Reaktion der Redaktion: Unsere Meinung zur Nintendo Direct vom 14.09.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reaktion der Redaktion: Unsere Meinung zur Nintendo Direct vom 14.09.2018

      Wieder einmal ist eine aufregende Nintendo Direct-Show überstanden. Puh! Doch wenn wir nicht gerade dabei sind, darüber abzulästern, was Nintendo uns schuldig ist, dann freuen (oder kritisieren) wir, was man uns tatsächlich gezeigt hat. Mittlerweile befinden wir uns schon im September 2018, das Jahr ist nicht mehr lang und Nintendo hat richtigerweise erstes Handfestes zu ihrem 2019er-Line-up verraten. Wir in der ntower-Redaktion sind natürlich genauso Fans, wie ihr es seid, und haben unsere eigenen Wünsche und Vorstellungen gehabt. Wie gut uns die Nintendo Direct vom 14. September schließlich gefallen hat, das könnt ihr in der heutigen Reaktion der Redaktion nachlesen.


      Roman Dichter

      „Die neueste Nintendo Direct-Ausgabe hat mich nicht begeistert, aber trotzdem positiv überrascht. Lasst mich diese gemischte Gefühlslage kurz erklären: Positiv überrascht war ich, weil Nintendo meine Erwartungshaltung, meinen „Hype“ in Vergangenheit konsequent in den Keller gedrückt hat. Nach einem ordentlichen Start der Nintendo Switch wurden es immer weniger Spiele-Neuheiten, die mich persönlich in echte Vorfreude versetzen konnten. Während ich seit gefühlten Ewigkeiten auf Neues von Donkey Kong Country, Wave Race, F-Zero, Pilotwings & Co. warte und auf ganz neue, aufregende Spiel-Ideen hoffe, scheint es für Nintendo nur noch Smash Bros. zu geben, was mich einfach persönlich nicht reizt.

      Nach einer entsprechend langweiligen E3 habe ich nicht viel von der Nintendo Direct erwartet, dafür konnte sie mit dem dritten Teil von Luigis Mansion, einer insgesamt sehr breiten Spiele-Auswahl und auch überraschend vielen Spielen für den Nintendo 3DS dann doch überzeugen. Für echte Begeisterung reichte es nicht, weil Luigi nur einen kleinen Teaser bekam, wieder zahlreiche Neuauflagen das Gesamtbild bestimmten (anstatt dass man mal eine Flut echter Neuheiten zu Gesicht bekommt) und viele Spiele wie Animal Crossing auf jeden Fall interessant sind, aber dann doch nicht so spannend, dass ich vor Aufregung nicht schlafen könnte. Und (natürlich): Wieder einmal geht nichts ohne Smash Bros., das mir in der Folge schon auf die Nerven geht, bevor es erscheint.

      Ich warte also weiter geduldig auf meine persönlichen Highlights und glaube daran, dass sie irgendwann kommen werden. Bis dahin werde ich mich halt mit Mittelklasse-Unterhaltung über Wasser halten, um es etwas frech zu formulieren.“

      Größtes Highlight: Natürlich Luigi!
      Größte Enttäuschung: Smash Smash Smash gääähn...


      Ein Knaller gleich zu Beginn: Luigi's Mansion 3 kommt 2019 auf die Nintendo Switch!


      Dennis Gröschke

      „Was für eine tolle Nintendo Direct-Ausgabe. So viele unterschiedliche Spiele und Genres wurden selten abgedeckt, da war für jeden etwas dabei. Obwohl mich Luigi's Mansion 3 und Animal Crossing nicht so gehypt haben wie manch anderen hier im Team oder im Internet, fand ich dennoch auch für mich ein paar wenige Highlights. Ich freu mich wie ein Schnitzel auf Diablo 3 im November, werde mir im Dezember einen Wolf in Katamari Damacy REROLL rollen und im Jahr 2019 jede Menge Final Fantasy nachholen bzw. neu entdecken. Überhaupt die schiere Anzahl an Spielen innerhalb einer halben Stunde, selbst für Spiele für das Jahr 2018, konnte einen schon begeistern. Immer wieder las man in der Vergangenheit davon, dass das Spielepulver für die Nintendo Switch noch nicht verschossen sei, konnte es aber nicht wirklich glauben, weil die Ankündigungen fehlten. Nun hat die Direct geliefert und macht neugierig auf das Jahr 2019, von dem ich mir weitere toll aussehende Spiele wie Yoshi's Crafted World oder Daemon X Machina erhoffe. Denn eines scheint sicher zu sein, es geht 2019 abwechslungsreich und vielfältig weiter!“

