Nintendo Switch Online: Diese Spiele unterstützen nicht die Speicherdaten-Cloud

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich versteh auch null Nintendos Argumentation mit dem Cloud Save.

      Wenn ich Speicherdaten manipulieren will, die LOKAL bei mir gespeichert sind, brauch ich dazu kein Cloud-Exploit. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Tegra doch eh schon auf Hardwareebene geknackt ist.

      Das IMHO nur ne billige Ausrede von Nintendo.
    • Zitat von Geit_de:

      Aber Splatoon? Die sollen einfach das lokale Speichern von Rang und Ausrüstung abstellen. Der Kram wird doch nur Online benötigt. Damit ist bescheißen unmöglich.
      Well, und auch wenn du im folgendenden Absatz bereits darauf eingehst:

      Zitat von Geit_de:

      Der SinglePlayer-Kram kann lokal gespeichert werden und da kann man dann auch Cloudspeicherung machen.
      Theoretisch klingt deine Argumention ja logisch, praktisch kommt es aber darauf an wie die Speichermechanik etc schlussendlich abgelesen wird. Die könnten zwar eine API eingebaut haben, die es für die App ermöglich die Daten zwar auszulesen - aber in das Kernspiel wurde es nicht einprogrammiert diese gesonderten Daten einzulesen oder überhaupt vom Singleplayerdaten abzukoppeln.

      Natürlich kann man wild behaupten Nintendo ist Faul, es kann aber auch eine technische Komponente dahinter sein die so nicht einfach so realisierbar ist. Und das müssen die Leute, trotz der Kritik ob sie nun berechtigt ist oder nicht, das das ne Scheisssituation ist - einfach begreifen - das man als Entwickler nicht alles einfach so reinstopfen kann sondern auch viele Dinge schon Anfang ein miteingeplant sein sollten. Auch bspw. dedizierte Server kann man jetzt nicht einfach so nachträglich "reinpatchen"...

      Zitat von Ahritax:

      Ich spiele zwar nicht besonders oft Minecraft (und auch nicht auf der Switch) aber das wundert mich schon sehr.
      Gerade bei Minecraft wäre die Cloud Speicherung doch sinnvoll ! Hätte ich jetzt nicht so viel Lust darauf eine große Welt, wo viel Arbeit drin steckt, zu verlieren.
      Ich denke das ist aber auch das Problem. Du kannst ja unglaublich viele Speicherstände anlegen und diese können auch riese Ausmaße annehmen. Minecraft Savegames können je nach Größe mehrer GB einnehmen und auch Nintendo wird halt nur begrenzte Ressourcen für Cloud haben...

      Zitat von YoungSuccubus:

      Wenn sie es bei Spielen wie Dark Souls nicht machen, weil man schummeln kann, warum dann bei Xenoblade. Spielstand sicher, starten, legendären Kristall nutzen und bei Müll Spiel beenden und Spielstand wieder herstellen. Nur das automatische Sichern müsste man ausschalten.
      Weil Dark Souls eine Online-Komponente hat, die sogar für einige Fans eine Kernkomponente darstellt. Da zu schummeln wäre einfach gegen Fairplay - wohingegen Xenoblade Chronicles ein absolut reines Singleplayer-Erlebniss ist. Ich vermute / denke halt das es Nintendo bei den Singleplayer / Offline-Spielen herzlich egal ist, wenn jemand durch Savegame-Scamming cheatet - solange es eben nicht den Spielspass der anderen beeinflusst...

      #Topic:
      Nur ganz ehrlich, vorallem bei Pokemon würde ich mir dann aber wünschen, wenn wenigstens der Hauptsave auf der Cartridge gespeichert wird...


      Zitat von Twoflower:

      Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Tegra doch eh schon auf Hardwareebene geknackt ist.
      Ja, aber in der Hinsicht läuft man aber Gefahr, das man von Nintendo erkannt und gebannt wird, das heißt die mit Homebrew etc rumhantieren laufen Risiko sich selbst ins aus zu schießen... da kannste auch davon ausgehen das der Großteil ohnehin erst nicht online geht. (und ich gehe auch davon aus das die Anzahl an Leute die das nutzen ohnehin gering sind... aber so ein easy-exploit via Cloud würde das aber extrem einfach machen mit dem exploiten. Da wäre dann einfach das gecheate wesentlich verbreiteter)

      /Edit:
      Also nur so als Anmerkung, bevor auf mich eingetreten wird:
      Ich stehe in dieser Situation absolut nicht aus Solidarität hinter Nintendo. Bspw. wo ich wirklich nen Hals bekommen könnte ist die Tatsache das die Savegames ja Instant gelöscht werden sollen, wenn das Abo ausläuft. Ich habe auch meine Kritik.

