Senran Kagura-Producer erklärt, wie die Idee eines freizügigen Pinball-Spiels entstanden ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Senran Kagura-Producer erklärt, wie die Idee eines freizügigen Pinball-Spiels entstanden ist

      In der aktuellen Ausgabe des japanischen Famitsu-Magazins lässt sich unter anderem ein ausführliches Interview mit Takaki Kenichiro, dem Serien-Producer von Senran Kagura finden. Im Gespräch geht Herr Kenichiro vor allen Dingen auf das Ende 2018 in Japan erscheinende Peach Ball: Senran Kagura ein, welches exklusiv für die Nintendo Switch herausgebracht wird. Besprochen wird unter anderem der Ursprung des Spielkonzepts, der Einsatz der HD-Vibration und mehr. Dank der englischen Übersetzung von Nintendo Everything können wir euch die wichtigsten Informationen aus dem Interview zusammenfassen.
      • Herr Kenichiro verrät, dass er schon immer den Wunsch hegte, Pinball-Gameplay mit vollbusigen Mädchen zu kombinieren. Er selbst ist ein großer Pinball-Fan und als er von der HD-Vibration der Joy-Con erfuhr, war es für ihn die perfekte Gelegenheit, diese Idee endlich umzusetzen. Man erstellte das Konzept eines Pinball-Tisches mit einer Frau an der Spitze des Tisches und feilte von da an am Spiel.
      • Mithilfe der HD-Vibration hofft man, das Gefühl der geschmeidigen Haut von Frauen nachzustellen. Das Gefühl, zu berühren und berührt zu werden, kann nur durch die HD-Vibration ermöglicht werden.
      • Das Spiel soll zugänglich und einfach zu erlernen sein. Ein Hauptaugenmerk ist aber weiterhin der erotische Aspekt der Serie. Im Spiel implementiert sind verschiedene Möglichkeiten, um mit den Mädchen zu interagieren. Ist der Spieler geübt genug, kann er den Mädchen sogar die Kleidung abnehmen.
      • Mittlerweile eine Konstante der Serie ist der „Dressing Room“, ein Modus, in dem Spieler die Charaktere frei einkleiden und individualisieren können. Dieser ist auch in Peach Ball: Senran Kagura enthalten. Die HD-Vibration wurde auch für diesen Modus eingebunden.
      • Bei den Pinball-Tischen soll es laut Kenichiro viel Abwechslung geben. Das will man insbesondere durch „Light“- und „Dark“-Versionen der Level erreichen, die ebenso unterschiedliche Musikstücke in den Herausforderungsabschnitten bieten. Einen Vorgeschmack gab es dazu auch bereits.
      • Als man sich darüber Gedanken machte, wie man das Szenario, in dem man Pinball-Kugeln gegen die Mädchen schleudert, verharmlosen könnte, wurde Kenichiro auf seine Katze aufmerksam, die mit einem Ball spielte. Er empfand das Zusammenspiel von Katze und Ball als etwas natürlich Spaßiges. Das ist der Grund, wieso die Mädchen in Tier-Kostümen sind.
      Bisher ist Peach Ball: Senran Kagura nicht für den Westen angekündigt. Weitere Informationen zum Spiel findet ihr im Spielprofil.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Senran Kagura-Producer erklärt, wie die Idee eines freizügigen Pinball-Spiels entstanden ist

      Mein erster Gedanke wo die Idee hergekommen ist:
      "Joah, ich wollte mir schon immer mal beim Flipperspielen einen ..."

      Seine tatsächliche Antwort:
      Herr Kenichiro verrät, dass er schon immer den Wunsch hegte, Pinball-Gameplay mit vollbusigen Mädchen zu kombinieren.

      Sooooo weit entfernt lag ich ja nun nicht. Durch die Blume hindurch wird das schon so stimmen. XD
    • Ohne den Kram jetzt groß zu lesen den er von sich gibt...es sind **** drauf die Weebs kaufen es eh auch wenn das Gameplay noch so belanglos und öde ist wie beim Rest der Reihe, es geht immer weiter...
      3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami 8)
      spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Poochy & Yoshis Wooly World
      Nintendo Network ID: Constantendo64

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.