Keine Konkurrenz mehr für Nintendo? Sony steigt 2019 aus dem Handheldgeschäft aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Vita Nachfolger würde halt unter den denkbar ungünstigsten Bedingungen starten.

      Sony hat im Handheld Sektor viel Vertrauen beim Kunden & bei den publishern & im verloren.
      Dazu nintendo als konkurenten der eisern die Krone im Handheld Markt hält ... Seit es diesen gibt & den smartphone markt.

      Nach der PSP hatte die vita ne tolle Ausgangslage, leider hat Sony dieses System schneller abgeschossen wie nintendo die wii u ... :-/
    • Zitat von Ande:

      sich auf der Marke "PlayStation" auszuruhen reicht da aber definitiv nicht aus
      Genau so sehe ich das auch.
      Ich glaube schon, dass Sony früher oder später mal den 1. Platz abgeben muss, da ich irgendwie das Gefühl habe dass man sich nicht mehr besonders bemüht. Und irgendwann wird sich das rächen.
      -------------------------------------------------------------------------
      Frank Drebin, Spezialeinheit.
      Spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei!
    • @Taneriiim

      Ich denke schon.
      Ansonsten denke ich ganz ehrlich, das der erste der ein Smartphone Handheld rausbringt, den Handheld markt KOMPLETT gewinnt. Ob es nun Nintendo oder jemand anders sein wird. Aber es wäre episch, ein Smartphone was beispielsweise vollständige Games bekommt. Wahrscheinlich aber dann alles digital. Gibt aufjedenfall viel zu feilen an der Idee, aber ich denke irgendwann wird es so kommen. Dann wird nur noch auf dem Smartphone gezockt wenn es Handheld sein soll.

    • Ach ich liebe sie immer noch und hole gerade Persona 4 Golden darauf noch. Habe auch noch ein immensen Backlog auf der Vita. Auf der anderen Seite ärgert es mich bis heute,dass Sony die Vita so früh abgeschrieben hat. Man hätte als Wiedergutmachung einfach ein offiziellen Sd Karten Konverter rausbringen müssen und den First Party Support nochmal richtig ankurbeln müssen, wie beim 3ds der anfangs auch nicht gut gelaufen ist. Ich will nicht wissen, wo die Vita heute wäre wenn wir ein exklusives God of War, Gran Tourismo, Gta , diverse Shooter usw.bekommen hätten.
    • @Taneriiim

      Genau da sehe ich eine Kooperation und wenn würde ich die am liebsten zwischen Nintendo und Amazon oder Nintendo und Apple sehen. Wobei ich Amazon vorziehen würde.
      Bzw, muss Nintendo eine Kooperation eingehen? Könnten die nicht rein theoretisch via Android wie alle anderen auch ein eigenes Smartphone rausbringen?

      Ich würde ein Nintendo gaming Smartphone sofort kaufen! :thumbsup:

    • @Guybrush

      nee wusste ich nicht. finde 21,99 eur aber viel zu teuer.

      Denke das Free to Start Modell ist schon die Zukunft. Und per Battle Pass dann neue Missionen oder Karten oder Waffen usw.

      Aber ich bezweifle das die Mehrheit einfach so 21,99 EUR ausgibt.

      Eher so 3,99 EUR pro BattlePass vielleicht auf Smartphones?

      Und 9,99 EUR pro BattlePass auf Konsolen oder so.
    • @Guybrush Ne denke kaum, bloß weil paar Spiele darauf geportet werden muss es noch lange nicht heußen das Handheldgaming tot wäre, solange solche spiele nicht bewusst dafür entwickelt werden. Zudem geht handheldgaming ja eh jetzt eine generation weiter als 3DS und das packt denke ich ein smartphone kaum zudem wer will schon auf solchen geräten solche spiele zocken? meist ohne richtige Knöpfe zum drücken.
    • @Guybrush Sony hatte das mal mit dem Xperia Play vor einigen Jahren versucht. Nokia auch mit dem N-Gage, wobei die viel viel zu früh mit der Idee waren.
      Glaub nicht wirklich, dass der Mobile Markt auf ein Smartphone mit Buttons wartet. Sonst müssten sich auch diese Adapter wo an das Handy quasi in einen Controller stecken kann besser verkaufen.
      Denke der Mobile Markt ist einfach eine getrennte Welt und das Gro der Leute die gerne auf Handys spielen vermissen die Buttons nicht, da sie nicht selten erst auf dem Smartphone überhaupt mit dem zocken angefangen haben.
      Das "Problem" des Handheld Marktes ist eher, dass der Nachwuchs seit Jahren von klein an ein Smartphone hat, zocken darauf kennenlernt und gar keinen Bezug zum klassischen "klobigen" dedizierten Handheld mehr hat.
    • @smartphone gaming
      @Guybrush

      Da gab es schon einige versuche, der letzte war von Sony mit dem Xperia play das über einen kompletten playstation contoller zum ausschreiben und viele speziell angepasste games verfügte.
      Komplett gefloppt.

      Davor gab es Nokia (auf dem Höhepunkt damals) die einen Handheld Handy hybriden veröffentlicht haben.
      Incl. Exclusiv titeln (z.B. Sonic & warhammer 40k. Strategie spiel).
      Hatte nen Modul Schacht und überragende Technik.
      Komplett gefloppt.

      Kann mir nicht vorstellen das das nächste echte gaming smartphone soviel besser läuft...
      Es wäre halt wieder nen Kompromiss den die meisten smartphone Kunden nicht haben möchten.
      Eher wahrscheinlich, es kommt ne switch mit LTE für mobiles online zocken & "Telefon & what's ap" app ;)
    • Es gab viel zu oft schon Versuche, das irgendwie zu kombinieren. Spiel mal aktuelle Spiele wie Fifa auf dem Smartphone. Akku ist nach gefühlten 10 Minuten hin. Es gibt diverse Spiele auch als Umsetzung für das Smartphone, Capcom ist da nicht Vorreiter. Auch Level 5 oder Square Enix bringen dafür richtige Spiele.

      Das ist zwar nett, aber die Verkäufe auf richtigen Handhelds oder Konsolen wird man im Spielebereich nicht erreichen. Nur F2P Modelle sind da wesentlich lukrativer. Die Frage ist eben, wie lange der Boom noch anhält und ob nicht bei dem Überangebot die Leute auch irgendwann die Schnauze voll haben, in Apps kleine Geldbeträge zu investieren.

      Gerade Casuals gewinnt man sehr schnell, verliert man aber auch ganz schnell wieder und die sind Diejenigen, die die Zielgruppe dafür sind.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon