Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! – Prismania City im direkten Videovergleich zu Pokémon Gelb

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! – Prismania City im direkten Videovergleich zu Pokémon Gelb

      Vor kurzem überraschte The Pokémon Company uns mit einem neuen Trailer zu Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli!, welcher nicht nur die brandneuen Partner-Kräfte und das surfende Pikachu zeigte, sondern auch einen ersten Blick auf Prismania City bot. Die blühende Stadt mit der Pflanzen-Arena von Erika, dem großen Kaufhaus und der Spielhalle erstrahlt in dem neuen Pokémon-Abenteuer in einem komplett neuem grafischen Gewand, der Aufbau gleicht aber immer noch dem Original aus der ersten Generation. Als Remake von Pokémon Gelb bewahrt Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! also die Wurzeln. In einem direkten Videovergleich können wir uns ein Bild davon machen, wie sich Prismania City in den letzten 20 Jahren weiterentwickelt hat.



      Besonders großen Pokémon-Fans wird auch ein spezielles Nintendo Switch-Bundle im Design von Pokémon: Let's Go: Pikachu/Evoli! geboten. Dieses erscheint mitsamt dem neuen Pokémon-Abenteuer am 16. November 2018.

      Quelle: YouTube (GameXplain)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Daniel Busch ()

    • Also die Switch Version auf der linken Seite macht echt was her. Richtig schön nostalgisch. Sogar die Farben und das 3D auf klassisches 2D wurden extra reduziert. :thumbsup:
      I am thou, thou art I...
      Thou hast acquired a new vow.

      It shall become the wings of rebellion that breaketh thy chains of captivity.

      With the birth of the Switch Persona, I have obtained the winds of blessing that shall lead to freedom and new console power...
    • Eigentlich hatte ich vor, die Spiele Day One zu holen. Jetzt aber hole ich sie mir doch später, für einen niedrigeren Preis.

      Habe die Tage über versucht, nochmal Pokémon Gelb zu spielen und habe es abgebrochen, da die Kanto-Region doch sehr einfältig und langweilig ist.
      Da Let‘s Go im Grunde Remakes von Pokémon Gelb sind (sieht man ja immer wieder schön bei den ganzen Videos), bin ich doch etwas vorsichtiger, obwohl mir einige Neuerungen in Let‘s Go sehr gut gefallen.
      Wäre bloß noch Johto dabei... :(
      Welche Nintendo-Titel sind Millionen-Seller?:

      Offizielle Verkaufszahlen zu allen von Nintendo veröffentlichten Titeln

      Klingen-Erhalt aus Kernkristallen in Xenoblade 2 anschaulich erklärt:

      Xenoblade Chronicles 2: Klingen-RNG in Zahlen erklärt
    • Von trailer zu trailer werde ich heißer auf das Game.
      Das was hier 3inige bemängeln feier ich.

      Ich bin seit Generation 1 dabei und die bleiben durch ihr simpler es auftreten bis heute meine lieblings Generation. Vieles 8n den neuen Generationen gefiel mir nicht.

      Jetzt bekomme ich wieder das was ich will.
      Wird top
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • @Cristiano Durch die Nostalgie-Brille sieht Kanto wirklich besser aus, als es eigentlich war. Für die Switch hätte man meiner Meinung nach die Region von Grund auf neu gestalten sollen. Aber da hätte es wohl auch viele gegeben, denen das nicht gepasst hätte. Da sich das Spiel ja auch eher an die TV-Serie anlehnt (Pikachu als Starter, Jesse und James als Team Rocket) hätte man es auch näher an die Serie anlehnen können, da wurden die Orte auch nicht 1:1 aus dem Spiel nachgebaut.
      Allgemein wird der erste Teil zu sehr verklärt, objektiv gesehen war Gold/Silber in allen belangen besser. Danach hat die Reihe zwar immer wieder kleine Fortschritte gemacht, der grosse Sprung blieb aber aus. Die Let's Go Spiele empfinde ich eher als Rückschritt.
    • Zitat von Ande:

