Nintendo erklärt, warum Splatoon 2, Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! und weitere Spiele keine Cloud-Speicherung unterstützen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Cinux
      Diablo ist ein klasse Spiel. Ich werde es trotz der Cheater-Thematik (auf Konsolen) für Switch kaufen. Nur Online-Spielen macht mir wegen der Cheater-Problematik keinen Spaß.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @DerFabian Das Problem mit dem Duplizieren wie du es beschrieben hast kann man mMn problemlos umgehen. Angenommen man hat einen Spielstand in der Cloud, geht offline und tauscht jetzt... dann wird der Spielstand gelöscht...
      und jetzt kommts: beim Löschen wird einfach eine Datei angelegt, welche den Namen des Spielstands und dem Timestamp enthält --> sobald man wieder online geht, wird mit der Cloud abgeglichen. man stellt fest, dass ein Spielstand geglöscht wurde und eben der Timestamp neuer ist. Folge: Spielstand in der Cloud wird gelöscht
      ist doch nicht so schwierig... 8)
      Die einzige Möglichkeit, die ich mir vorstellen kann ist, wenn man über eine zweite Konsole geht...
    • Die Lösung bei Splatoon ist doch einfach.

      Die sollen einfach die Ränge nur in der Cloud speichern und gar nicht auf der Konsole.

      Problem gelöst.

      Das machen die doch sowieso. In der OnlineApp kann man sich doch den Kram ansehen, also wird der Rang doch schon auf dem Server abgelegt.

      Via Onlinespiel erlangte Ränge haben sowieso nichts im Konsolenspeicher zu tun.

      Und was das ausknobeln der Ausrüstungseffekte angeht. Wenn jemand das Spiel beendet, den alten Spielstand wiederherstellt, das Spiel neu startet, sich durch die Nachrichten qüält, nach Sid läuft, um erneut genau diesen Gegenstand auszuknobeln, der sollte eine Belohnung wegen fleiß bekommen, sobald das mehr als dreimal passiert.

      Im übrigen hat es Nintendo auch nicht interessiert, dass man genau das alles auf der WiiU machen konnte und dazu nur einen USB-Stick brauchte.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Zitat von Shulk meets 9S:

      Ist doch jedem sein eigenes Problem wenn er/sie (cheated) und sich damit das Spiel zerstört. Mehr als Zeit spart man da doch nicht, oder?
      Zerstören tut man relativ wenig. Die Spiele funktionieren ja noch einwandfrei. Früher konnte es noch häufiger vorkommen, dass man einen Spielstand korrumpiert hat und der nicht mehr funktionsfähig war, aber heute gibt's dafür ja BackUps. :)

      Und na ja "mehr als Zeit". Zeit ist eines der wertvollsten Dinge, die man haben kann, in meinen Augen. XD
    • Zitat von Shulk meets 9S:

      mit "zerstören" meine ich. Wenn du die pokemon von Freunden clonst, dann kannst sie ja nicht mehr im Spiel freischalten, zumindest stelle ich mir das so vor.
      Das klingt so als ob du noch nie Pokémon gespielt hast. Pokémon schaltet man nämlich nicht frei, sondern eine bestimmte Auswahl an Pokémon kann man in jeder Edition finden, während man andere nur nur übers Tauschen oder Events bekommt. :)

      Ich persönlich kopiere mir alle meine Pokémon sobald wieder ein Generationswechsel bevorsteht. Da ich immer noch gerne meine alten Edis spiele, aber meine Pokémon gerne auf die neue Generation übertragen würde, behalte ich dann immer eine exakte Kopie von allen wichtigen auf den alten Edis.
      Man kann nämlich zwischen den Generationen nur hoch- aber nicht hinunterübertragen, das heißt, dass ich nach dem übertragen in die 7. Generation z.B. keinen Zugang mehr via der 6. Generation auf die Pokémon haben würde.

      Zitat von Shulk meets 9S:

      Man kauft ja nicht ein Spiel um keine Zeit darin zu investieren, dann kann man es ja gleich bleiben lassen
      Nicht unbedingt. Viele Leute kaufen sich die Pokémonspiele nur, weil ihnen die kompetitiven Pokémonkämpfe wichtig sind. Für die ist es in der Regel kein Spaß tagelang Pokémon auszubrüten um eins mit den richtigen Werten und Wesen zu bekommen. Ich persönlich spiele nur ab und zu kompetitiv und meistens reicht es mir wenn meine Pokémon fast "perfekt" sind. Deswegen züchte und trainiere ich meine Pokémon immer noch selbstständig (eben auch weil's mir Spaß macht ;) ).

