Umfrage der Woche: Sollte Nintendo Splatoon 2 länger unterstützen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage der Woche: Sollte Nintendo Splatoon 2 länger unterstützen?

      Wie kann man den Sonntagabend besser ausklingen lassen als mit der traditionellen Umfrage der Woche? Alle sieben Tage überlegen wir uns für euch ein neues, spannendes Thema aus der Welt der Video- und Nintendo-Spiele. Umso mehr freuen wir uns, wenn daraus interessante Debatten entstehen, wie es etwa letzte Woche der Fall gewesen ist. Apropos, schauen wir uns doch geschwind an, was letztes Mal hier bei ntower die Gemüter bewegt hat.

      Umfrage der letzten Woche:

      Letzte Woche war der in vollem Umfang gestartete Service "Nintendo Switch Online" in aller Munde. Auch wir haben es uns nicht nehmen lassen, eine Umfrage zum kontroversen Dienst von Nintendo durchzuführen. Dabei gaben mehr als 500 Nutzer ihre Stimme ab, wofür wir uns bedanken wollen. Doch schauen wir uns an, was die Fans aus unserer Community zu sagen hatten. Konkret wurde nach dem Eindruck des "Nintendo Switch Online"-Service gefragt und das kam dabei heraus:
      1. Eher ernüchternd. Da habe ich mir mehr von erhofft. (122) - 24 %
      2. Katastrophal! Da stimmt vorne und hinten nichts. (105) - 20 %
      3. Ganz okay! Als Fan ist der Service unabdingbar, auch wenn noch nicht alles ideal verläuft. (82) - 16%
      4. So lala. Gute Ansätze vorhanden, Umsetzung bisher nicht die beste. (81) - 16%
      5. Ich habe noch keine Nintendo Switch Online-Mitgliedschaft abgeschlossen, habe dies aber auch nicht vor. (56) - 11%
      6. Ich habe noch keine Nintendo Switch Online-Mitgliedschaft abgeschlossen, werde dies aber bald tun. (48) - 9%
      7. Super! Der Service gibt mir mehr, als ich erwartet habe, und lohnt sich vollstens. (15) - 3%
      Die beliebteste Option unserer Umfrage war die Antwortmöglichkeit "Eher ernüchternd", welche von 24 % aller Teilnehmenden gewählt wurde. Die zweitbeliebteste Antwortmöglichkeit war "Katatstrophal" mit 20 % der Gesamtstimmen. Schon allein daran lässt sich ein starker Negativ-Trend für Nintendos Online-Dienst feststellen. Neutraler gehaltene Ansichten konnten nur je 16 % einfahren, lediglich 3 % sind gänzlich zufrieden. Auch bei Personen, welche bislang keine Mitgliedschaft für "Nintendo Switch Online" abgeschlossen haben, herrscht eine mulmige Stimmung: Von 104 Nicht-Abonnenten gaben 56 an, keine zukünftige Mitgliedschaft anzupeilen. Alle weiteren Meinungen und Kommentare zum Thema findet ihr wie immer in der vergangenen Umfrage der Woche.

      Umfrage der Woche:

      Seit der Wii U hat es Nintendo sich zum Anspruch gemacht, bestimmte Evergreen-Titel immer wieder mit neuen Inhalten zu versorgen, um Käufern einen Mehrwert bieten zu können sowie neue Kunden zum Kauf ihrer alten Produkte zu animieren. Ob der japanische Konzern das bisher mit Erfolg fortgeführt hat, darf jeder für sich selbst beantworten. Doch lässt sich nicht leugnen, dass das Konzept "games as a service" im modernen Videospielmarkt Fuß fassen konnte und seither eigentlich konsequent immer wieder bei größeren Produktionen auftaucht. Wohl vom Smart-App-Markt inspiriert lässt dieses System sonst längst vergessene Spieletitel neu aufblühen, sodass aus wenig Zusatzaufwand erneut eine Menge Geld gemacht werden kann.

      Nintendos Paradebeispiel für das "games as a service"-Konzept ist die hauseigene Marke Splatoon, die sich binnen weniger Jahre zu einer der populärsten Spielereihen des Unternehmens hochgearbeitet hat. Zwar ist der Hype in Japan weitaus größer und präsenter als hier im Westen, doch auch europäische und vor allem deutsche Spieler finden Gefallen an den Spielen, wie etwa das deutsche Splatoon 2-Team, welches dieses Jahr Vize-Weltmeister bei Nintendos eigenem Turnier wurde. Doch lange währt die Update-Flut nicht mehr.

      Schon in wenigen Tagen dürfen Spieler wohl eines der letzten großen Updates für den Mehrspieler-Shooter auf der Nintendo Switch erwarten. Zum Oktober-Beginn werden Splatoon 2 die finale, neue Arena sowie einige neue Haupt-, Sekundär- und Spezialwaffen hinzugefügt. Auch auf bis zu vier neue Musikstücke darf man sich schon in Kürze freuen. Ursprünglich waren die Inhaltsupdates für Splatoon 2 nur bis zum Sommer 2018 geplant. Nach dem immensen Erfolg der Konsole und natürlich auch des Spiels wurden diese aber bis in den Dezember 2018 verlängert. Was uns in den beiden letzten Monaten des Jahres erwartet, kann noch keiner so recht sagen. Fest steht aber: Die Blütezeit des Farb-Shooters ist vorbei. Bis in den Sommer 2019 wird das Spiel mit neuen Splatfest-Themen unterstützt, danach ist jedoch auch an dieser Front Schicht im Schacht.