      Allgemein wird der erste Teil zu sehr verklärt, objektiv gesehen war Gold/Silber in allen belangen besser. Danach hat die Reihe zwar immer wieder kleine Fortschritte gemacht, der grosse Sprung blieb aber aus.
      Würde ich so zwar nicht behaupten. Bereits der Sprung in die 3. Generation hat wieder so viele Neuerungen mitgebracht im Vergleich zur 2. Gen., dass ich nicht mehr zurückgehen wollen würde. Die 3. Gen. hat uns Fähigkeiten und Wesen gebracht und allgemein alle Pokémon um einiges individueller gemacht als noch zuvor. Außerdem wurde das EV-System komplett überholt und es war nicht mehr möglich alle Statuswerte eines Pokémon zu maximieren, was das Competitive Play in meinen Augen viel interessanter gemacht hat. ^^

      Die 4. Generation hat den längst überfälligen Split von speziellen und physischen Attacken ENDLICH von der jeweiligen Attacke und nicht mehr vom Typ abhängig gemacht. Das alte System war kontraintuitiv und hat viele Pokémon praktisch nutzlos gemacht. Diese Änderung alleine macht Gen.4 zu einem Meilenstein, was den Fortschritt im Gameplay von Pokémon anbelangt. (und ja, diese Änderung habe ich mir mit meinen 13 Jahren damals herbeigesehnt ;) )

      Will das jetzt nicht noch weiter ausbauen, aber ich sehe nicht wirklich inwiefern alleine diese beiden Beispiele in irgendeiner Weise dem Sprung von der 1. zur 2. Gen. hinterherstehen würden. (und dabei bin ich jetzt nur auf das Hauptgameplay und nicht auf sonstige QoL-Features und Nebenbeschäftigungen wie Wettbewerbe, etc. eingegangen)
    • @Torben22 Musik kann man ja Problemlos lassen (wobei das Gameboy-Gedudel ja auch nicht mehr ist). Aber Alabastia ist ja mit 3 Häusern + Labor nicht mal ein Dorf. Damals war es wegen technischer Limitierungen nicht so schlimm, heute muss da etwas mehr Leben rein. Auch Wege, die wie am Raster nur von Norden nach Süden oder Osten nach Westen gehen, müssen doch heute nicht mehr sein. Es wirkt so einfach etwas altbacken und wie gesagt ein Rückschritt. Man müsste Kanto schlicht von Grund auf neu designen. Im Kern sollte es natürlich noch für Fans erkennbar sein, die Umsetzung hier hält sich aber irgendwie viel zu stur ans Original.

      @Pit93 Der Typ Unlicht hat die im ersten Teil viel zu starken Psycho-Pokémon entschärft. Das Zeit-Feature und die Zucht waren auch grosse Meilensteine. Was danach kam waren dann, wie du gesagt hast, eher für Kompetetiv-Spieler interessant. Wer nur durch die Story kommen und alle Monster sammeln wollte musste sich da nicht gross darum kümmern (ausser vielleicht die Fähigkeiten aus der 3. Gen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ande ()

    • Da ich nach der 2 Generation aufgehört habe, finde ich es einfach nur Klasse diese 1 zu 1 Umsetzung.
      Mir wurde es "zu viel" ab der 3 Generation,
      hatte es damals zuerst von einem Kollegen ausgeliehen und probe gespielt.
      Hat mich damals nicht überzeugt.

      Deswegen lang lebe Nostalgie :mariov:

      Aber welche Generation toll war oder die beste war,
      da finde ich darf es mehrere Meinungen geben.
      Das Franchise gibt es einfach zu lange für nur eine Antwort :dk:
    • @Ande
      Na ja, ob ich das Zeitfeature jetzt als Meilenstein bezeichnen würde. Was hat das groß in G/S/C bewirkt? Es war nötig um Evoli zu entwickeln, aber ansonsten? In der 3. Gen. wurde da noch einiges mehr mit angestellt (Fernsehprogramm, Beerenwuchs, etc.) aber auch da würde ich das jetzt nicht als wirklichen Sprung bezeichnen.
      Und die Stärke von Psycho-Pokémon war zwar in Gen.1 wohl ein Problem, aber auch da eher ein Problem im kompetitiven Bereich als im normalen Durchspielen. Gen.1 hatte so viele Kinderkrankheiten (die teils sogar noch mit in die 2. Gen. übernommen wurden), dass bereits das Ausbügeln, von unbeabsichtigten Glitches Meilensteine sind. XD