      Größtes Highlight: Final Fantasy ist zurück bei Nintendo – und wie...
      Größte Enttäuschung: Kirby und das extra magische Garn (es reicht mit Ports auf dem Nintendo 3DS)


      David Pettau

      „Objektiv betrachtet dürfte die vergangene Nintendo Direct-Ausgabe eine der bisher besten überhaupt gewesen sein. Nicht nur gab es tolle neue Spieleankündigungen, dem werten Zuschauer wurde auch alles, was in den kommenden Monaten noch an bereits bekannten Titeln bevorsteht, ins Gedächtnis gerufen. Aufgrund meiner Redaktionstätigkeit bei ntower bin ich, was die bereits bekannten Titel angeht, natürlich gänzlich im Bilde, weshalb ich mich über einige Strecken der Direct zugegebenermaßen ziemlich gelangweilt habe – das soll allerdings keine Kritik an der Direct selbst darstellen.

      Doch kommen wir zu den einzelnen Premieren und Neuankündigungen der Direct: Yoshi’s Crafted World interessiert mich zwar nicht wirklich, sieht aber allemal putzig und clever aus, Luigi‘s Mansion 3 konnte mich komplett überraschen, auch wenn ich vom ziemlich hellen Look, der sich mehr am Nintendo 3DS-Ableger als am Nintendo GameCube-Original zu orientieren scheint, noch nicht gänzlich überzeugt bin, und auf Animal Crossing bin ich selbstverständlich gespannt wie ein Flitzebogen. Und Melinda ist einfach viel zu süß für diese Welt.“

      Größtes Highlight: Die Ankündigung von Melinda als Kämpferin für Super Smash Bros. und die darauffolgende Bestätigung eines Animal Crossing-Ablegers (mehr dazu in meinem aktuellen Blickwinkel)
      Größte Enttäuschung: Das Super Smash Bros. Ultimate-Artwork wurde (noch) nicht um Melinda ergänzt!


      Das letzte große 2D-Abenteuer des Klempners kommt auf die Nintendo Switch. Das Spiel sieht nach sechs Jahren aber immer noch fast identisch aus. Neu dabei: Mopsie im Hauptabenteuer und Toadette, welche sich durch eine Super-Krone in Peachette verwandeln kann.


      Thomas Steidle

      „Durch den sehr guten, aber ermüdenden Ausbildungsstart der letzten Tage bin ich bereits um 21 Uhr eingeschlafen und schon vor 5 Uhr ohne Wecker aufgewacht. Daraufhin habe ich die Nintendo Direct im Halbschlaf nachgeguckt, aber bereits in der ersten Minute wurde ich hellwach. Nach dem Ankündigungsvideo von Simon und Richter Belmont für Smash Bros. war mir zwar schon klar, dass der neuartige Schreckweg auf Luigis Rücken auf Luigi's Mansion 3 hindeuten würde, aber dass es bereits in dieser Präsentation angekündigt werden würde – damit hätte ich niemals gerechnet! Danach ging es mit etlichen Spielen weiter. Während die Nintendo 3DS-Ankündigungen, wie seit längerer Zeit, nicht aus den Socken hauen, wird der Nintendo Switch ein Titel nach dem anderen spendiert.

      Die ganzen Drittherstellerspiele haben mich hierbei wirklich überrascht. Cities: Skylines ist eine sehr schöne Ankündigung, endlich wurden etliche Final Fantasys für die Konsole angekündigt und Spiele wie Civilization VI oder Katamari Damacy REROLL runden das Line-up ab. Yoshi's Crafted World sieht besser als auf der E3 2018 aus, was mich wirklich freut. Ich habe nur weiterhin die Sorge, dass man jedes Level zwei Mal für 100 % durchspielen muss, da man eventuell manche Sammelitems nur beim Rückwärtsspielen bekommen kann. Der Nintendo Switch Online-Service ist leider immer noch recht mager, aber die verschiedenen NES-Spiele werden mit Freunden ausprobiert. Insgesamt aber sicher eine der besten Nintendo Directs überhaupt. Wie viel besser dann die nächste Präsentation noch wird?“

      Größtes Highlight: Luigi's Mansion 3 und Animal Crossing für Nintendo Switch, absolut! Das sind meine persönlichen Most Wanted-Titel gewesen und sind es nun umso mehr.
      Größte Enttäuschung: New Super Mario Bros. U Deluxe statt einer New Super Mario Bros.-Collection (wie Super Mario All-Stars)


