Nintendo erklärt, warum Splatoon 2, Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! und weitere Spiele keine Cloud-Speicherung unterstützen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von Dirk Apitz:

      Und braucht euch alle gar nicht bei Nintendo aufregen.

      Zitat von Dirk Apitz:

      von Nintendo sind aber die Entwickler der Spiele werden andere sein als die von dem Service.
      Trotzdem bleibts dann doch Nintendo ?(
    • Das ist doch aber Quatsch. Nintendo ist Nintendo. Und die bei Nintendo Angestellten Entwickler entwickeln nur, was von Nintendo so gewünscht wird und der Firmenpolitik entspricht. Es macht keinen Sinn, bestimmte Teams ins Visier zu nehmen. Der Konzern als Ganzes, bzw dessen Führung, ist das Problem. Meiner Meinung nach hat Nintendo zwar ein paar der besten Spieldesigner und -entwickler der Branche, aber leider kein vernünftiges Personal für die Entwicklung von OS und Online Strukturen. Hinzu kommt, dass an der Spitze ein Haufen alter Männer sitzt, der anscheinend mit den aktuellen Standards nicht so Recht etwas anfangen kann. Das ist beides bei Konkurrenz anders.
      Battle.net: Dunkare#2241 / Origin: Dunkare1980 / PSN: Dunkare1980 / Steam: Dunkare / Switch: 7186-2847-2984 / Uplay: Dunkare
    • Zitat von Dirk Apitz:

      Nintendo bietet die Schnittstelle und die anderen entscheiden ob sie es nutzen oder nicht.
      Nintendo nutzt es ja selber nicht. Beispiel Splatoon 2: Würde der Spielstand bei jedem speichern Automatisch hochgeladen, kann man auch nicht mit dem Spielstand bescheissen. Ränge sind ja sowieso an den Onlinemodus gebunden, also hat man hier quasi einen Onlinezwang. Alles was es braucht ist vielleicht ein Patch der dafür sorgt, dass der Spielstand gleich nach (oder sogar gleichzeitig mit) dem erstellen hochgeladen wird. Da man zum Spielen online sein und auch den Bezahlservice nutzen muss, ist das doch überhaupt kein Problem. Herrgott selbst um in den Läden einkaufen zu können, muss man online sein. Nur beim Singleplayer kann man offline bleiben und da kann man ja eigentlich überhaupt nicht betrügen, weil nichts Auswirkungen auf den online Part hat. Man schaltet ein paar Waffen frei, die man sich aber auch im Laden abholen muss (also auch online sein). Möglich wäre es also schon, ist einfach ein bisschen Arbeit und Arbeit kostet bekanntlich Geld. Woher könnten sie nur Geld nehmen? Vielleicht sollte man einfach für's Onlinegaming Geld verlangen...? So 20€ im Jahr vielleicht...? :troll:
    • Zitat von Wowan14:

      @Shiro Es war auf der Wii so, dass manche Spielstände dann nicht mehr kopierbar waren sobald man ein mal online ging im Spiel. Heißt mario kart wii, SSBB usw. war alles kopierbar, außer man nutzte zum ersten online modus. Gute Sache wenn einem der Spielstand von SSBB zum beispiel verloren ging (zum beispiel durch die übertragung auf die wii U)
      Auch wenn man den Online Modus nie nutzte, manche Spieldaten konnte man nicht übertragen.
      "Die Mauer im Kopf in uns allen muss fallen" Uwe Witt
    • @Wunderheiler Gespeichert wird im Spiel ja nicht während, sondern immer nach einer Runde. Lags spielen da keine grosse Rolle mehr. Könnte man mit einem Patch auch sehr klein halten, wenn man den Spielstand nicht als ganzes, sondern nur die Änderung hochlädt. Wenn du Spielst werden die XXMB nicht bei jedem speichern komplett neu geschrieben, sondern nur ein Teil davon. Der Spielstand müsste also in der Cloud und auf dem System gleichzeitig aktualisiert werden, dann reden wir nur noch von ein paar KB.
    • Ist das Hanmer, das treibt doch die Spitze zum Höhepunkt an!

      Auf der PS4 darf kein Spiel veröffentlicht werden, was keine Cloud Speicherung besitzt?

      Dann ist ja die Erklärung von Nintendo ein Armutszeugnis!

      Selbst Fifa läuft über EA Accounts und umgeht diese Sache automatisch.

      Bin geschockt nach diesem Video:


      SPIELT AKTUELL: DEAD CELLS
      NINTENDO ONLINE SERVICE: FAILED !!!
      FREUNDESCODE: SW-8235-1374-1911

      :awesome:

    • @Knezi

      Hab ich ja auch alles mitbekommen, aber irgendwo hier im Tread hieß es doch "bei den anderen ist das auch so!" ... von wegen und das enttäuscht mich gerade so richtig.

      Glaube die Direct wird für mich die Entscheidung werden, denn GameStop hat gerade "Trade In" Angebote. 189€ für ne OneX gegen eine Switch.

      Hab ja 3 im Haushalt :thumbsup:

      SPIELT AKTUELL: DEAD CELLS
      NINTENDO ONLINE SERVICE: FAILED !!!
      FREUNDESCODE: SW-8235-1374-1911

      :awesome:

    • Zitat von baar.chris:

      und jetzt kommts: beim Löschen wird einfach eine Datei angelegt, welche den Namen des Spielstands und dem Timestamp enthält --> sobald man wieder online geht, wird mit der Cloud abgeglichen. man stellt fest, dass ein Spielstand geglöscht wurde und eben der Timestamp neuer ist. Folge: Spielstand in der Cloud wird gelöscht
      Und was passiert wenn ich die Switch zurückgesetzt habe? :mm:
      Ist es wirklich gewollt das ein Spielstand der lokal gelöscht wurde in der Cloud gelöscht wird? Den ein versehentliches löschen ist jetzt kein so außergewöhnlicher UseCase...