Nintendo erklärt, warum Splatoon 2, Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! und weitere Spiele keine Cloud-Speicherung unterstützen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo erklärt, warum Splatoon 2, Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! und weitere Spiele keine Cloud-Speicherung unterstützen

      Gestern erst berichteten wir darüber, dass einige Spiele scheinbar nicht von der kommenden Cloud-Speicherung Gebrauch machen werden. Wie einigen von euch vielleicht aufgefallen ist, handelte es sich bei genannten Games lediglich um Spiele, die auch einen Online-Service bieten. Nintendo selber hat nun klar gestellt, warum dies so ist. Laut ihnen bieten einige Spiele lediglich keine Cloud-Speicherung, um das Schummeln möglichst zu verhindern.
      Die meisten Nintendo Switch-Spiele unterstützen die Cloud-Speicherung des Nintendo Switch Online-Dienstes. In einigen Spielen würde die Cloud-Speicherung es jedoch ermöglichen, Gegenstände, die an andere Spieler verkauft worden sind, wiederzuerlangen. Des Weiteren könnte man die Cloud-Speicherung auch nutzen, um zu einem höheren Online-Multiplayer-Rang zurückzukehren, den man vorher verloren hatte. Um sicherzustellen, dass die Cloud-Speicherung nicht dazu verwendet wird, Online-Multiplayer-Ränge ungerecht zu beeinflussen, wird die Funktion für Splatoon 2 nicht verfügbar sein.
      Seid ihr mit dieser Antwort zufrieden? Oder würdet ihr euch dennoch eine Cloud-Speicherung für die betroffenen Spiele wünschen?

      Quelle: GameInformer


      I play to win!
    • Wer brauch schon Cloud-Save? Das Thema ist gerade nur so gehypt, weil viele insgesamt mit dem bisher bekannten News zum Online Service unzufrieden sind.

      Statt Cloud-Save könnte Nintendo es einfach machen, das man Spielstände auf der SD speichern kann und schwupp würden 99% der Leute Cloud-Save eh nicht mehr benutzen wollen. Die einzige Angst ist doch, das der Switch irgendwas passiert und die Spielstände weg sind.

      Zur News selbst: Das hätte Nintendo auch anders lösen können, aber das hätte sicherlich mehr Geld gekostet ;)
    • Zitat von Nintendo:

      Des weiteren könnte man die Cloud-Speicherung auch nutzen, um zu einem höheren Online-Multiplayer-Rang zurückzukehren, den man vorher verloren hatte.
      Hallo?! Verstehe ich diese Zeilen falsch?
      Genau das ist doch das, worum es den Meisten geht. Ich will doch im Falle von Verlust meines Spielstandes nicht wieder bei 0 beginnen, wenn ich mir vorher alles mühselig zusammen gesammelt habe.

      Und die die Splatoon 2 kennen wissen, wie lange es dauert bis man da ist, wo man sein will.

      Ich finde das wirklich nicht in Ordnung von Nintendo. :notlikethis:

      Vielleicht überlege ich mir das mit dem Abonnement doch noch einmal...
    • Wth? Was ist so schwer daran beim Spielstart immer die Cloud-Daten erst zu synchronisieren und bei Konflikten den Nutzer entscheiden zu lassen was getan werden soll? Klappt bei Xbox Live oder Steam doch auch. Nintendo stellt sich aber auch an. Nach dieser Logik dürften die Hälfte der Onlinespiele auf jeglichen Plattformen ihre Savegames nicht in die Cloud schieben.
      Ich Zweifel gerade wirklich an der Umsetzung der Cloud-Save Funktion
      Seymour the Hedgehog to the rescue!
    • @Seymour
      Viele Online-Spiele haben Online-Zwang, und bei jenen, die das nicht haben, wird übelst gecheatet, z.B. Diablo 3. Es gibt keinen wirksamen Schutz. Nur Online-Zwang ist halbwegs sicher.

      Edit: Ich würde ein Diablo 3 mit Online-Zwang, oder einem optionalem "Closed-Battlenet" vorziehen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Man merkt immer wieder, das Nintendo auf einen fremden Planeten gelandet ist, anfängt Holz zu sammeln und Stück für Stück was versucht aufzubauen. :troll:

      Nur doof das über's Meer schon eine recht stattliche Stadt mit allen Funktionen existiert. :kirby_happy:

      Vllt schicken sie ja bald mal Erkunder :ugly:

      SPIELT AKTUELL: DEAD CELLS
      NINTENDO ONLINE SERVICE: FAILED !!!
      FREUNDESCODE: SW-8235-1374-1911

      :awesome:

    • Armselig. Solche Dinge wie Geld und Essens-Coupons sind nicht unfair gegenüber anderer Spiele, da man so oder so an sein Ziel kommt. Supermuscheln sind was besonderes, aber die Effekt-Geschichte werden wohl nur die wenigsten so missbrauchen, wird eh zu umständlich sein.
      Wenn jeder Online-Multiplayer ausgeschlossen wird mit personalisierten Gegenständen, dann gute Nacht!
    • Zitat von Zegoh:

      Statt Cloud-Save könnte Nintendo es einfach machen, das man Spielstände auf der SD speichern kann und schwupp würden 99% der Leute Cloud-Save eh nicht mehr benutzen wollen.
      ... Nein? Warum sollte es so sein?

