezent eingesetzt kann selbst der integrierte Blitz (gerade mit viel Gegenlicht) noch das Tüpfelchen auf dem i sein.
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."
    • @JoWe

      Ah cool. Ich habe quasi ein Vorgängermodell. Nikon D3100. Ich habe dazu ein 18-200mm Zoom Objektiv und witziger Weise das gleiche 35mm wie du (Top Ding). Blitz benutze ich generell gar nicht (bin auch zu doof den effektiv einzusetzen haha).
      Ich überlege auch objektivtechnisch aufzustocken da das Zoom jetzt nicht die geilste Qualität hat (ist schon I.O. aber geht besser). Gibt da von Sigma ein gutes 10-20mm und von Nikon halt das 70-300mm. hmm
      Ansonsten nutz ich auch standard Pol- und UV Filter. UV halt vor allem zum Linsenschutz. viel mehr bringen die Dinger ja nicht.^^

      Momentan versuche ich mich verstärkt an Makroaufnahmen (siehe Bild 4). Habe dafür son Dreierpack Zwischenringe bei Amazon gekauft. Funktioniert einwandfrei. ist aber sehr schwer zu fokussieren da der Autofokus damit nur schlecht bis gar nicht funktioniert.
      Ansonsten habe ich für das 35mm Objektiv noch einen "Umkehrring" gekauft mit dem ich das Objektiv falsch herum auf meine Cam schlauben kann. Damit bekommt man bombastische Vergrößerung im Makrobereich. Hier ist das Fokussieren aber noch wesentlich schwerer als mit den Ringen. Lohnt sich aber schon.

      Ja ich habe auch nur ein Billostativ von Amazon. Das langt mir aber erstmal. Jahrelang hatte ich sogar gar keines. ^^


      Letztens habe ich übrigens mal eine Timelaps Aufnahme gemacht. War auch sehr spaßig. Sonennuntergang an der Ampelkreuzung:



      Hab quasi die Cam mit nem Biegestativ an nem Zaun befestigt und 2 h lang alle 3 Sekunden ein Bild schießen lassen. Während dessen habe ich aufm Boden gesessen und Switch gezockt :D

      Nutzt du auch Lightroom zur Bildbearbeitung?
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Die Festbrennweite ist bei dem Preis ja auch der absolute Nobrainer.

      Makro ist auch cool, in den Bereich bin ich noch nicht eingestiegen. Hab aber schon öfter gehört, dass das mit den Ringen halt relativ umständlich ist. Ich glaube ich würde dann gleich zu nem Makroobjektiv greifen. Würde ich eher nehmen, als z. B. ein Zoom (Das Kit-Zoom nutze ich zwar häufig, aber eigentlich nur zwischen 18 und 50mm) - oder ein schönes Weitwinkel ...

      Timelaps sieht auch spaßig aus! Ideales Einsatzgebiet für die Switch bei der Kamerawache :thumbsup:

      Ja zur Nachbearbeitung nutze ich auch Lightroom - zumindest wenn ich viele Bilder bearbeite und es globale Einstellungen wie Kontraste, Farben etc sind. Bei einzelnen Bildern bzw. Bildbereichen nutze ich zur Bearbeitung dann Photoshop.
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."
    • Zitat von JoWe:

      Ich glaube ich würde dann gleich zu nem Makroobjektiv
      Das ist natürlich die Ideale Lösung. Kann ich mir zur Zeit aber leider nicht leisten. Daher auch die ringe. Die haben 45 Euro gekostet und funktionieren ja ganz prima. Zum rumprobieren reichts jedenfalls. ^^
      Da würde ich dann auch eher ein Tele-makro nehmen weil man sonst zu nah an die Insekten die man vlt mal Knipsen will ran muss und die dann abhauen. Bin da aber noch unschlüssig.


      Zitat von JoWe:

      Bildbereichen nutze ich zur Bearbeitung dann Photoshop.
      Photoshop hab ich mir auch mal die Testversion besorgt. Ich würde es gern kaufen aber Adobe hat ja dieses doofe Lizenssystem mit dem ich monatlich was zahlen müsste. das finde ich recht blöd.
      Bei Lightroom hatte ich mir auch die testversion geholt. die müsste eig schon lange abgelaufen sein aber iwie kann ich die immer noch benutzen. :thumbsup:
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Zitat von Lazarus:

      Adobe hat ja dieses doofe Lizenssystem mit dem ich monatlich was zahlen müsste. das finde ich recht blöd.
      Jo, ich hab auch nicht CC (Adobe-Cloud-Abbo) sondern bin mit CS6 unterwegs.
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."
    • @JoWeAh verstehe.
      Du ich habe vorhin übrigens Quark erzählt. Deine 7100 ist ja ein semi Profi Model und meiner 3100 bei weitem überlegen. Ich überlege gerade mir die vielleicht zu Weinachten auch zu holen. bekommt man schon für 300-400 Euro gebraucht. Vlt auch die 7200.