      Für mich ist die Situation im Endeffekt genauso wie für euch, keinen permanenten Savegame bei Pokemon oder Dark Souls haben, das wird mir weh tun.
      NUR vorallem als jemand der bei Online-Spiele - vorallem wo irgendeine Form von PvP und Competitive vertreten ist, bin ich halt für absolutes Fairplay... daher finde ich die Entscheidung nachvollziehbar und sogar richtig. Es bleibt halt in dem Kontext nur zu Hoffen, das bei Zukünftigen Spielen, vorallem Seitens Nintendo diese ganze Sache dann intelligenter / besser gelöst ist....

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TheLightningYu ()

    • Zitat von TheLightningYu:

      Theoretisch klingt deine Argumention ja logisch, praktisch kommt es aber darauf an wie die Speichermechanik etc schlussendlich abgelesen wird.

      Die machen alle zwei Wochen ein Splatoon Update. Den Kram zu ändern ist keine große Arbeit.

      Bei den Pokemon Spielen macht es ja noch sinn. Da will man vielleicht auf der Wiese Figuren tauschen. Das geht ohne Server nicht ohne Kontrolle über den Spielstand.

      Splatoon auf der Wiese ist da mal wieder anders. Klar könnte ich mir da Kleidung zusammenhacken, aber sobald ich wieder zuhause ans Netzwerk komme, sollte Nintendo merken das etwas faul ist.

      Vorteile hat man da bei Splatoon keine gehabt. Mal abgesehen von den angepissten Freunden auf der Wiese.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Zitat von Geit_de:

      Die machen alle zwei Wochen ein Splatoon Update. Den Kram zu ändern ist keine große Arbeit.
      Und das kannst du beurteilen weil du ein gelehrter Programmier / Coder bist und weißt in wie weit das Savegame-Concept im Spielcode von Splatoon 2 verankert ist? Aber ja, mutti schnippst auch immer mit dem Finger um ein fertiges Gericht auf den Tisch zu zaubern...

      /edit: Und Splatoon 2 kannste halt gleich im Anschluss wenn du verloren hast und du im Rank was verlierst, dann Cloud-Backup ziehen und siehe da - bist du wieder der "obermacker"...
    • Zitat von TheLightningYu:

      Und Splatoon 2 kannste halt gleich im Anschluss wenn du verloren hast und du im Rank was verlierst, dann Cloud-Backup ziehen und siehe da - bist du wieder der "obermacker"...
      Bei einem Ragequit merkt sich aber irgendwo ein Server das, denn beim nächsten Spielstart gibt's eine 5min Zeitstrafe, du musst also warten, bis du wieder online Zocken darfst. Die Lösung wäre einfach, wenn du während eines Matches aussteigst, dann gilt die Partie als verloren und der Rang geht beim nächsten Spielstart automatisch runter. Besser und wirkungsvoller als eine bescheuerte Zeitstrafe ist das allemal.
    • @EdenGazier Der Unterschied, der es ausmacht, ist dass ich bei den anderen Plattformen, zumindest auf dem PC, mir ein Backup per Hand machen kann.

      Ausserdem ist deine Argumentation quatsch. Salt and Sanctuary macht es vor.
      :triforce: Das Leben ist scheisse, hat nur ne geile Grafik! :triforce:

      Meine Alltime-Favs: Zelda BotW, Skyrim, Witcher 3, Fallout 4, Half-Life 2, Golden Sun

      :mushroom: Freundescode: 7307-9953-6883 :mushroom:
    • Ich hoffe Nintendo wird diese Vorgehensweise noch einmal überdenken. Die Cloud-Speicherung ist mir sehr wichtig und einer der Hauptgründe, wieso ich Abonnentin bin.