      Max Kluge

      „Ich wusste im Vorfeld echt nicht, was ich von der aktuellen Nintendo Direct erwarten sollte. Natürlich schwangen große Hoffnungen mit, endlich etwas Neues von Metroid Prime 4 zu sehen, aber erfahrungsgemäß habe ich mehr Spaß an derartigen Präsentationen, wenn ich meine Erwartungen runterschraube. Und was soll ich sagen: Ich hatte definitiv meinen Spaß und wurde auch das eine oder andere Mal überrascht! Besonders das neue Rollenspiel von Game Freak hat mir gut gefallen – und natürlich auch die Flut an Final Fantasy-Titeln, welche die Nintendo Switch in Zukunft erreichen werden. Perfekt für mich, der nur Teil 8 der Reihe kennt. Oh, und natürlich freue ich mich auch über das We Love Katamari-Remake für die Nintendo Switch!

      Ein wenig schade war, dass es keine neuen Infos zu Fire Emblem: Three Houses gab. Auch, dass sich ein großer Teil der Präsentation wie eine Werbesendung anfühlte, in der einfach nochmal die Titel dargestellt wurden, die in den kommenden Monaten erscheinen werden, ohne wirklich neue Infos zu teilen, war schon etwas langweilig.“

      Größtes Highlight: Nintendos Troll-Move am Ende der Präsentation: Melinda zu zeigen, sie schließlich als Kämpfer in SSBU zu etablieren, alle Animal Crossing-Fans in große Enttäuschung zu stürzen, nur um Augenblicke später doch noch einen Teaser zum neuen Eintrag des Franchise zu zünden, war echt Hammer!
      Größte Enttäuschung: Was war nochmal mit dem neuen Fire Emblem?


      Unter den überraschenden Third-Party-Ankündigungen war auch Cities: Skylines, welches als Nintendo Switch-Version ab sofort verfügbar ist.


      Daniel Busch

      „Schon lange hoffe ich auf einen neuen Ableger von Animal Crossing und Luigi's Mansion für die neue Nintendo-Konsole. Des Öfteren hat mich Nintendo dahingehend enttäuscht. Umso größer war die Freude und Überraschung, dass Nintendo uns beides in dieser Direct lieferte. Da will ich gar nicht meckern, dass es nichts zu Metroid Prime 4 zu sehen gab. Aber eines steht fest: Nintendo weiß, was die Fans wollen und erfüllt die Wünsche. Großartig! Das haben wir spätestens in dem Moment gemerkt, als Nintendo uns mit der Animal Crossing-Ankündigung erstmal gehörig aufs Glatteis führen wollte und erstmal „nur“ Melinda als weiteren Kämpfer für Super Smash Bros. Ultimate enthüllte.

      Die Ankündigung von Luigi's Mansion 3 war dabei wohl die größte Überraschung. In einem schaurig-witzigen Trailer wurden uns auch einige Einblicke in die Geisterjagd beschert, die in einem verlassenen Hotel stattfinden wird. Und ich freue mich schon drauf. Was die anderen Ankündigungen betrifft, so kann man mit Sicherheit sagen: Es erwartet uns echt viel für die Nintendo Switch. Wobei mich auch Yoshis neues Abenteuer überrascht hat. Yoshi's Crafted World hat sich seit der Ankündigung sehr weiterentwickelt und – Junge – sieht das Spiel knuffig aus. Nach der eher enttäuschenden E3 für Nintendo, war diese Direct wirklich der Bringer.“

      Größtes Highlight: Die Ankündigung von Luigi's Mansion 3 und Animal Crossing für Nintendo Switch, ganz klar!
      Größte Enttäuschung: Zu Animal Crossing gab es leider noch kein Gameplay zu sehen.


      Marco Kropp

      „Was kann es schöneres geben, als eine Nintendo Direct-Präsentation live anzuschauen? Davor krank zu werden und mit einer Erkältung im Bett Abwechslung durch neue Ankündigungen zu suchen. So sah ich, wie Luigi's Mansion 3 angekündigt wurde. Erste Gedanken, dass mit Luigi's Mansion für Nintendo 3DS angefangen wird, verfolgen aufgrund der "Schärfe" des Gezeigten. Luigi's Mansion 3 ließ die Herzen all derer höher springen, die bei der Ankündigung von Luigis Mansion für den Nintendo 3DS eine Nintendo Switch-Version erhofften. Animation und Stil vom Gezeigten erinnerten mich an Next Level Games' Luigi's Mansion 2, wobei es noch nicht bekannt ist, wer hinter dem Titel steckt.

