Belgien: Ermittlungen gegen EA aufgrund der Implementierung von Glücksspiel-Elementen in FIFA 19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Belgien: Ermittlungen gegen EA aufgrund der Implementierung von Glücksspiel-Elementen in FIFA 19

      In Belgien sind seit April dieses Jahres Glücksspiel-Elemente wie Lootboxen in Videospielen nicht mehr erlaubt, wenn sie unter anderem auch von Minderjährigen genutzt werden können. Blizzard, 2K und Valve haben sich mittlerweile aufgrund dessen dazu entschlossen, Lootboxen aus den Spielen in Belgien zu entfernen. Da EA im neuen FIFA 19 seine Lootbox-Politik jedoch nicht geändert habe, wurden nun Ermittlungen gegen das Unternehmen eingeleitet. Demnach soll die belgische Staatsanwaltschaft den Sachverhalt derzeit untersuchen. Sollte die Staatsanwaltschaft sich dazu entscheiden, den Fall strafrechtlich zu verfolgen, könnte dieser auch vor Gericht landen.

      Wie ist eure Einstellung zu Lootboxen?

      Quelle: Eurogamer
    • Findi guet. Sowas sollte man unterbinden. Ich hoffe dies kommt auch bei anderen Staaten zum Tragen.

      Zitat von Lisa Zander:

      Wie ist eure Einstellung zu Lootboxen?
      Genauso wie gegenüber DLCs, Season Passes, amiibo oder anderen zusätzlich kostenpflichtigen Inhalten oder Elementen eines Spiels: Starke Ablehnung und nur entsprechende Erwerbung des Spiels mit solchen Dingen wenn die Kosten dieser zusätzlich kostenpflichtigen Inhalten vom Vollpreis abgezogen werden.
    • In fifa kann man alles auch ohne Geld erspielen. Diese packs als Glücksspiel zu bezeichnen ist interessant, dann müsste pkm Card Game, panini Kleber usw auch verboten werden.

      Die kann aber jedes Kind noch einfacher erwerben als in FIFA und zwar mit Bargeld vom Taschengeld an der Supermarktkasse oder im Kiosk. Auch Lottoscheine etc.

      Wenn schon, dann konsequent aber das traut sich die eu auch nicht.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Zitat von Dirk Apitz:

      In fifa kann man alles auch ohne Geld erspielen. Diese packs als Glücksspiel zu bezeichnen ist interessant, dann müsste pkm Card Game, panini Kleber usw auch verboten werden
      Der Unterschied ist, das es sich da um Sammelgegenstände handelt, die getauscht werden können. Bei Panini kann man im Idealfall abzählen was man ausgeben muss, um sein Album voll zu bekommen (sofern man andere kennt mit denen man tauschen kann). Es ist also endlich was man ausgibt.

      Was ich witzig finde ist, das es ja gerade EA war, die nach dem Gesetz in Belgien und anderen Stimmen aus der Politik in anderen Ländern, groß verkündet hatten, nun doch die moralisch Guten zu sein. Hatten die nicht extra eine Gruppe ins Leben gerufen, die ab sofort alle neuen Spiele auf deren Unbedenklichkeit hin prüfen sollte? Ich meine da was von "moralischen Kompass" im Gedächtnis zu haben. Da scheinen bei denen ja wieder einmal ein paar Magnetfelder verrutscht zu sein...
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Wie viele Leute wohl schon seit Ewigkeiten warten bis der Laden endlich mal auf die Nase so richtig fällt. EA sollte endlich mal klar werden, dass sie nicht einfach tun und lassen können was sie wollen ohne große Konsequenzen. Aber solange sie leider deren ständige Fifa Käufer und co haben wird das wohl ewig so bleiben...
    • Absolut albern.
      Ich hasse (ja hasse) EA da sie für alles schlechte in diesem Business aus meiner Sicht stehen aber die Anklage ist aus meiner Sicht trotzdem haltlos.

      Wie Dirk schon schrieb dann wären Trading Cards oder AUCH wundertüten, ÜEier usw auch Glücksspiel.

      Aber mich wundert es nicht das sowas hier in Europa passiert.
      Wenn es nicht das eigene Land macht kommt die für mich bekloppte EU daher und kommt mit verboten.
      Kann den Verein nicht mehr ernst nehmen aber das sollte nicht das Thema sein.

      Hoffe EA (das pure Böse) wird hier aber "frei" gesprochen.
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • @Dirk Apitz
      Wie sinnvoll meine Aussage ist, ist unwichtig. Esist nur meine Meinung. Klar kann man Sammelkarten Spiele zum Vergleich ziehen. Jedoch gibt es einen großen Unterschied. Diese Sammelkarten sind Seperat im Einzelhandel erwerblich und nicht in einem Spiel „versteckt“. Aber am Ende sind eigentlich nur ein paar Frage wichtig: wie werden sie beworben? Wie sehr kann man sich finanziell Schaden? In wie weit kann ein Kind diese Aktion einschätzen?
    • Ach, EA. Belgien hat bereits angekündigt, dass wenn ein Gericht EA Recht gibt das sie gegen kein geltendes Gesetz verstoßen die Gesetze anzupassen.
      Nachdem EA also schon Lootboxen weltweit (zurecht) in Veruf gebracht hat kümmern Sie sich nun also auch um die erste rechtliche Sicherheit gegen Lootboxen. Sicher das die nicht heimlich doch auf unserer Seite sind? :D
      @Dirk Apitz Tatsächlich hat die belgische Spielekommision Panini und worin sie den Unterschied sieht in ihrer Ankündigung gegen EA zu ermitteln erwähnt.
      nieuwsblad.be/cnt/dmf20180909_03725401

      Laut Belgien druckt Panini von jedem Spieler gleichviele Sticker. In Fifas Lootboxen gibt es seltene und nicht seltene Spieler.
      Ein besserer Vergleich wären Boosterpacks für Sammelkartenspiele wie Magic (oder Hearthstone digital).
      Aber Magic hat wieder den Vorteil, dass man Karten tauschen oder verkaufen bzw. von anderen Spielern kaufen kann. Hearthstone hat auf den ersten Blick dahingegen nur für sich sprechen, dass es Free2Play ist und nicht 60€ dafür will das man anschließend Lootboxen kaufen darf. Trotzdem frage ich mich auch, ob nicht Hearthstone auch irgendwann Probleme bekommt.
    • @Dirk Apitz
      Fifa ist pay2win.

      Bei panini aufklebern ist ein gesundes gleichgewicht gegeben. jeder aufkleber hat eine gleichgroße chance und man kriegt immer x aufkleber.

      bei fifa ist das nicht so, da gibts verschiedene raritäten und fussballspieler x in selten ist eben mal besser als fussballspieler x in nicht selten.

      overwatch genau das selbe. die beliebten skins, die jeder haben will sind sehr selten und die chance eben x mal mist zu kriegen ist sehr hoch. es ist einfach glücksspiel.

      lootboxen sind eine sehr gute möglichkeit dem spieler mist zu verkaufen den er nicht haben will. kriegst du ein spray vom wühltisch oder doch den legendary skin? tja dann kauf erst mal 50 boxen für 50€ - bei einem spiel für dass du SCHON MAL vollpreis gezahlt hast.

      ach und niemand braucht jetzt mit "es ist nur kosmetisch" her kommen, das argument ist quatsch. kosmetische gegenstände gehören genauso zu einem vollpreis spiel dazu wie jeder andere gegenstand auch. es ist teil des spiels für das schon vollpreis gezahlt wurde. sonst könnte man gleich komplett alle grafik abschalten und spiele nur noch im text modus spielen. mit dieser argumentation wäre 3d grafik ja auch "nur kosmetisch". overwatch ist genauso schuld.

      es ist eine free 2 play economy in einem vollpreis spiel und firmen wie EA können eben den hals nicht voll genung kriegen. EA ist erst zufrieden wenn sie all das geld dem spieler aus der tasche gezogen haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kimiko ()