Erstes Video- und Bildmaterial sowie zahlreiche Informationen zum Action-RPG Lapis x Labyrinth veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erstes Video- und Bildmaterial sowie zahlreiche Informationen zum Action-RPG Lapis x Labyrinth veröffentlicht

      Erst vor wenigen Tagen stellten wir euch erstmals das neue Action-RPG von Nippon Ichi Software vor, welches in Japan am 29. November für Nintendo Switch und PlayStation 4 erscheinen wird. Lapis Re Abyss nennt sich die turbulente Schatzsuche dort (Anmerkung: Von uns zuvor fälschlich als "Lapis li Abyss" bezeichnet) und wurde durch NIS America nun für eine internationale Veröffentlichung bestätigt. Zwar gibt es noch keine Angaben für ein Erscheinen im Westen, allerdings plant man das Spiel in Südostasien unter dem Namen Lapis x Labyrinth herauszubringen. Dieser Name wird auch für andere Regionen außerhalb Japans gelten.



      Worum geht es?

      Ihr selbst findet euch in einer kleinen Stadt eines kleinen Königreiches wieder, welche kurz vor ihrem Ruin steht. Doch in Zeiten finanzieller Not herrscht auch Hoffnung unter den Leuten. Man erzählt sich von einem gold schimmernden Wald, an dessen Bäumen die kostbaren Klunker förmlich wachsen. Auf der Suche nach dem Reichtum ihres Lebens reisten schon viele Abenteurer in den Wald. Doch bisher kam niemand mit einem großen Schatz zurück nach Hause. Kurz bevor die Stadt, welche einst als florierender Stützpunkt für Abenteurer galt, komplett verwahrlost, taucht eine Gruppe tapferer Helden auf, welche den Rubel wieder ins Rollen bringen will.

      Acht Helden machen den Wald unsicher

      In Lapis x Labyrinth kommandiert ihr eine Gruppe von vier Helden, welche ihr aus den acht verschiedenen Klassen auswählen könnt. Im Wald lauern allerlei fiese Schurken, weshalb es wichtig ist, dass eure Gruppe ordentlich was auf dem Kasten hat. Jede Figur kommt mit einer eigenen Waffe und einem eigenen Kampfstil daher. So gibt es etwa die im Nahkampf geübte Jäger-Klasse ("Hunter") oder die auf Heilung und Statuseffekte spezialisierte Hausmädchen-Klasse ("Maid"). Spieler müssen basierend auf ihrem Spielstil und ihren Vorlieben entscheiden, welche Abenteurer für sie am besten geeignet sind. Dazu eine kleine Übersicht der verschiedenen Eigenschaften.
      • "Hunter" - Doppelklinge - Geübt im Nahkampf und setzt verstärkt auf Eins-gegen-Eins-Kämpfe
      • "Necromancer" - Sichel - Am besten für Angriffe auf mittlerer und langer Distanz geeignet
      • "Shielder" - Schild - Ein defensiver Held, welcher ein Spezialist für Konterattacken ist
      • "Maid" - Pfanne - Hilft dem Team aus und macht sich Schwächen der Gegner zum Vorteil
      • "Gunner" - Pistolen - Profi, wenn es darauf ankommt, Gegner aus der Ferne zu erledigen
      • "Wizard" - Stab - Euer Ansprechpartner für alles, was mit magischen Angriffen zu tun hat
      • "Destroyer" - Großschwert - Lehrt Widersachern mit seinem weitreichenden Großschwert das Fürchten
      • "Bishop" - Lanze - Unterstützt die Gruppe mit Heilung, kann Fieslingen mit der Lanze aber ebenso Saures verpassen
      In unserer Spielegalerie könnt ihr die Charakter-Artworks zu den verschiedenen Klassen ansehen. Angemerkt sei, dass eure Figuren nicht den gezeigten Abbildungen entsprechen müssen, da alle Charaktere vom Spieler in bestimmten Maßen individualisiert werden können. Das betrifft unter anderem die Haarfarbe und Stimme.


      Das Kampfsystem – oder auch: "Was ist DANGO?"

      In der Welt von Lapis x Labyrinth fand einst der "Große Krieg der Alten Welt" statt. Zu dieser Zeit wurde eine Kampftechnik entwickelt, welche nun als "DANGO" bekannt ist. Auch die vom Spieler gesteuerte Heldentruppe macht sich die besondere "DANGO"-Formation zunutze. In dieser verbleiben von drei Mitstreitern nur die Köpfe, welche auf den Kopf des vierten Helden, des Anführers, gestapelt werden. Man selbst steuert also praktisch einen Turm an Köpfen. Der Anführer ist dabei die Haupteinheit der Gruppe, die angreift, wobei die führende Person auch jeder Zeit ausgewechselt werden kann. Dazu huscht der momentane Anführer einfach zur Seite, lässt den Kopf über ihm eine Position nach unten fallen, damit dieser die Anführerrolle übernimmt, und verwandelt sich selber in nichts als einen Kopf, um auf den Kopfstapel zu springen. Schwer vorzustellen? Dann können euch die folgenden Abbildungen vielleicht helfen.





