Technische Analyse: DigitalFoundry nimmt The Legend of Zelda: Twilight Princess für das NVIDIA Shield unter die Lupe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Technische Analyse: DigitalFoundry nimmt The Legend of Zelda: Twilight Princess für das NVIDIA Shield unter die Lupe

      Die Zusammenarbeit zwischen Nintendo und NVIDIA verläuft nicht nur einseitig, wie wir bereits seit einiger Zeit wissen. Nicht nur versorgt NVIDIA Nintendos aktuellste Heimkonsole, die Nintendo Switch, mit seinen Tegra-Chips, auch Nintendo versucht seinen Teil beizutragen und lizensierte erstklassige GameCube- und Wii-Spiele, damit diese in China auf dem NVIDIA Shield verfügbar gemacht werden konnten. Für die Umsetzung war NVIDIA LightSpeed Studios verantwortlich, doch wie gut wurde es wirklich? Zuvor schon hatte sich DigitalFoundry angesehen, wie gut der Port von Super Mario Galaxy gelungen war, nun legen sie die nächste Analyse nach.


      Dieses Mal sah man sich die Umsetzung des legendären GameCube- beziehungsweise Wii-Spiels The Legend of Zelda: Twilight Princess an. Auffällig ist bei der NVIDIA Shield-Version wieder einmal, dass das Spiel sorgfältig an die Sprache und Region angepasst wurde. Alle Menüs auf dem Bildschirm wurden für die neue Knopfbelegung optimiert und vollstens in chinesischer Sprache übersetzt. Einziges Manko hierbei sind die Icons für die Items, welche ihre ursprüngliche Auflösung beibehalten haben und deshalb leicht unscharf wirken. Bei Bildrate und Technik kann man kaum meckern: Das Spiel hält seine 30 FPS praktisch konstant aufrecht und die Texturen sehen alle scharf aus, auch wenn sie auf dem GameCube-Original basieren, statt auf dem deutlich verbesserten Remaster für die Wii U. Direkte Vergleiche dazu sind auch im Video zu sehen.

      Insgesamt zeigt sich DigitalFoundry positiv und ist beeindruckt, wie gut der im NVIDIA Shield verbaute Tegra-Chip GameCube-/Wii-Spiele emulieren kann. Man sagt, es wäre definitiv möglich für Nintendo, die Originalspiele problemlos auf die Nintendo Switch zu bringen, welche einen vergleichbaren Tegra-Chip nutzt.

      In Deutschland sind die Nintendo-Spiele nicht für das NVIDIA Shield zu haben – zumindest nicht auf regulärem Wege. Bislang blieb dieses Angebot China-exklusiv.

      Quelle: YouTube (DigitalFoundry)
    • "Insgesamt zeigt sich DigitalFoundry positiv und ist beeindruckt, wie gut der im NVIDIA Shield verbaute Tegra-Chip GameCube-/Wii-Spiele emulieren kann. Man sagt, es wäre definitiv möglich für Nintendo, die Originalspiele problemlos auf die Nintendo Switch zu bringen, welche einen vergleichbaren Tegra-Chip nutzt."

      Auftrag verstanden Nintendo?!Auf geht's...Marsch,Marsch!!!
    • Ich hätte gerne immer noch eine Umsetzung von Super Mario Galaxy 1+2 als Ultimate Edition für die Switch in hochglanz HD...nur fürchte ich das Nintendo denkt man könnte so Käufer von Odysse abziehen.

      Aber hey vielleicht erfüllt mir Nintendo ja den Wunsch und haut mir mein Lieblings 3D Mario noch einmal raus ! Und ich sende ihnen mein Review von damals zu um ihre Herzen zu erweichen XD
    • Der Chip mag zwar der gleiche sein, aber durch den reduzierten Takt bringt er in der Switch leider nicht die selbe Leistung.

      Außerdem sollte man noch weitere Faktoren nicht vernachlässigen wie z.B. Unterschiede bei Betriebssystem und Treibern, Handheld/Docked bei Switch und ob die Shield durch das Spiel überhaupt bis an die Grenze ausgelastet wird.

      Da es sich nicht um eine reine Emulation, sondern eine echte Portierung handelt, würde ich schon dazu tendieren, das die Switch das auch schaffen kann.

      Emulation von GC/Wii Titeln auf Switch würde ich rein Leistungsmäßig eher ausschließen.
      Auf WiiU war das nur wegen der nahezu identischen Hardware-Architektur möglich.
    • Ich bleibe etwas skeptisch, ob das auf der Switch auch so läuft.
      Ja, es ist der selbe Prozessor, allerdings ist er in der Switch niedriger getaktet.

      Was mich allerdings viel mehr wundert, ist der Übersetzungsaufwand, den sie offenbar betrieben haben.
      Ich meine, führen wir uns das mal vor Augen: Obwohl Square Enix zig Spiele niemals aus Japan heraus kommen lässt, weil sie behaupten, der Übersetzungsaufwand würde sich nicht lohnen, obwohl wir uns gewiss alle sicher sind, jedes ihrer Spiele würde sich wenigstens 100.000 mal im gesamten Westen verkaufen, hat Nintendo diesen Übersetzungsaufwand für diese Shield-Spiele betrieben, obwohl sie sich laut der ntower-News letztens ziemlich mies (fast lächerlich verschwindend) verkauft haben.

      Dabei war es nicht so, dass sie voller Euphorie alle Teile zugleich übersetzt haben, um dann zu merken: Die verkaufen sich nicht.
      Nein, statt dessen haben sie sie ja nacheinander veröffentlicht und hatten so jeweils schon die Gewissheit, dass sie sich mies verkaufen und haben trotzdem fleißig weiter übersetzt.
      Ich weiß, dass Mario und Zelda nicht annähernd soviel Text haben wie ein (J)RPG von Square Enix, aber das ganze wirkt, als wäre Nintendo super verzweifelt darauf erpicht, sich in China zu etablieren.
      :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
      :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX
    • Die Switch hat zwar etwas weniger Leistung aber man muss auch bedenken die Spiele auf den Shield in einer höheren Auflösung als Full HD für super Sampling laufen.

      720p würden mir da vollkommen ausreichen, das Display hat ja sowie keine bessere Auflösung.

      Sollte Ninty tatsächlich die Spiele auf die Switch bringen (Was ich wohl bezweile, wir reden hier schießlich von Nintendo...) dann werden Sie die Spiele aber nicht emulieren sondern gleich die Wii U remaster portieren. Somit stellt sich garnicht erst die Frage ob es technisch möglich wär... BOTW läuft ja auch auf der Switch...
    • wie funktioniert das sternesammeln in SMG?

      da deutet ja schon einiges auf einen baldigen switch-release hin. die shield ist ja hardwaremäßig nicht weit entfernt. einen funktionierenden emulator scheint es auch schon zu geben. ich könnte mir sogar vorstellen, dass sie mit den joycons die wiimote+nunchuk emulieren. genug buttons und bewegungssteuerung ist ja vorhanden. den cursor auf dem bildschirm (smg) kriegen sie sicher auch irgendwie hin (evtl mit hilfe der infrarotkamera).