      Ich bekomme immer Angst, dass meine Switch gleich explodiert, wenn sie bei Splatoon 2 mal wieder den Lüfter so richtig aufdreht. Ich weiß ganz genau, dass ich das Spiel nie wieder anfassen würde, wenn ich diesen Speicherstand verlieren sollte. :dead:

      Auch wird es in Zukunft so sein, dass meine Kaufentscheidungen eben von dieser Funktion abhängen. Die einzige Ausnahme ist Pokémon... ohne dieses Reihe würde mir wirklich was fehlen. Cloud hin oder her.
    • Zitat von TheLightningYu:

      Und das kannst du beurteilen weil du ein gelehrter Programmier / Coder bist und weißt in wie weit das Savegame-Concept im Spielcode von Splatoon 2 verankert ist? Aber ja, mutti schnippst auch immer mit dem Finger um ein fertiges Gericht auf den Tisch zu zaubern...
      Ich programmiere seit nun mehr über 30 Jahre Applikationen, Spiele, Treiber und bin auch an der Programmierung eines kompletten Desktop Betriebsystems beteiligt.

      Also ja. Ich habe da einige Grundkenntnisse ins Sachen Programmierung.

      Daher kann ich dir sagen, es ist ein leichtes den Singleplayer Spielstand vom Onlineplayer Spielstand zu trennen und den Onlinespielstand nur in der Cloud zu halten.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Zitat von Lluvia:

      Auch wird es in Zukunft so sein, dass meine Kaufentscheidungen eben von dieser Funktion abhängen.
      Ich halte das alles für übertrieben.
      Wie kann mittlerweile die Angst so groß sein, seinen Spielstand zu verlieren?
      Ich habe seit dem N64 Konsolen und auch seit dem Gameboy Handheld(en?), viele von verschiedensten Herstellern und mir ist noch nie eine kaputt gegangen. Ich weiß auch nicht, warum sich das bei der Switch ändern sollte. ?(
      Somit ist mir eigentlich egal, wo mein Spiel gespeichert wird.

      Zudem ist es wenn dann eh nur bei solchen Online-Titeln ein Problem.
      Singleplayer-Games werde ich meistens durchspielen, vielleicht alles machen was geht und dann weglegen. Ich komme nur sehr selten auf die Idee nach 1-2 Jahre dann nochmal zu spielen und falls doch fange ich eher von vorne an - als meinen XXXh Spielstand zu laden, wo alles erledigt ist.

      Edit: Man wie müssen wir früher in Dauerangst und Panik gelebt haben, als das einzige Speichermedium ne kleine Memory Card war. Wie haben wir das nur überlebt???? ;)
    • Zitat von TheLightningYu:

      Nur ganz ehrlich, vor allem bei Pokemon würde ich mir dann aber wünschen, wenn wenigstens der Hauptsave auf der Cartridge gespeichert wird...
      Auch der kann kaputt gehen. Ich will eine Bankanbindung, um alles, was ich gerade nicht im Team habe, sichern zu können.

      @Geit_de @TheLightningYu

      Wenn Speicherfunktionen tief im Spiel integriert sind und von vielen Stellen auf den Speicherstand zugegriffen wird um mal dieses und jenes zu speichern, dann ist das definitiv mal nicht eben so gemacht. Möglich ist immer alles in der Softwareentwicklung, aber das bedeutet nicht das es wenig Aufwand ist. Ändert aber nichts daran das es ätzend ist, das man bei Splatoon diese Daten verliert, sollte das Gerät einmal den Geist aufgeben und man mit einer neuen Switch weiter spielt. Da sollte eine Lösung kommen, verstehe sowieso nicht warum Rankings etc nicht Serverseitig und dann Accountgebunden gespeichert werden. Dann gäbe es diese Diskussion erst gar nicht.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Zitat von Zegoh:

      Edit: Man wie müssen wir früher in Dauerangst und Panik gelebt haben, als das einzige Speichermedium ne kleine Memory Card war. Wie haben wir das nur überlebt????
      Auch der Kollege hat das Problem nicht erkannt. Es geht um das Absichern der Speicherplätze.
      Zu Zeiten von Memory Cards, hätte ich den lang erspielten Speicherplatz von z.b. Gran Turismo auf mehrere Memory Cards sichern können. Diese Möglichkeit der Absicherung wurde jetzt nunmal NUR durch die Cloud-Lösung geschaffen. Wenn ich bei einem Spiel keine Möglichkeit habe, meine Erfolge mit 500+ Spielstunden abzusichern, dann ist das einfach nur lächerlich, egal wie oft die Fanboys noch die fehlenden Funktionen versuchen schönzureden und zu rechtfertigen.
      :triforce: Das Leben ist scheisse, hat nur ne geile Grafik! :triforce:

      Meine Alltime-Favs: Zelda BotW, Skyrim, Witcher 3, Fallout 4, Half-Life 2, Golden Sun

      :mushroom: Freundescode: 7307-9953-6883 :mushroom:
    • @Zegoh
      Ich weiß, dass es auch Menschen gibt, denen das nicht so wichtig ist. Für mich sind meine Spieldaten.... Hmmm, womit vergleiche ich es am besten....