      Warum sollte ich extra eine SD Karte kaufen, meine Daten extra rauf laden und riskieren das ich die verliere oder die Karte kaputt geht?

      Da ist ein Cloud Speicher viel sicherer und besser.

      @DerFabian Das ist Schwachsinn und hat mit Hacken nichts zu tun. Jedes andere Unternehmen kann diesen Dienst auch anbieten und Risiken aushebeln, nur Nintendo ist ja zu inkompetent

      Diese Ausrede ist kompletter Bullshit. Die wollen sich nur rausreden weil sie kein Geld in Server investieren wollen :thumbdown:
    • Bei Spielen wie Pokemon kann ich es nachvollziehen. Wobei ich mir dann eine Anbindung an die Bank wünschen würde.

      Bei Splatoon bin ich verwundert, das Ränge etc nicht eh zentral auf einem Server gehostet werden. Dann wäre es auch wenn jemand lokale Spielstände verändert.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Ist ja Quatsch. Andere Entwickler kriegen das auch hin und haben keine solchen Probleme. Cloud Save ist heutzutage für mich einfach sehr wichtig. Das ich dafür bezahlen muss, ist schon kacke genug aber wenn ich bezahle und die Funktion nicht mal nutzen kann, ist es einfach frech. Nintendo schafft es einfach wieder eine grandiose Konsole die 2017 unfassbar geil war, 2018 schlecht dazustehen. Lahmes Spielejahr, mieser Online Service mit ständigen Problemen für den man auch noch Geld zahlen soll, immer noch keine VC.... einfach mies.


      Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

      Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

      3DS-FC: 1822-3320-2930
    • „Des weiteren könnte man die Cloud-Speicherung auch nutzen, um zu einem höheren Online-Multiplayer-Rang zurückzukehren, den man vorher verloren hatte. Um sicherzustellen, dass die Cloud-Speicherung nicht dazu verwendet wird, Online-Multiplayer-Ränge ungerecht zu beeinflussen, wird die Funktion für Splatoon 2 nicht verfügbar sein. „


      Omg nintendo jetzt schiesst ihr euch erneut ins eigene mein.. bei ps4 und xbox bezahlen ich geld damit solche Statistiken online gespeichert werden damit sowas nicht durch saves berinflusst werden... wie kommt nintendo eigentlich auf die idee sowas in saves zu speichern?! Total hacker unsicher... oder man könnte durch bugs statistiken verändern... krass sry nintendo traurig traurig was ihr aus switch online service gemacht habt.
      Meine Steam, Xbox, PSN & Nintendo ID: Brokenhead
    • Cloud brauch ich nicht .... Ich spiele schon seid 1992 und bisher ist noch nie ein Spielstand verloren gegangen ....

      Die meisten Leute spielen auch nur hauptsächlich neu erworbene Spiele ein paar Wochen und dann wird's bei Seite gelegt weil ein neues Spiel da ist ... und nie wider gespielt ...

      Und die wenigsten behalten ihre Konsolen... sondern verkaufen diese um auf die neue Generation zu wechseln ...
    • Ist es nicht die aufgabe von entwicklern, die argumente gegen remote saves mit entsprechenden Maßnahmen zu verhindern? Warum liegt dss save nicht auf nem server wenn doch eh ein abo zum online spielen benötigt wird?

      das konzept ist in sich nicht rund wenn jeder entwickler machen kann was er will, wenn zentrale funktionen wie backup so variabel gehandhabt werden
      Aber wer hat ernsthaft mit einem schlüssigen konzept, welches save verlust verhindert, gerechnet?

      Spielt diesen zwangs map rotation kram nicht, dann läuft nintendos politik ins leere
    • @Juan Naym Dann kann man seine Daten selbst in eine Cloud packen oder auf 5 Festplatten sichern. Das bei Nintendos Cloud mal was schiefläuft, kann auch passieren.
      Also warum so gegen eine Lösung, die viele besänftigen würde und zudem keine Mitgliedschaft vorraussetzen könnte?
      Ach ja, das würde Nintendo nicht gefallen.

      Aber seien wir mal ehrlich, die meisten kaufen NSW Online sowieso, egal wie laut alle flennen. Das primäre ist doch das Online-Spiel, auch mit schlechten Servern hat es irgendwie dann doch geklappt.

      Btw thx Nintendo, jetzt hat jeder Entwickler eine passende Musterlösung, um das zu umgehen. Muss anscheinend nicht sehr ausführlich sein oder nach Alternativen Methoden gesucht werden.
    • @Brokenhead
      Sobald Items im Spiel sind, können sich diese Offline "vermehren". Der Rang und die Statistik kann natürlich Online gespeichert werden.

      Nintendo möchte Muscheln und andere Items auch offline zugänglich machen, und dann wird es kompliziert. Bei Diablo 3 ist "Cheaten" normal. Und das ninmt zumindest mir einen Großteil der Motivation online zu spielen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.