Rocket League: Rocket Pass ab sofort verfügbar – Neuer Hotfix für Nintendo Switch erschienen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rocket League: Rocket Pass ab sofort verfügbar – Neuer Hotfix für Nintendo Switch erschienen

      Kaum ein Indiespiel ist so erfolgreich wie Rocket League und auch heute wird das Spiel noch vielfach gespielt, sodass das Spiel auch weiterhin mit neuen Inhalten ausgestattet wird. Am gestrigen Abend startete der Rocket Pass, der euch ähnlich wie Fortnite durch ein Level-Up-System Belohnungen verschafft. Der Rocket Pass beinhaltet sowohl Gratis-Inhalte, wie Embleme, Aufkleber, Titel und Dekryptoren, im Gegensatz dazu gibt es Premium-Inhalte (Preis: 10 Schlüssel = 8,45 € im Nintendo eShop), welche auch Fahrzeugteile und sogar Schlüssel beinhalten. Die Entwickler sprechen von etwa 100 Stunden Spielzeit, um alle Belohnungen zu erhalten, doch beeilt euch, denn der erste Rocket Pass endet am 26. November. Falls euch der Trailer entgangen ist, könnt ihr euch diesen hier anschauen:



      Zwei Hotfix-Patches erschienen in den letzten Tagen, für die Nintendo Switch erschienen diese aufgrund von Schwierigkeiten etwas später. Mit dem Erscheinen der Patches wurde nun Cross-Play wieder aktiviert. Folgende Verbesserungen wurden eingepflegt:
      • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Boosts aus bestimmten Distanzen viel zu Hell angezeigt wurden.
      • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Ausweichen nach links oder rechts und andere Bewegungen blockiert wurden, wenn der linke oder rechte Knopf in der Luft gehalten wurde.
      • Einige Fehler in der Ballphysik wurden behoben.
      Das Cross-Party-Mehrspieler-Update erscheint im September. Werdet ihr euch den Rocket Pass zulegen?

      Quelle: Rocket League (1) (2)
    • Frechheit einen Rocket Pass einzufügen, nachdem bereits abkassiert hat ehrlich gesagt.

      Dann liebet einen Neuen Teil und neues Preissystem, aber so von hinten rum nochmal versuchen Geld zu machen, kein guter Move Rocket League Entwickler.

      Auch wenn es im Vergleich zu Fortnite immer noch wenig Geld ist, sowas macht trotzdem einem unüberlegten Eindruck.
    • @Taneriiim Dieses ständige Rumgenörgel über Mikrotransaktionen und optionale kostenpflichtige kosmetische Items in Spielen geht mir sehr viel mehr auf die Nerven als diese selbst.

      Man zahlt rund 8,50 Euro um 100 Items freischalten zu können. Egal ob das Autos, XP Boosts, Torexplosionen, etc. sind. Sogar einzelne "Keys" die sonst 1,26 Euro kosten, können freigeschaltet werden.

      Wenn man die 8,50 Euro nicht zahlt, dann kann man immer noch Items freischalten. Natürlich weniger als wenn man zahlt, aber trotzdem gibt es auch für Spieler die nicht zahlen wollen einige neue Items.

      Wo ist jetzt das Problem? Darf Psyonix das nicht machen? Man geht ja jetzt schon von den Crates, die einfach nur Glückspiel sind weg und macht ein alternatives, faireres System, bei dem man weiß, was man bekommt.

      Soll doch jeder selbst entscheiden, ob es ihm das Geld wert ist. Es wird ja keinem Aufgezwungen, man kann die ganzen Mikrotransaktions-Sachen in den Einstellungen bei Rocket League ausstellen und bekommt nichts mehr davon mit.

      Sorry dafür, aber ich bin echt genervt davon unter solchen News immer das selbe Geheule zu lesen...
    • @roymans

      @FunkyKong840

      Ja, aber mit dem feinen Unterschied, dass es mit der Deluxe Version eine Grenze hatte.

      Wir wissen doch Beide, dass man hier wie die Fortnite Spielemelker, den Battle Pass für sich entdeckt hat und jetzt nochmal versucht abzusahnen.

      Wie mit Fortnite halt: Ständig ein neuer Battle Pass und nebenbei für Gesprächsstoff sorgen, warum irgendwelche bekloppten Würfel sich in Bewegung setzen.
    • Solange es nur optische Veränderungen sind, also kein Pay2Win, ist mir das völlig Wumpe wieviel die da an "inApp"-Käufen hinzufügen. Wer RocketLeague ein wenig intensiver und auf einem "professionellerem"-Niveau spielt, fährt sowieso nur den "Octane" und der ist von Anfang an frei.
      :triforce: Das Leben ist scheisse, hat nur ne geile Grafik! :triforce:

      <3 CUPHEAD <3

      Meine Alltime-Favs: Zelda BotW, Skyrim, Witcher 3, Fallout 4, Half-Life 2, Golden Sun

      :mushroom: Freundescode: 7307-9953-6883 :mushroom:
    • @Taneriiim
      Und wo genau ist da jetzt das Problem?

      Natürlich will Psyonix mit dem Spiel Geld verdienen. Sie stecken ja auch weiterhin Arbeit rein. Ständig neue Updates, mit neuen Maps, neuen Spielmodi, neuen Drop-Items, jetzt auch mit neuem Levelsystem, etc. Und diese ganzen Updates sind KOSTENLOS. Wie soll Psyonix sich finanzieren? Die leben auch nicht nur von Luft und Liebe. Also bringt man Crates, etc. um damit die Kosten zu decken. Ohne diese wäre das Spiel schon längst tot.

      Und es soll einige Leute geben, ich weiß das kannst du nicht glauben, die sich über diese Items freuen und gerne nochmal knapp 10 Euro zahlen für ein Spiel, dass sie seit Jahren sowieso gerne spielen.
    • Ich bin zwar auch kein Fan von Microtransactions, aber... das Spiel ist ständig reduziert für 15€ zu haben und bietet, wenn man so will, hunderte bist tausende Stunden Spielspaß, sowie Items die völlig umsonst freischaltbar oder tauschbar sind und keinerlei Vorteile im Gameplay bieten.

      Psyonix muss sich ja irgendwie finanzieren.
      SW-0839-3125-7989
      Rocket League
      Splatoon 2
      Pokemon Tekken DX
    • Ich finde den Rocket Pass zumindest besser als das Glücksspiel mit den Kisten. Ich habe schon einiges an Geld investiert, um eine coole Torexplosion zu bekommen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit so gering, dass man immer irgendwelches Gerümpel bekommt, was man nicht braucht. Beim Rocket Pass hingegen weiß genau, was man bekommt und wieviel man dafür investieren muss. In erster Linie ziemlich viel Zeit :/ :S
    • @Taneriiim Was genau an der Art und Weise hat dich denn gestört? Wie soll man sowas denn sonst einführen? "Hinterhältig" finde ich da schon sehr übertrieben.

      Man schneidet ja keine Content nachträglich raus und verkauft den noch mal oder sowas. Man hat doch immer noch das selbe Spiel für das man zu Beginn gezahlt hat. Jetzt kommen halt zusätzliche optionale Items für einen ziemlich geringen Preis, wenn man es mit den Crates vergleicht.
      Viel rücksichtsvoller kann man sowas meiner Meinung nach nicht einführen.
    • Generell find ich die Entwicklung auch nicht so toll. Früher hab ich Rocket League gespielt, weil ich Bock auf spannende Spiele hatte und einfach besser werden wollte. Heute merke ich, dass ich unbewusst nur noch für irgendwelche Items spiele. Auch wenn wieder irgend ein Event ist und man mit den Event-Points Decryptors freischaltet um dann widerrum ein Item zu bekommen .. was dann wieder kacke ist .. das nervt!
      Was ich damit sagen will, irgendwie wollt ich gar nicht bei dieser Item-Schlacht mitmachen, aber der Sog von "Looten&Leveln" ist so groß, dass man da kaum wiederstehen kann. Irgendwie hat mich das dann so sehr genervt, dass ichs erst mal ne große Rocket League Pause brauchte...

      Und wenn man böse wäre, könnte man sagen, das ganze System wurde nur aufgesetzt, um den Kids noch mehr Geld aus den Taschen zu ziehen...
    • @FunkyKong840

      Deine Frage ist wirklich sehr gut! Du hast es genau! auf den Punkt getroffen! Denn du vergleichst DLC‘s mit Battle Pass, ein völlig legitimer Vergleich.

      Im Idealfall sollten Beide identisch sein, ja! Aber sind Sie leider nicht. Es gibt grosse Unterschiede finde ich.

      Ich habe nichts gegen den Battle Pass, im Gegenteil, ich halte es sogar für die Zukunft.

      Aber der Battle Pass im Moment ist viel zu oberflächlich und setzt allein auf Kosmetik und das Suchtverhalten von Spielern. Es bietet ausser Kosmetik kaum Inhalt. Der DLC bietet viel mehr konkreten Inhalt, anstatt nur neue Hüte. Sondern auch neue Karten usw.

      Aber du hast genau die richtige Frage gestellt meiner Meinung nach.
    • @Taneriiim
      Letztendlich sind beides zusätzliche Inhalte für die man im nachhinein zu Kasse bebeten wird und das ist doch genau das, was du kritisierst? Also warum sollte ich das nicht vergleichen können?

      Und ein Battlepass ist jetzt grade was optionales. Alle wichtigen Inhalte wie Maps, Spielmodi, etc kommen kostenlos. Für dich wäre es also besser, wenn diese wichtigen Sachen auch in den Battlepass gesteckt werden oder was?
      Ich verstehe da deinen Standpunkt echt nicht, vor allem in Bezug auf Rocket League.
      Eigentlich solltest doch grade du bei dem derzeitigen Preismodell glücklich sein, weil du den Battlepass offensichtlich nicht brauchst.
    • @FunkyKong840

      Ja, das könnte man denken! ja, vollkommen richtig, ist es aber nicht und ich denke so auch nicht, und ich kann dir auch genau sagen warum. Weil es viel ehrlicher wäre, bestimmte Modi, Maps und Missionen in den Battle Pass zu stecken.

      Dadurch zeigst du ganz genau, was dein Preis ist und was du bietest.

      Alles Andere ist wieder nur Gutmenschtuerei und PR. Mal so tun, als ginge es nur um die Spieler und man würde doch Alles für sie tun und das Spiel sogar kostenlos anbieten.

      Halte ich für Blödsinn. Das Spiel Fortnite setzt mit diesem Preismodell voll auf die Kontrollosigjeit junger Menschen. Wenn sich alle so unter Kontrolle hätten und den mangelnden Mehrwert eines Battle Passes sehen würde, würde Epic Games zum Beispiel das Spiel niemals so anbieten.
    • @Taneriiim
      Wenn man jetzt Spielmodi, Maps etc. in den Battlepass steckt, dann zwingt man doch aber auch ganz viele Leute, die eigentlich kein Interesse an den Items haben, zum Kauf. Das ist doch dann nicht besser? So wie es jetzt ist, ist es doch einfach viel kundenfreundlicher.

      Aber egal, wir kommen hier auf keinen grünen Zweig mehr. Muss jetzt weiter arbeiten :D
    • Ich seh es wie @Taneriiim

      Ich finde auch, sie nutzen das Suchtverhalten absolut aus. Siehe Fortnite.

      Es ist einfach Grenzwertig und geht über das "wir brauchen Geld für unserer Server" hinaus.

      Beispiel z.B. die Crates in Rocket League. Dort wurden ja vor ein paar Monaten die Wahrscheinlichkeit der Items bekannt gegeben, die man aus den Kisten bekommt.
      Da dacht ich mir - WTF! Ich in meiner Naivität hab gedacht, dass ich in einer Kiste mit 10 Gegenständen wovon 1 super seltener mega Gegenstand ist, ich auch ne Wahrscheinlichkeit von 1/10 (10%) habe, den Gegenstand zu bekommen. Aber Pustekuchen - ist in der Kiste ein Schwarzmarktgegenstand hab ich eine Chance von 1% !!!

      Für mich ist das absolute Kundenverarsche/Abzocke/Betrug - vorallem für die Leute, die für Schlüssel sogar bezahlen.

      Das ist absolut unötig - dagegen ist gegen ein DLC mit klarem Inhalt absolut nichts einzuwenden.