Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! – Es soll nicht zwingend Bewegungssteuerung im Handheld-Modus nötig sein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! – Es soll nicht zwingend Bewegungssteuerung im Handheld-Modus nötig sein

      In Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! läuft das Fangen von Pokémon anders ab, als wir es von früheren Ablegern der Hauptreihe kennen. In dem neuen Pokémon-Abenteuer für Nintendo Switch führt ihr mit dem Joy-Con eine Wurfbewegung aus, um den Pokéball auf das zu fangende Pokémon fliegen zu lassen. Im Handheld-Modus soll ebenfalls eine Bewegungssteuerung zum Einsatz kommen, indem ihr die Konsole bewegt. Laut einem Artikel von IGN soll es aber auch ohne Bewegungssteuerung im Handheld-Modus möglich sein, Pokémon zu fangen. Allerdings gäbe es einen Haken: Bewegungssteuerung sei zwar nicht zwingend notwendig, allerdings könne man sie auch nicht ausstellen. Bewegt ihr die Konsole, wird dennoch die Bewegungssteuerung getriggert.

      Offizielle Statements von Repräsentanten seitens Nintendo und The Pokémon Company beziehen Stellung zu diesem Thema. Beide Statements beinhalten dieselbe Nachricht: Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! benötige nicht zwingend Bewegungssteuerung im Handheld-Modus.

      Zitat von Nintendo:

      Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go: Evoli! verlangt von Spielern nicht, Bewegungssteuerung oder körperliche Gesten im Handheld-Modus ausführen zu müssen. Stattdessen können Spieler den Joystick des linken Joy-Con zum Zielen und den A-Knopf zum Werfen des Pokéballs nutzen. Es ist gedacht, dass die simulierte Wurfbewegung des Joy-Con oder des Pokéball Plus die Gameplay-Erfahrung verbessern soll, aber es muss zum Spielen nicht genutzt werden.

      Zitat von The Pokémon Company:

      Man kann die Bewegungssteuerung nicht ausstellen, aber dies hat keine Auswirkungen darauf, dass der Spieler Knöpfe und Joysticks nutzen kann, um die Spiele im Handheld-Modus zu spielen.
      Was haltet ihr von der Entscheidung, dass die Bewegungssteuerung nicht zum Spielen von Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! im Handheld-Modus notwendig ist. Fändet ihr es störend, dass man die Bewegungssteuerung dennoch nicht ausstellen kann?

      Quelle: IGN
    • Mich hätte es eher genervt, wenn ich den Joy-Con von der Switch hätte entfernen müssen und quasi in den Tabletop-Modus wechseln muss.
      Aber so ist das eine gelungene Alternative und dass man es nicht ausstellen kann, stört auch nicht weiter. Im Dock-Modus will ich die Steuerung auch gerne ausprobieren und nicht missen wollen, wenn ich Gefallen dran gefunden habe.
    • Wäre super wenn man die Bewegungssteuerung ausschalten könnte aber mit dieser Option kann ich auch leben :) (mag keine aufgezwungene Bewegungssteuerung)
      Ich finde eine Bewegungssteuerung macht das gemütliche zocken völlig kaputt! Habe mich nie anfreunden können damit. :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nintendofan77 ()

    • Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich hoffe sie patchen es nach, damit man in den Einstellungen jederzeit zwischen der "klassischen" und der Bewegungssteuerung wechseln kann. Ich bin zwar ein großer Freund der Bewegungssteuerung, aber im Zug muss das dann doch nicht sein. Und wenn durch die Erschütterungen im Zug die Bewegungssteuerung ausgelöst wird, dann wäre das für mich schon sehr nervig...
      Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans

      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch

      Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!