      Aus diesem Grund wollen wir euch heute fragen: Sollte Nintendo Splatoon 2 länger unterstützen? Wollt ihr länger mit neuen Waffen auf neuen Arenen herumtollen können oder ist langsam mal gut mit den stetigen Ergänzungen? Wählt in unserer Umfrage die für euch passendste Antwortmöglichkeit und verratet uns doch in den Kommentaren etwas genauer, wie ihr zur Thematik steht.
      Sollte Nintendo Splatoon 2 länger unterstützen? 241
      1.  
        Ja, unbedingt! Ich will noch mehr Arenen, Waffen, Kleidung, etc.! (102) 42%
      2.  
        Ja, sofern es sich um größere Ergänzungen wie den neuen Muschelchaos-Modus oder die Octo Expansion handelt. (52) 22%
      3.  
        Nein, denn ich bin zufrieden mit dem, was ich habe. Mir wäre ein Nachfolger lieber! (51) 21%
      4.  
        Nein, weil mich die bisherigen Updates schon nicht wirklich überzeugen konnten. (26) 11%
      5.  
        Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (10) 4%
    • ja unbedingt !!!

      Wobei ich finde das es nicht unbedingt mehr arenen rein sollten ...

      Der Salomon run könnte ein paar neue Maps vertragen !
      Und generell sollten noch neue spielmodi kommen !
      Am besten auch mal ein 2 Spieler Modus... den man auch mit einer switch und 2 Kontrollern spielen kann.
      Auch unabhängig vom online ...
    • Neue Waffen und Klamotten brauche ich persönlich nicht. Neue Spielmodi, Arenen und Erweiterungen aber gerne, sofern diese einen reelen Mehrwert bieten.

      Splatfests haben für Alteingesessene wohl ihren Reiz zum Großteil verloren (?), zumindest geht es mir so. Mit den gewonnenen Supermuscheln, kann man leider nichts mehr anfangen. Anfangs sind sie noch hilfreich, aber irgendwann hat man seine Sets zusammen und dann liegen die Dinger nur auf Halde.

      Ich denke das aber nicht mehr allzu viel brauchbares kommen wird, da neue Ideen etc. wohl eher in Splatoon 3 Einzug halten.
    • Ich bin sehr zufrieden, wie Nintendo das Spiel stetig um neue Inhalte ergänzt. Ich finde aber, dass das Spiel jetzt perfekt ist wie es ist und keine weiteren Updates mehr notwendig sind. Das aus vor allem folgendem Grund: Der Nachfolger von Splatoon 2. Ich mache mir etwas Sorgen, wie Nintendo an Splatoon 3 herangeht. Ich meine in Splatoon 2 gab es soviele coole, innovative und neue Ideen. Da wird es sicherlich etwas schwer sich etwas Neues aus den Tentakeln saugen zu lassen. Was ich sagen will ist: Nintendo hebe dir bitte deine Ideen für den Nachfolger auf. Es soll nicht an Ideenmangel scheitern.
      I❤Nintendo :mldance: #4ever!!!
    • Es gibt immer wieder Phasen in denen ich wieder vermehrt Splatoon 2 zocke, aber insgesamt war es bisher so, dass ich manche Updates nur nebensächlich mitbekommen habe. Mit der Zeit wird es nicht besser und anstatt, dass ich die ganzen neuen Maps und Waffen dann nicht so gut drauf habe, wäre es mir lieber, wenn sie es jetzt dabei lassen oder nur selten mal ein großes Update bringen. Nur die Splatfests sollten sie ruhig um einiges länger laufen lassen.
      Ich frage mich aber stark, was sie mit dem Franchise als nächstes machen wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie die Reihe für ein paar Jahre ruhen lassen, bis eine neue Konsole kommt. Gerade in Japan können die sich das nicht bieten. Splatoon 3 will ich aber nicht auf der Switch sehen, das wäre einfach unglaublich unnötig.
      Stattdessen könnte ich mir gut vorstellen, dass sie irgendein Spin-off bringen. Ich denke das wäre die beste Lösung und irgendwann muss sowieso jede erfolgreiche Spielereihe gemolken werden *hust*Mario*hust*Zelda*hust*
    • Nein, denn ich bin zufrieden mit dem, was ich habe. Mir wäre ein Nachfolger lieber!

      Ich würde mir einen Splatoon 3 Nachfolger wünschen wo man mehr in die Lobby und Matchranking wieder investiert. aber nicht das man es, so schnell, schnell raus klatscht. Bis es soweit ist kann man Splatoon doch ruhig bis Dezember 2019 Spaltfeste und mehr Salmon Run Kontent geben. Neue Salmon Run Maps. neue Salmoniden Bosse oder neue dunkle Salmoniden Wellen. Neue Kleidungen und vorallem noch 2-3 Octolinge Frisuren wären super!

      In Splatoon 3 Könnte man doch um mehr neues Land kämpfen könnte , weil das meißte auf der Erde ja überflutet wurde. Sagen wir das z.b das Wasser etwas sank und neue Orte/ Regionen gefunden wurden?