      Wenn ich aber z.B. wochenlang daran gesessen habe ein legendäres Pokémon als Shiny zu resetten und alles dafür gemacht habe die Chancen auf das passende Wesen zu erhöhen und dann doch eins bekomme, das einfach nur komplett schlecht ist, dann editiere ich das nachträglich auch. Oder auch die Tatsache, dass man Items wie die Aprikokobälle ohne Cheats nur 1-2 Mal in den Edis der 7. Gen. bekommt ist bescheuert (sie sind meist nicht einmal gut, sie sehen nur schön aus). Das wirkt einfach nur wie Schikane in den Spielen und hat in meinen Augen nichts mehr mit Spielspaß zu tun.
    • @Pit93 Ok man muss auch unterscheiden. Manche geben natürlich gute Gründe auch warum sie es nicht mögen aber andere wiederum machen einfach nur Drama. Aber das ist nur meine Meinung. Für mich bleibt es halt bei Kauf = Online Multiplayer Kein Kauf = Kein Online Multiplayer. Alle anderen Sachen sehe ich nur als Extras weshalb es mich nicht stört wenn die nicht so gut sind. Mal abgesehen davon das man Splatoon nicht online speichern kann für mich selbstverständlich. Klar ist bei 0 anzufangen doof und darauf hätte ich auch keine Lust aber ich will auch nicht das alle S+ durch solche faulen Tricks werden. Aber das ist nur meine Meinung. Und mich stört nicht jede Kritik. Manche geben vernünftig den Grund an wieso sie das nicht gut finden. Andere wiederum jammern einfach nur rum. Können sie ja von mir aus machen. Ist nicht meine Angelegenheit. Ich gebe nur wie alle anderen Preis was ich denke. Natürlich akzeptiere ich auch das andere anders denken
    • Ach und bei Splatoon auf Wii U war das denen egal das man einfach den Spielstand wieder kopieren konnte um so seinen Rang wieder zu erlangen. Aber ganz ehrlich? Who cares?
      Der Rang ist eine persönliche Sache, damit wird keiner wirklich benachteiligt, es gehen keine Umsätze oder sonst was verloren und große Bedeutung hat er auch nicht.
      Cloud Speicherung habe ich eh nie wirklich geschätzt. Wegen Cloud Speicherung sind mir sogar mal Spielstände verloren gegangen, da auf die Cloud irgendwie nicht zugegriffen werden konnte, dass spiel von neuem startete und dann man einfach den neuen spielstand über den alten überschrieb sobald die cloud wieder da war. Danke Cloud Speicherung. Wenn es optional ist wie bei PS4 völlig ok. Aber Zwang nein danke. da verlasse ich mich lieber auf stationäre spielstände... denn die gehen an sich sogut wie nie verloren, was auch meine 20 Jahre alten memory Cards beweisen.
    • @Vanoka
      Ok, das macht mehr Sinn.
      Finde aber auch, dass das mit den SaveFiles besser hätte gelöst sein müssen (angefangen bei einer Offline-Variante) und für so wie bei der Konkurrenz ganz einfach "cheatsicher" was Ränge etc. anbelangt hätte sein sollen. Warum diese Informationen nicht accountgebunden bei Nintendo gespeichert werden leuchtet mir beim besten Willen nicht ein. :/
    • Wenn es überall so viel geiler und besser ist, dann frage ich mich warum ihr nicht dort zocken tut?

      Hab heute mein erstes Spiel bekommen, wo explizit drauf steht, dass man fürs online zocken Nintendo Online Service braucht.
      Penguin Wars.

      So lange ich Rabatte, Games und Möglichkeiten fürs sichern von Spielen habe, dabei die cheater beim onlinezocken verringern lassen tut sind die knapp 2€ im Monat gut investiert
    • Zitat von EdenGazier:

      Wenn es überall so viel geiler und besser ist, dann frage ich mich warum ihr nicht dort zocken tut?
      Drehen wir den Spieß mal um. Wenn andere es hinbekommen, warum kann Nintendo es nicht? :dk:

      Mal ganz davon abgesehen, dass ich auch bei der Konkurrenz nicht für deren Abos zahle (zu viel Mist mit drin, der mich nicht interessiert), trotzdem kann ich aber ankreiden, dass die Elemente, die sich überschneiden einfach absolut mangelhaft in der Ausführung bei Nintendo in meinen Augen sind. ;)
    • @EdenGazier

      Ich war Xbox sowie PlayStation Spieler. Immer wieder liebäugelte ich zu Nintendo, weil man ja schon damals damit groß geworden ist.

      Nebenbei hatte ich mir den New Nintendo 2DS zugelegt und begann das mobile Zocken zu genießen. Die Switch war der Durchbruch mit all den angekündigten Spielen.

      Auch meine Familie begann mehr Bezug zur Konsole aufzubauen und so startete der Spass mit MK8 und diversen anderen Spielen, die ich auch auf der PS4 hatte.

      Dann entschied ich mich dazu, Nintendo zu vertrauen, weil ja der Nintendo Online Service angekündigt wurde. Ich hatte mit Ähnlichkeiten zur Wii/WiiU gehofft, weil ja dort der Online-Part ausgereifter wirkte als zuvor.

      Konnte ja keiner damit rechnen, das Nintendo wieder 5 Jahre zurück rudert, wenn es das ist, was sie uns da zur Zeit verkaufen wollen.

      SPIELT AKTUELL: DEAD CELLS
      NINTENDO ONLINE SERVICE: FAILED !!!
      FREUNDESCODE: SW-8235-1374-1911

      :awesome:

    • @baar.chris Beste Idee des Tages und endlich mal was Konstruktives. Wirklich: Danke dafür. Der Timestamp wäre ideal dafür und ein Mega Denkzettel fürs nächste Mal ;)
      Der Timestamp wäre auch für pokemon denkbar.

      Generell nochmal: Die Konkurrenz macht das über Server. Die Spieldaten liegen dort abrufbereit und werden für die Session geladen. Was bei Splatoon irgendwie irgendwo für die App hochgeladen wird, weiß ich nicht. Schätze aber mal, es sind nur die aktuellen Stats.

      Was das Pokemon dupen angeht: Soweit ich das mitbekommen habe, wird mit schillernden legendären Pokemon gern Geld verdient.


      So. Und jetzt ducken und raus hier! :rover: