Bethesda: Pete Hines über die Partnerschaft mit Nintendo, Exklusivtitel und Super Smash Bros.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bethesda: Pete Hines über die Partnerschaft mit Nintendo, Exklusivtitel und Super Smash Bros.

      Bethesda gehört zu den größten Unterstützern der Nintendo Switch und beliefert die Nintendo-Fans mit AAA-Titeln wie The Elder Scrolls V: Skyrim, Wolfenstein II: The New Colossus und dem kommenden Dämonen-Shooter DOOM Eternal. Pete Hines, Bethesdas Vice President of PR and Marketing, sprach in einem Interview mit dem britischen Magazin Metro u. a. über die erfolgreiche Partnerschaft mit Nintendo, möglichen Exklusitvtiteln für die Nintendo Switch und Super Smash Bros. Das Interview wurde auf der gamescom in Köln geführt, auf welcher der Publisher kommende Neuheiten wie Fallout 76 und Rage 2 vorstellte.

      Über die erfolgreiche Partnerschaft mit Nintendo:

      Zitat von Pete Hines:

      Nun, es ist so: Wir verstanden uns immer gut mit Nintendo. Es ist nur eine Frage, ob unsere Spiele, die wir machen... passen sie technisch auf die Plattform, die von ihnen stammt? In der Vergangenheit war die Antwort ganz einfach "Nein". Zum Beispiel, Skyrim lief auf keinem von Nintendos Systemen. Könnten wir einiges abändern, um es zum Laufen zu bringen? Vielleicht, aber das ist nicht unsere Herangehensweise. Aber im Falle der Nintendo Switch: Laufen unsere Spiele darauf, so wie wir sie kreieren? Ja, das tun sie! Sie laufen sogar gut. Skyrim, Wolfenstein II, Doom 2016, Doom Eternal, Fallout Shelter, The Elder Scrolls Legends – zu all diesen Titeln sagten wir: "Schau, das kann oder wird gut auf einer Nintendo Switch laufen." Und wir schauen auch weiterhin bei jedem Spiel, das wir machen, ob es möglich ist, denn wir wollen, dass so viele Menschen wie möglich diese spielen können. Ich habe meine Nintendo Switch bei mir in Deutschland – ich finde es ist großartig, seine geliebten Spiele mitnehmen zu können.
      Über ein mögliches Nintendo Switch-exklusives Spiel von Bethesda, unter Umständen mit Nintendo-Charakteren so wie bei Mario + Rabbids Kingdom Battle:

      Zitat von Pete Hines:

      Wir haben stetig Unterhaltungen miteinander, aber diese Art von Unterhaltungen würden nicht mit mir stattfinden. Vielmehr würde man mit einem Entwickler reden, der dann sagt: "Wir haben eine Idee für jenes und wir möchten ein Spiel machen, das ein Crossover mit der Nintendo Switch ist."
      Zuletzt konnte der Interviewer nicht widerstehen und fragte, ob Bethesda mit Nintendo über Super Smash Bros. geredet habe. Hines gab nur folgende Antwort:

      Zitat von Pete Hines:

      Oh yeah.
      Hieraus sollte man allerdings nicht zu viel schließen. Die Antwort von Hines könnte durchaus etwas scherzhaft gemeint sein, da die Tonalität des Interviews relativ relaxed zu sein scheint. Nichtsdestotrotz scheint Bethesda sehr engagiert bezüglich der Nintendo Switch-Unterstützung.

      Was haltet ihr von Bethesdas Äußerungen? Welche Bethesda-Spiele wünscht ihr euch noch auf der Nintendo Switch? Und würdet ihr euch womöglich über den Doom Slayer in Super Smash Bros. Ultimate freuen?

      Quelle: Metro
    • Zitat von DLC-King:

      Die Wii U hatte (leider) ganz andere Probleme.
      Da lag es einfach an den (zu Unrecht) schlechten Ruf der Konsole und den VKZ.
      Man muss aber auch sagen, Nintendo selbst wusste mit dem Tablet nur wenig anzufangen. Starfox Zero zeigt sehr gut, dass man ums verrecken den Tablet-Controller einbinden wollte, dem Gameplay hat es nicht geholfen. Bei der Vorstellung der Wii U dachte ich sofort an Pokemon Snap. Controller als Kamera und die Fotos lassen sich übers Miiverse teilen und bewerten. Ich fass es immer noch nicht, dass das nicht existiert hat... :facepalm:
    • @Rixas
      Eine Beta Version der Switch, die an zufällig kaufwilligen Personen getestet wurde. Typische Merkmale solcher Leuten waren Parolen wie, "die WiiU wird sich gut verkaufen, gebt ihr mehr Zeit" oder "zur Weihnachtszeit werden die VKZ sicherlich ordentlich steigern", am Ende wurde es als gescheitertes (Sozial)Experiment deklariert, als verzweifelte Tester anfingen einen Beißreflex-Komplex zu entwickeln wenn es, um die Leistung der WiiU oder ganz Allgemein um sie ging. :iwata:
      Most Wanted Switch Crossovers:

      Grand Theft Mario
      Assassines Shiek
      Call of Metroid
      Beyond Good & Donkey Kong
      Gears of Yoshi
      The Last of Toads
      Captain Toad: Dungeon Keeper
      The Legend of Dark Souls
    • @Ande

      Gebe ich dir recht.
      Wobei ich Starfox Zero als absolut unterbewertet ansehe und die meisten Spieler sich erst gar nicht darauf eingelassen haben.

      Die meisten denken ja immer noch man müsse wirklich beide Screens nutzen bzw man muss den eigenen Blick immer wechseln.
      Das stimmt einfach aber nicht es reichte auch die Kamera mit select zu tauschen.

      Auch denke ich dass viele Leute bei SOLCHEN Sachen wie das Gamepad der Wii U einfach zu heftig reagieren. Auch bei der Wii U war das Motto "alles kann nichts muss".
      Das haben und verstehen die Leute his heute nicht.

      Denn hat Nintendo es nicht eingebunden wurde gemeckert, wurde es aber eingebunden wurde auch gemeckert.

      Ähnlich ist es jetzt bei der Switch denn auch sie ist "alles kann nichts muss".
      Es gibt Spiele die laufen in allen Modi, es gibt Games die funktionieren nur in einem und wiederum welche in 2.

      Man sollte es locker verpacken.
      Aber im Grunde gebe ich dir recht.
      Denke auch die Kommunikation ist teilweise das Problem.
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • Ich kann Pete Hines einfach nicht leiden... Liegt aber an seiner Gesprächsart.
      Wie viel Wahrheit in den Antworten steckt, weiß ich nicht. Das was ich aber sehe, zeigt mir nicht gerade, dass sie in die Vollen gehen... aber dies macht auch kaum ein (amerikanischer) Publisher bislang.

      Würde mich wirklich interessieren, was hinter den Kulissen bezüglich der Entwicklung für Nintendos Konsole 2016 & 2017 dort vorging. Leider nehmen sie zurzeit ja nur die Spiele, die mit id tech 6 bzw. 7 entwickelt wurden. (Oder mit fallout shelter die unity engine)

      Bethesda hat aber leider auch kaum etwas bahnbrechendes, was mich reizt (außer Dishonored und Elder Scrolls) Elder Scrolls Blades würde ich aber auf der Nintendo Switch gerne sehen, weil es bislang laut Play Store nicht für mein Tablet zu funktionieren scheint...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vorposten ()