      Weitere Kampftechniken – Assist Order und Extra Order

      Ist die "Action"-Leiste am oberen, linken Bildschirm aufgeladen, welche mit Diamanten-ähnlichen Balken geschmückt ist, kann die Technik "Assist Order" eingesetzt werden. Bei dieser schnappt sich der Anführer den Kopf über ihm und wirft ihn zum Angriff auf den Gegner. Bevor der Kopf aber wieder auf die Spitze des Stapels hopst, hilft die Person, dem der geworfene Kopf gehört, kurz mit und landet selbst ein paar Attacken auf den Gegner. Das könnt ihr euch etwa so vorstellen:



      Des Weiteren gibt es die Technik "Extra Order". Ist die "Extra"-Leiste bis zum Maximum gefüllt, kann der Anführer alle Köpfe auf ihm auf den Gegner werfen, damit diese gleichzeitig angreifen. Danach kehren alle Köpfe simultan zum Stapel zurück.



      Heiß aufs Geld – der "Fever Mode"

      Wem all die genannten Leisten bisher noch nicht genug waren, der wird sich über eine weitere Leiste freuen, die aktiv auf dem Bildschirm zu sehen ist und die es zu beachten gilt. In der oberen, rechten Bildschirmecke ist die sogenannte "Fever"-Leiste zu sehen, die wie ein Zahnrad geformt ist. Diese kann durch das Besiegen von Gegnern und dem Öffnen von Truhen gefüllt werden. Ist sie vollständig gefüllt, kann der "Fever Mode" ("Fieber-Modus") aktiviert werden. In diesem erlangen die Spielercharaktere Unverwundbarkeit und können durch Gegner und Boxen allerlei "Fever"-Kristalle einsacken, die buchstäblich den Bildschirm fluten. "Fever"-Kristalle können eingesetzt werden, um die eigenen Werte wie Angriff, Verteidigung oder die Wahrscheinlichkeit, dass Geld/Gold von Gegnern hinterlassen wird, zu erhöhen.



      Wie ist die Spielwelt aufgebaut?

      Euer Abenteuer beginnt im sogenannten "Sea of Trees" ("See der Bäume"). Neben der Wald-ähnlichen Umgebung lassen sich hier vor allem Relikte der "Alten Welt" finden. In merkwürdigen Blöcken soll die Magie dieser Zivilisation stecken, was für eine außergewöhnliche Landschaft sorgen soll. Hinzukommend scheint ein giftiges Miasma Teil der Wald-Atmosphäre zu sein, weshalb noch niemand die tiefsten Tiefen des Waldes erkundet hat. Der unheimliche Wald ist aber bei Weitem nicht alles, was Lapis x Labyrinth zu bieten hat. Daneben soll es noch andere Level geben, welche die Abenteurer in eine Wüste, durch eine Höhle oder auch zu einer verlassenen Stadt schicken. Diese sollen sich auch im Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Bilder zu den verschiedenen Orten seht ihr hier:


      Des Weiteren schaltet ihr im Laufe des Abenteuers weitere Erkundungsrouten frei, die ebenso in einer Varietät verschiedener Schwierigkeitsstufen auftauchen. Es wird empfohlen, zuerst die einfachen Missionen anzugehen, um seine Figuren aufzuleveln und zu verbessern, und später die knackigeren Erkundungsrouten und Bosse anzugehen – wenn auch letztere deutlich attraktivere Belohnungen bescheren. Alle Aufträge können in einer Gilde eingesehen werden. Schaut euch also ruhig ausführlich um!



      Bei so vielen tiefgehenden Mechaniken dürfen natürlich auch die Gegner, die eins ums andere Mal vermöbelt werden, nicht zu kurz kommen. Man wirbt mit über 100 verschiedenen monströsen Kreaturen, die von ekelerregenden Bestien bis hin zu süßen Drachen reichen sollen. Jeder Gegner kommt dabei mit eigenen Angriffsschemen daher und versucht, eure Helden auszutricksen oder mit schierer Brutalität zur Strecke zu bringen.


      Nun sind wir zum Ende dieser ausführlichen Spielvorstellung gekommen und können euch den ersten Trailer zum Spiel präsentieren. Auch wenn man nichts vom Japanischen verstehen mag, wird man durch das Videomaterial ein gutes Gefühl dafür bekommen, was für ein rasantes, farbenfrohes Action-RPG diesen November auf japanische Nintendo Switch- und PlayStation 4-Besitzer zurast.


      Für Weiteres dürft ihr euch gerne auch auf der offiziellen japanischen Spielewebseite umsehen.

      Was haltet ihr von Lapis x Labyrinth? Spricht euch der Stil und das Gameplay an? Hofft ihr auf eine baldige Lokalisierung des Spiels?

      Quelle: Gematsu (1), (2)