      Dann kamen leider nicht ganz so viele Ankündigungen für den Nintendo 3DS wie ich es erwartet hätte. Auch waren diese eher weniger begeisternd als in der Nintendo Direct-Präsentation vom März 2018. Die erste Hälfte für Nintendo Switch-Titel war eher langweilig, trotz neuem Splatoon 2-Video, was mich irgendwie an ein Anime-Opening erinnerte. Lediglich die Ankündigung eines Katamari-Spiels konnte mich stimmungstechnisch in der ersten Hälfte aufheitern. Besonders überrascht war ich über Square Enix in der zweiten Hälfte der Präsentation, und auch Starlink, TOWN sowie weitere Ankündigungen wussten für den Moment zu begeistern.

      Das Ende war etwas zu langatmig. War es Animal Crossing? Nein, es sah aus wie eine Ankündigung für Super Smash Bros. Ultimate. Die Aussagen, dass der Bürgermeister beim Campen (Anspielung auf Animal Crossing: Pocket Camp) und bei Smash sei, ließen mich daran zweifeln, aber da Melinda mit ihren Gedanken nicht aus dem Pott kam, konnte es sich dann nur um eins handeln. Die darauffolgende Ankündigung von Animal Crossing für das nächste Jahr sollte viele zum Jubeln gebracht haben. Die Videopräsentation konnte trotz langatmiger Passagen (wie dem Ende) zeigen, dass Nintendo mit reichlich Rückendeckung vorwärtsprescht. Es war die für mich vermutlich beste Nintendo Direct-Ausgabe seit Veröffentlichung der Nintendo Switch, auch wenn es stellenweise etwas langatmig war.“

      Größtes Highlight: Wie auf einem Jahrmarkt wurde ein Final Fantasy nach dem anderen für die Nintendo Switch angekündigt. Nach den ersten beiden Final Fantasy-Titeln dachte ich, es wäre Schluss mit Final Fantasy, aber es hörte einfach nicht auf. Square Enix: Chapeau!
      Größte Enttäuschung: New Super Mario Bros. U Deluxe wegen dem Namen und meiner Meinung nach hässlichen Logo. Aber nunja, ist halt ein einfacher Port für die, die es noch nicht spielen durften...

      Das war es mit der heutigen Reaktion der Redaktion, doch wie seht ihr das? Was waren euren größten Highlights und Enttäuschungen? Wem aus dem Team stimmt ihr am meisten zu?
    • Ich finde, das war die Beste Direct in diesem Jahr.

      Was aber nicht daran lag, das sie so überragend gewesen ist, sondernd das ich alle vorherigen in diesem Jahr langweilig und für mich uninteressant gefunden habe. Mario Tennis interessiert mich halt genauso wenig wie Smash.

      Die letzte war dagegen ganz gut. Zumindest für 1019 sind einige weitere Titel angekündigt, die mich gewaltig reizen, die ganzen FF Ports flashen mich halt schon ein wenig und werden bis auf diese Pocket Edition Version wohl auch alle in meine Sammlung übergehen. Hoffe da auf Retailversionen zumindest einiger Teile.

      Und auch auf einige andere Spiele dieses Jahr freue ich mich halt noch. D3, Lets Go, Starlink und Valkyria Chronicles stehen da noch auf meiner Wunschliste. Dazu kam dann ja auch ein wenig was, wenn auch wenig Neues.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Bezüglich Highlights sicher die vielen Final Fantasy Titeln, Luigi's Mansion 3 und Animal Crossing für die Switch.

      Bezüglich den Enttäuschungen gehören für mich Kirby's Epic Yarn für den Nintendo 3DS und auch etwas wenig Infos bezüglich den exklusiven Angeboten beim Nintendo Online Service dazu. Habe da bereits in der Direct was erwartet, aber wird ja noch kommen.