      Sie sind für mich ähnlich wie Erinnerungsfotos. Es sind Abenteuer die ich bestritten habe und an welche ich mich gerne erinnere. Hinzu kommt noch, dass ich meine Spiele nie zwei Mal durchspiele, sondern immer wieder einlege um meinen Fortschritt auszubauen. Gerade Nintendo bietet mir in dieser Hinsicht eine enorme Breite an wunderschönen Einzelspielererlebnissen, in welchen ich wahrscheinlich niemals vollständig fertig sein werde. :saint:

      Das zu verlieren würde mir echt ziemlich weh tun und ich weiß mit hundertprozentiger Sicherheit, dass ein solches Spiel nie wieder den Weg in meine Switch finden wird. Außer mein Freund hat Lust es zu spielen, aber das ist ein anderes Thema. :rover:

      Also es ist mir wirklich, wirklich wichtig, dass ich meine Daten irgendwo absichern kann. Auch mir ist noch nie eine Konsole kaputt gegangen, aber das heißt nicht, dass es so bleiben wird.

      Zitat von Zegoh:

      Man wie müssen wir früher in Dauerangst und Panik gelebt haben, als das einzige Speichermedium ne kleine Memory Card war. Wie haben wir das nur überlebt????
      Leider, und das ist etwas wofür ich dich echt beneide, habe ich diese Zeiten nie miterleben können. Ich bin dafür einfach viel zu jung. :dead:

      Das ist auch der Grund wieso ich so begeistert von Nintendos Onlineservice bin. Ich habe hier erstmalig die Möglichkeit alte Sachen zu einem fairen Preis nachholen zu können.
    • Na das ist ja nicht viel was da nicht gesichert wird :thumbup:

      Bei Dark Souls und Pokemon kann ich es sowieso nach vollziehen.
      Fortnite macht das sichern eh selbst, wie ist das eigentlich bei Minecraft?
      Hab das nicht und bin auch nicht interessiert am Spiel aber mich würde interessieren ob das auch online gesichert ist wie bei Fortnite? und ist das Ranking bei Splatoon nicht auch bei Nintendo gesichert?
      Würde mir also höchstens noch für Splatoon Story Mode ne Sicherung wünschen.
      Mach mir aber relativ wenig Sorgen wegen des Spielstands, hatte noch auf keiner meiner Konsolen Spielstand-Schwund.
      Ssssssswitch
    • Zitat von otakon:

      Bei Dark Souls und Pokemon kann ich es sowieso nach vollziehen.
      Bei Pokemon ist das ein Cheat-Schutz. Du könntest sonst den Spielstand sichern, ein Gutes Pokemon mit einem Freund gegen ein dämliches tauschen, und dann den alten Spielstand zurückholen. Wenn das das wiederholt, könnte man so bestimmte Pokemon unbegrenzt duplizieren. Das ist natürlich nicht erwünscht, und da Mechanismen das zu verhindern Aufwand bedeuten lässt man halt die Backup-Funktion weg.


      Zitat von dv19901:

      Wenn ich bei einem Spiel keine Möglichkeit habe, meine Erfolge mit 500+ Spielstunden abzusichern, dann ist das einfach nur lächerlich, egal wie oft die Fanboys noch die fehlenden Funktionen versuchen schönzureden und zu rechtfertigen.
      Bei den Spielen, die die Cloud unterstützen, kann man das jetzt ja. Insofern ist der Onlineservice erst einmal eine Verbesserung im Vergleich zu den vergangenen 1,5 Jahren, in denen man 0 Schutz gegen Datenverlust hat. Das da noch optimiert werden kann, z.B. weil manche Spielehersteller die Funktion nicht unterstützen und bisher oft nichts eigenes bieten, ist eine andere Sache.

      Ich finde den Service im Grunde nicht so schlecht, wenn auch etwas teuer für das was er bietet. Werde ihn mir aber gönnen, bei Spielen wie XC2 stecken schon zu viele Spielstunden drin, und andere werden folgen. Ich werde aber in Zukunft schauen welche Spiele den Dienst unterstützen, und davon ggf meine Kaufentscheidungen abhängig machen.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.