      Immerhin hat die 3. Gen. Pokébälle eingeführt, die tatsächlich funktioniert haben und nicht vergugged und verglitched waren wie die Aprikokobälle und teils einfach gar nicht oder anders als beschrieben funktioniert haben. Das war z.B. etwas, was mich damals beim Durchspielen ganz schön hat schwitzen lassen. XD

      Wer konnte auch ahnen, dass der Turboball, welcher extra dafür designed war um Entei, Raikou und Suicune zu fangen, verbugged war und der gewünschte Effekt nur bei Sleima, Magnetilo und Tangelo aktiviert wird. :ugly:
      Oder auch der Sympaball, welcher die Fangquote um das 8fache erhöhen sollte, wenn man ihn gegen ein Pokémon derselben Art aber anderen Geschlechts anwendet. Im Endeffekt wurde der Effekt aber nur beim gleichen Geschlecht aktiviert. Bei beiden Sachen kann ich immer nur denken "You had ONE job, GameFreak!". :ugly:
    • @Pit93 Gab es Beeren nicht schon in der 2. Gen? Tragen konnte man sie definitiv, beim anpflanzen bin ich mir jetzt nicht mehr sicher... Das tragen von Items habe ich auch noch vergessen, damit konnte man auch Items tauschen und Pokémon konnten sich selbst heilen. Dass das Spiel auch mit der ersten Gen Kompatibel war, hat sogar den ersten Teil verbessert, erst dann hatte ich z.B. alle Evolis. Natürlich war das auch ein Problem, denn dadurch wurden auch Fehler aus dem 1.Teil übernommen. Allgemein würde ich aber auch sagen, dass Gamefreak nicht wirklich die besten Programmierer hat(te). Schliesslich hat ihnen Iwata mal schnell ein Komprimierungsprogramm geschrieben, damit alles auf ein Modul passt und auch sonst hat man extrem lange an 2D-Sprites festgehalten. Ich wage zu behaupten ohne die 3D-Funktion des 3DS, der sie fast ein bisschen dazu gezwungen hat auf 3D-Modelle zu setzen, hätten wir heute noch 2D-Sprites... ;)
    • Zitat von Ande:

      Gab es Beeren nicht schon in der 2. Gen? Tragen konnte man sie definitiv, beim anpflanzen bin ich mir jetzt nicht mehr sicher...
      Beeren gab es seit der 2. Gen., anpflanzen ging aber erst ab der 3.. Und erst aber der 3. erhielten die Beeren eine gewisse Individualität. In der 2. Gen. gab's nur "Ggngiftbeere", "Brandbeere", etc. In der 3.Gen. erhielt jede Beere ein eigenes Design, erhielten eine eigene Nummerierung, dedizierte Sprites, eine individuelle Erklärung zu deren Aussehen oder sonstigen Besonderheiten und erfüllten alle mehr als nur eine einzige Funktion. :)

      Zitat von Ande:

      Allgemein würde ich aber auch sagen, dass Gamefreak nicht wirklich die besten Programmierer hat(te). Schliesslich hat ihnen Iwata mal schnell ein Komprimierungsprogramm geschrieben, damit alles auf ein Modul passt und auch sonst hat man extrem lange an 2D-Sprites festgehalten. Ich wage zu behaupten ohne die 3D-Funktion des 3DS, der sie fast ein bisschen dazu gezwungen hat auf 3D-Modelle zu setzen, hätten wir heute noch 2D-Sprites...
      Das mit Iwata ist in der Tat immer noch eine coole Story. ^^
      Dass Pokémon allerdings keine Sprites mehr benutzt ist für mich der größte Verlust der Reihe und wohl auch der Grund, warum wohl niemals mehr Edis erscheinen werden, auf die ich so sehr abfahren werde, wie die der 3., 4. und 5. Generation. Insbesondere die 4. und 5. waren optisch für mich das Beste was mir Pokémon je geliefert hat. Sooo viele geile Sprites. Mann, das ist ein Verlust über den ich nie hinwegkommen und ewig nachtrauern werde. :bowser_cry: