Nintendo Switch Online: Diese Spiele unterstützen nicht die Speicherdaten-Cloud

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von YoungSuccubus:

      Bei den Spielen, die die Cloud unterstützen, kann man das jetzt ja. Insofern ist der Onlineservice erst einmal eine Verbesserung im Vergleich zu den vergangenen 1,5 Jahren, in denen man 0 Schutz gegen Datenverlust hat.
      Das sehe ich genauso. Für mich persönlich trotzdem sehr ärgerlich, dass genau Dark Souls unter denen ist, die nicht gesichert werden.

      Und an jeden der sagt "Das kann ich verstehen" oder "Das wäre unfair" oder sonst was: Salt and Sanctuary ist eine exakte Kopie von Dark Souls und unterstützt die Cloud-Backup-Lösung.

      Es geht mir einfach um Grundsätzliches:
      Wenn ich meinem Kumpel (Sony Fanboy) erklären muss, wofür ich 20€ im Jahr bezahlen muss und bei jeder meiner Argumentationen auffällt, dass ich persönlich 20€ im Jahr für das Backup der Spiele Zelda und Skyrim bezahlen muss.

      NES-Schinken ist für mich komplett uninteressant, der RaspPI macht da seinen Job hervorragend, wenn ich daran Bedarf hätte.

      Unterm Strich bleibt da tatsächlich nur das Backuppen folgender Spiele: Zelda und Skyrim und das online Spielen von Rocket League und PayDay 2. Dafür wiederum finde ich 20€ im Jahr viel zu viel.
      :triforce: Das Leben ist scheisse, hat nur ne geile Grafik! :triforce:

      Meine Alltime-Favs: Zelda BotW, Skyrim, Witcher 3, Fallout 4, Half-Life 2, Golden Sun

      :mushroom: Freundescode: 7307-9953-6883 :mushroom:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dv19901 ()

    • @zocker-hias
      Dafür das es nur ein paar sind, die Jammern... sind es verdammt viele.

      Ausserdem, wer sagt den dass es hier darum geht ob man Savegames verliert oder nicht? Vielleicht geht es auch einfach um das technisch machbare? Und wie es aussieht kann das Sony und M$ wesentlich besser als Nintendo. Also wieso sollten sich dann Nintendo Fans mit weniger (in meinen Augen auch gleich schlechtere) Qualität abgeben, wenn doch aber mehr möglich wäre?
      Natürlich kann man jetzt schreihen, dass man ja dann zu Sony und M$ gehen. Aber das ändert nichts daran dass Nintendo hier mist anbietet... :) Schließlich sollte man ja bestreht sein den Leuten mitzuteilen was sie besser machen könnten.

      @TrippleF
      Also ein Freund, dessen Switch ging kaputt und die Savegames waren im A...., musste von vorn bei Splattons anfangen. Also aus der Sicht, nein es wird nirgendwo anders etwas gespeichert.
    • @EdenGazier : wegen Dark Souls muss ich dir widersprechen :dk:

      Also hab auf der PS3 und ps4 alle Dark Souls teile gezockt und auch Demon Souls. Und alle könnte man in der Cloud hoch laden :reggie: .

      Hab ich immer noch , weil die Spiele hab ich gelöscht aber die 60-100 Stunden Spielzeit hab ich hoch geladen . Deshalb kann ich da leider Nintendo nicht folgen und werde auch Lein Cent dafür ausgeben . Entweder gibt es eine Cloud oder nicht .... und auch was mich nervt , dass man nach der Deaktivierung Instant die Speicherdaten gelöscht bekommt :facepalm:
      Bei allen anderen sind es 6-12 Monate nur Nintendo mal wieder nicht .... also entweder voll oder gar nicht

      Und dann noch alle 7 Tage einmal online gehen um weiter die NES- Titel zu spielen .

      Gut Sony und Microsoft sind nicht gerade die besten Beispiele . Auch wenn es „nur“ 20€ ist .... summiert sich bei der Anzahl der Konsolen . Deshalb werde ich es erstmal
      Beobachten , weil wenn darin nicht investiert wird aus dem Geld , was sie von den Usern bekommen , wars das online technisch leider :troll:

      Sony hat 2 Jahre gebraucht um was funktionierendes herzustellen .... Nintendo kann ja mal drüber gucken .

      Alles kein Ding 20€ mal jährlich zu zahlen , wenn es aber funktionieren würde <span style="-webkit-tap-highlight-color: rgba(0, 0, 0, 0);">. Also ich immer online bin , Cloud für spiele habe ( ja sind 1000 usw , aber nicht alle ! ) und nach dem Service 1-2 Monate Zeit habe um weiter zu bezahlen ohne das die Daten alle gelöscht werden .... irgendwie überzeugt mich das ganze noch nicht
      Switch Freundescode: SW-5825-8427-7298
    • Zitat von Nico.98:

      Dass Splatoon 2 nicht unterstützt wird, finde ich richtig schade.
      Korrekt müsste es übrigens heissen:

      "Dass Splatoon 2 das nicht unterstützt, finde ich richtig schade."

      Kleiner, aber feiner Unterschied, Bei Splatoon im Grunde egal, da es die gleiche Firma ist die dahinter steht, bei anderen Spielen, die nicht aus dem Hause Nintendo sind, ist die Entscheidung aber eben auch nicht bei Nintendo zu suchen...

      Zitat von Cinux:

      Dafür das es nur ein paar sind, die Jammern... sind es verdammt viele.
      Das ist doch immer so: Die, die es doof finden melden sich alle zu Wort. Die, die es gut oder zumindest ok finden sagen nichts. Wäre Jammern im Internet ein Indikator, wie die Mehrheit zu einer Sache steht, dann wären die Switch und die meisten Spiele dafür gefloppt. Und auch die XBox, die Playstation, überhaupt alles an Spielen, die Demokratie wäre auch schon abgeschafft, An innereuropäischen Grenzen hätten wir Schießbefehle für Personen mit fremdländischem Aussehen, Bayern München wäre bereits abgestiegen, Helene Fischer wegen Landesverrats im Knast und in den USA hätten die Deppen Trump zum Präsidenten gewählt...
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YoungSuccubus ()

    • @Cinux

      Ich glaub ein nicht zu unterschätzender Unterschied ist das diverse Switch Games auch unterwegs lokal oder per LAN Multiplayer spielbar sind während PS4 oder PC fest im heimischen Unterhaltungssystem verankert sind...
      dennoch find ich das es andere Kritikpunkte gibt als das paar games keine Cloudsaves ermöglichen... nur meiner Meinung nach.
    • @zocker-hias
      Natürlich trägt dieser Unterschied dazu bei. Allerdings war dieser auch von Anfang an bekannt. Somit auch am Anfang der Entwicklung des Online Service. Also hätte man auch dafür entsprechend etwas machen können. Aber das hätte wieder Geld gekostet.

      Es gibt sicherlich noch andere Kritikpunkte als kein Cloud-Save. Z.b. das es als Backup verkauft wird...
      Aber es ist nun mal ein Feature, wo im Kleingedruckten steht, das nicht jedes Spiel das Unterstützt. Aber wie ich oben schon gesagt habe, war dieser Umstand von anfang an bekannt und wurde somit mit Absicht so erzeugt...
      Gerne darf mir jemand das Gegenteil beweisen...