Für treue Pokémon-Trainer: Garantierte Glücks-Pokémon in Pokémon GO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für treue Pokémon-Trainer: Garantierte Glücks-Pokémon in Pokémon GO

      Vor Kurzem führte Niantic sogenannte "Glücks-Pokémon" für das weltweit bekannte Mobile Game Pokémon GO ein, die mit der kürzlich eingeführten Tausch-Mechanik zusammenhängen. Bei einem Tausch besteht eine Chance, dass das getauschte Pokémon sich als Glücks-Pokémon entpuppt. Neben zusätzlichen Glitzer-Effekten sorgt das vor allem für ein einfacheres Verstärken des Pokémons. Auf der offiziellen Seite verrät das Pokémon GO-Team mehr zur Thematik und auch, wie ihr garantierte Glücks-Pokémon erhalten könnt.

      Trainer,

      wie viele Glücks-Pokémon habt ihr schon? Professor Willow hat eine weitere Entdeckung zu Glücks-Pokémon gemacht. Trainer profitieren nun noch mehr davon, wenn sie ein Glücks-Pokémon im Tausch erhalten!

      Das Prinzip hinter Glücks-Pokémon bleibt gleich: je mehr Zeit ein Pokémon in der Box eines Trainers verbringt, desto höher ist die Chance, dass es im Tausch zu einem Glücks-Pokémon wird. Wenn ihr ab jetzt ein Pokémon tauscht, dass zwischen Juli 2016 und August 2016 in der Box eines Trainers war, wird es garantiert zu einem Glücks-Pokémon!

      Außerdem sind Glücks-Pokémon jetzt noch stärker als zuvor! Glücks-Pokémon benötigen weiterhin weniger Sternenstaub für Power-ups, sodass eure neuen Glücks-Pokémon schneller an Kraft gewinnen können!

      Achtung: Wenn beide Tauschpartner bereits 10 oder mehr Glücks-Pokémon erhalten hat, gilt diese Garantie nicht! Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, alte Freunde in Pokémon GO zurückzuholen und zusammen euren Kanto-Pokédex zu vervollständigen!

      Viel Glück, Trainer! Seid vorsichtig und viel Spaß beim Entdecken!


      —Das Team von Pokémon GO

      Weitere Infos zum Spiel wie etwa aktuelle Statistiken zu den Ausgaben der Spieler findet ihr im Spielprofil.

      Quelle: Offizielle Webseite zu Pokémon GO
    • Wir haben heute lange hin und her überlegt, was Niantic mit dieser Sache bezweckt. Und fiel nur eine Möglichkeit ein: Sie wollen, das ehemelige Spieler aus der Anfangszeit, die früh aufhörten, Freunden die noch spielen zu Liebe ihr Spiel wieder aktivieren um zu tauschen. In der Hoffnung, das diese dann wieder ein Weilchen dabei bleiben.

      Ganz ehrlich: Aktive Spieler haben keine Pokemon aus Juli/August 2016 mehr liegen, außer es sind besonders wertvolle/starke die sie nicht ohne Grund behalten haben. Und die tauscht doch keiner mehr.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • @YoungSuccubus
      Nun ja, ich spiele noch aktiv und hab noch genau 35 Pokemon von Juli/August 2016. Allerdings auch schon einige getauscht, da die Wahrscheinlichkeit bei älteren ja höher war und hab daher auch schon weit mehr als 10 Glückspokemon. Ich find dieses nachträgliche aber auch schade. Das Chaneira wäre sonst sicher als Gllückspoki rübergekommen. <.<
    • Zitat von YoungSuccubus:

      Ganz ehrlich: Aktive Spieler haben keine Pokemon aus Juli/August 2016 mehr liegen, außer es sind besonders wertvolle/starke die sie nicht ohne Grund behalten haben. Und die tauscht doch keiner mehr.
      Also ich habe auch noch einige 2016er-Pokemon in der Sammlung, die ich einfach bis jetzt nicht verschicken wollte.

      SSB #hypebrigade
    • Zitat von felix:

      Also ich habe auch noch einige 2016er-Pokemon in der Sammlung, die ich einfach bis jetzt nicht verschicken wollte
      Das meine ich ja. Die Pokemon au der Zeit, die die Leute noch haben, haben sie ja nicht ohne Grund so lange behalten. Die tauscht man normal ja jetzt nicht weg.

      Was mich an dem Update aber so richtig stört, ist das die Basis-Chance auf Glückspokemon stark gesenkt wurde. Das haben die bei den Updatenotizen allerdings vergessen zu erwähnen. Wir tauschen hier mit mehreren Spieler täglich unsere 100 Pokemon hin und her, und seit dem Update ist ja eine Mega Flaute.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.