      Besser als die E3 war es auf jeden Fall!
    • Mir hat die Direct gut gefallen. War für mich die Beste in diesem Jahr! Meine Highlights waren Luigis Mansion 3 und Animal Crossing. Hätte davor echt nicht gedacht, dass die zwei Spiele bei dieser Direct angekündigt werden. Auf Luigis Mansion 3 freue ich mich nächstes Jahr am Meisten. :love: Enttäuscht war ich hingegen vom New Super Mario Bros U Port, der für mich einfach unnötig war. In den 6 Jahren habe ich schon einen neuen Teil erwartet. Die es aber noch nicht gespielt haben, können sich darauf freuen.
    • Größtes Highlight: 1. Final Fantasy ist zurück bei Nintendo, das ist schon eine kleine Sensation. Und dann gleich mit solch einem Aufgebot. Bleibt nur zu hoffen, dass FF9 einen ordentlichen Port und nicht diese enttäuschende Mobile Version auf der Switch bekommt.
      2. Daemon Ex Machina sieht immer noch sehr vielversprechend aus.
      3. NSBMUD. Die NSBs auf der Wii U habe ich nie gespielt, das werde ich nun auf der Switch nachholen.
      Größte Enttäuschung: 1. Kaum eine Woche vor dem Start des Online Abo Services waren die Informationen dazu in der Direct äußerst mangelhaft. Und auch noch irreführend, was die Funktionalität der Cloud betrifft. Das Ganze Konstrukt zeigt Mal wieder deutlich, in was für einer zurückgeblieben Parallelwelt sich Nintendo bewegt, was Online Technik und Kundenkomfort betrifft.
      2. So. Viele. Ports. Und Remasters. Und Remakes. Wo sind die neuen Spiele, Nintendo? Außer Luigi und AC war da nicht viel, was man nicht schon auf E3 und GC gesehen hätte. Schwach.
      Battle.net: Dunkare#2241 / Origin: Dunkare1980 / PSN: Dunkare1980 / Steam: Dunkare / Switch: 7186-2847-2984 / Uplay: Dunkare
    • Im Grunde genommen ist diese Direct die beste jemals von Nintendo abgehaltene Direct
      gewesen. / Wäre da nicht da dieser Online Service; der totaler Mist ist.
      Was hat sich da Nintendo dabei nur gedacht. | Also ich werde den Online Service sollange
      nicht benutzen, solange er so mis ist. / Wenn es Nintendo nicht hinbekommt etwas besseres
      abzuliefern; muss man sie eben für so einen Rotz bestrafen in denen man ihnen eben
      kein Geld giebt.
      Build the Future / Lost in Control
      The Future is now / motion 2020.
      Redakteur von Player´s Central:

      playerscentral.de
    • Sehr gute Direct! Es war wirklich alles enthalten: Games die in den nächsten Monaten auf den Markt kommen so wie Neuankündigungen wie Animal Crossing und Luigis Mansion! Was mich eher schockiert, dass dies vielen Nintendofans immer noch nicht reicht! Was sollen sie denn noch Alles zeigen? Metroid Prime kommt doch und man wird es schon noch früh genug zeigen. Es gibt ja nächstes Jahr weitere Directs. Auch Waverace,F-Zero und Co. werden irgendwann mal wieder kommen. Was Nintendo 2019 braucht sind halt Zugpferde die da weiter machen wo Mario und Zelda begonnen haben. Und das sind nun mal Animal Crossing und auch Luigi...
      Alles Roger!
    • Sehr gutes Nintendo Direct, für mich eines der besten überhaupt. Und mit System.

      Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür, und da ist Nintendo traditionell sehr stark, und die reinen Ankündigungen von AC und LM3 können Konsolen verkaufen. Wenn man das Ziel von 20 Millionen verkauften Konsolen bis zum Ende des FY erreichen möchte, dann braucht es neben guten Spielen einen großen Hype. Und dazu tragen AC und LM3 bei.

      Meine Highlights waren LM3, AC, und, auch wenn es inzwischen ein alter Hut ist, Smash! Das Spiel wird großartig! Und das darf gerne in jedem Nintendo Direct erneut gezeigt werden.

      Und wieder polarisiert ein Port: Super Mario Bros. U Deluxe. Ich habe es bereits gespielt habe, aber irgendwie freue ich mich dennoch darauf! Meine Wii U ist seit langem eingemottet, und viele Spiele inzwischen verkauft. Da kommt ein solcher Port nicht ungelegen, auch wenn ich natürlich lieber ein neues 2D-Mario gehabt hätte.

      Und die anderen Spiele? Gute Lückenfüller, und Spiele, die das Portfolio enorm erweitern, und zeigen, dass die Thirds an der Switch sehr interessiert sind, und Nintendo wieder vertrauen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Mein Highlight:
      Animal Crossing & Luigis Mansion 3
      Ich warte seit 2012 auf einen Animal Crossing New Leaf Nachfolger und.. ENDLICH wurden die Fans erhört!!
      Genau so LM3: Endlich!! Nach so vielem Jahren kommt endlich ein Nachfolger für einen Heimkonsole!! Ich bin hyped!!

      Größte Enttäuschung:
      Kirby und das EXTRA magische Garn (man braucht ja was,um einen Port zu rechtfertigen,oder?)