      Ätzend dass das Hobby so teuer sein muss -,-
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Zitat von Lazarus:

      Ich überlege gerade mir die vielleicht zu Weinachten auch zu holen. bekommt man schon für 300-400 Euro gebraucht. Vlt auch die 7200.
      Die Unterschiede zur d7200 sind relativ klein. 0,1MP mehr und etwas verbesserter Bildsensor (für leicht bessere Quali in Lowlight und höhere ISOs - aber da ist die d7100 auch schon topp) mit nem schnelleren Prozessor. Außerdem hat sie WiFi-Funktionen integriert.
      Letzteres ist das entscheidende Argument - allerdings brauche ich die WiFi-Funktion (ist eh nur hauptsächlich Fernauslösung) nicht (dafür habe ich diese kleine Fernbedienung) - wenn ich die Bilder in Ausnahmefällen direkt anschauen will, dann schließe ich sie eh mit nem Kabel an ein stationäres Laptop. Die Lowlight-Verbesserungen kann man durch ein gutes Objektiv kompensieren (würde auch mehr Geld in Objektive investieren, als in den Body, denn der wird eher getauscht - Objektive nutzt man ja auch an späteren Modellen - langfristig kann man für die kleineren APS-C-Sensoren eine kompaktere Kamera nehmen, parallel zu einer großen Vollformat z. B., irgendwann, wenn der nächste Lotto-Gewinn ansteht XD).

      Ich würde Dir empfehlen, die d7100 zu nehmen und den Rest des Budgets in ein Objektiv oder - noch besser - in einen entfesselten Blitz zu stecken. Diesen kannst du als integrierten Blitz oben auf die Kamera stecken (für Portrait, Innenaufnahmen und Gegenlicht super, weil er ein diffuseres und nicht so knallhartes direktes Licht wirft oder du ihn über Wände oder Decke reflektiert sehr indirekt nutzen kannst) oder eben gesteuert über den integrierten Blitz der Kamera dezentral irgendwo platzieren. Damit kann man echt krasse Effekte generieren (z.B. mit den Farbfiltern auf dem Blitz) oder ganz subtile Akzente setzen. Hätte damals nicht gedacht, dass ich damit so viel (auch aussen) machen würde.
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."
    • @JoWe

      Hey danke für die Tipps. Kannst du denn einen guten Blitz empfehlen? Unter "entfesselter Blitz" finde ich bei Amazon nix. ^^
      Und ja klaro sind objektive wichtiger. Aber einen besseren Bildsensor als der meinige wre schonmal geil. Glaube mit der 7100 würde ich dann auch ne Weile hinkommen.

      Ich glaube ich spare dann schon mal. 2-3 Objektive hatte ich mir ja auch schon ausgeguckt.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Zitat von Lazarus:

      Hey danke für die Tipps. Kannst du denn einen guten Blitz empfehlen? Unter "entfesselter Blitz" finde ich bei Amazon nix.
      Ich habe den SB700 (amazon.de/Nikon-SB-700-Blitzge…talkameras/dp/B0042X9L6A/). Der ist relativ leistungsstark und bietet eben die Möglichkeit über den kamerainternen Blitz kabellos ausgelöst zu werden (du brauchst also kein Funkteil auf die Kamera aufstecken) hierbei muss natürlich der Blitz so positioniert sein, dass er das Blitzlicht des Kamerablitzes empfangen kann (bei den Funkauslösern bist du da natürlich frei, allerdings ist so ein System ne Ecke teurer und lohnt sich imO erst, wenn du mehrere kabellose Blitz einsetzt). Wenn der Kamerablitz stört kannst du so einen Aufsatz draufstecken, der das sichtbare Licht filtert (Blitzlicht vom integrierten Blitz ist auf dem Foto nicht sichtbar, aber steuert den entfesselten Blitz) (amazon.de/Nikon-SG-3IR-IR-FILT…Z-F-SB-R200/dp/B000E1G0LI)
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."
    • Mal zwei aktuelle Bilder:
      Habe mal etwas manuell mit HDR herumgespielt: drei Bilder - eine Normal-, eine Über- und eine Unterbelichtung. Den HD-Effekt kann man dann mit den drei Ebenen und Masken ziemlich gut steuern, dazu noch zwei Farbfilter um den Himmel etwas bläulicher und das Wasser türkiser erscheinen zu lassen.



      Der Automatikmodus an Kameras macht es ähnlich, bietet aber lang nicht so viele Kontrollmöglichkeiten. Ausserdem hat man meist Verschattungen an den Hell-Dunkel-Übergängen (siehe Spoiler-Bild)
      Spoiler anzeigen

      Besonders am Horizont (also bei Hell-Dunkel-Übergängen) hat man den typischen "Automatik"-Effekt:

      Wenn man allerdings Details herausheben will, also wo viele kleine Hell-Dunkel-Bereiche sich abwechseln ist die Automatik schon ganz gut:



      Dann noch mal eine Langzeitbelichtung mit 30 Sekunden. Geht natürlich nicht ohne Graufilter vor der Linse:


      Fotografiert habe ich im Harz. Oben die "Rappbodetalsperre" und unten die "Bode" bei Braunlage.
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."