Streit zwischen Nintendo und Amazon Frankreich bringt Nachteile für französische Kunden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Twoflower

      Wer sagt dass es mich nicht juckt? Habe ich schon oft kritisiert.

      @Zegoh

      Dann Glückwunsch. Andere hatten nicht so viel Glück wie du und das sind mehr als du denkst.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @Zegoh
      Du vergisst dabei, dass wir nicht alle mit den selben Privilegien geboren wurden und unterschiedliche Startbedingungen haben. Seien es körperliche oder psychische Einschränkungen, familiäre Bedingungen, soziales Umfeld, Intelligenz usw.
      Es kann sich nicht jeder aussuchen wo er hin will und das betrifft wirklich viele Menschen.
      Cool dass du deine Träume und Ziele verfolgen kannst, aber sehe das nicht als Normalität.
      Zumal wir auch noch jung sind und gar nicht wissen was noch auf uns zukommt. Wir haben noch viele Arbeitsjahre vor uns, da kann alles passieren.
    • @Twoflower

      Er kann doch bewusst Konsum betreiben, ohne direkt auf alles verzichten zu müssen. Das er sich überhaupt darüber ein Kopf macht, ist schon mehr als die meisten anderen.
      Ich kauf auch Bücher im Nachbarort, um die kleine Buchhandlung zu unterstützen und trotzdem bestelle ich noch bei Amazon. Ich lebe auf dem Land, hier gibt es weit und breit nichts mehr.
      Und China ist halt die Werkbank der Welt, stellen wir halt alle unseren Konsum ein, davon wird es denen da auch nicht besser gehen.
      Ich verstehe gerade auch nicht, warum hier so gnadenlos ein Händler verteidigt wird und man als Argument Produzenten ranzieht. Hast du Aktien von Amazon?
    • @Twoflower

      Bin ich doch? Ich kritisiere es bei Nintendo, Sony, Apple, Dell, Microsoft und co..So wie ich Amazon eben kritisiere und boykottiere. Der Unterschied ist dass ich zu Amazon Alternativen habe, in der it Welt nicht weil alle da produzieren. Was mir bleibt ist Kritik, Demos und das Abwägen was ich wirklich kaufe und brauche was nicht. Andere kaufen sich mehrere Switch Konsolen für den Haushalt, ich nicht. Andere kaufen sich ne neue Switch wegen neuen Motiv, ich nicht.

      Zeig mir eine Alternative zu ms, Sony und Nintendo die fair produzieren also auch keine Diamanten aus Afrika sich besorgen und die Länder dort unterstützen und ausbeuten und ich bin der erste der wechselt.

      Warum behauptest du auch Sachen die nicht stimmen? In der news geht es um Amazon nicht um foxconn. Unter den news von foxconn kannst du diese bashangriffe auch sehen. Auch von mir.

      Ich kann auch Sachen nutzen und dennoch kritisieren. Das eine schließt das andere nicht aus. Schon gar nicht wenn es an Alternativen fehlt.

      @Ovaron

      Um das klar zu stellen. Würde ich auf nem Dorf wohnen würde ich wohl auch hin und wieder von Amazon Gebrauch nehmen. Das ist klar. Hier wird man regelrecht dazu gezwungen und dagegen was machen fällt schwer. Um so besser wenn man sich dem aber bewusst ist.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Zitat von Dirk Apitz:

      Mir lieber als alles blind zu akzeptieren.
      Du sagst doch immer, das eins nicht das andere ausschließt, warum verallgemeinerst du es dann? Nur weil ich blind bei Amazon kaufe, heißt es beispielsweise nicht, das ich auch blind Nestle (oder was noch so im Hate-Hype ist) unterstütze. ;) (was mir persönlich auch egal ist, aber es ist ein tolles Beispiel)
    • @Dirk Apitz
      Nicht bzgl. meines Konsums wie gesagt, aber engagiere mich im sozialem Bereich (lokal). Die Welt werden wir nicht ändern können, aber wenn wir alle ein wenig bewusster durchs Leben gehen, auch Mal nach links und rechts schauen, nicht nur geradeaus auf unserem Weg, dann tragen wir wenigstens ein wenig dazu bei, das Ganze etwas zu verschönern. ;)
    • kann es nicht verstehen das so auf Amazon rumgehackt wird zum teil sie kaufen die ware ein,für was sie,sie es am ende verkaufen ist doch Amazon ihre Entscheidung.alle firmen wollen geld verdienen.aber was ich finde es wird immer auf bestimmte firmen rumgemeckert zb Telekom warum sie nicht denn netzausbau schneller machen,warum sagt dann keiner na los O2 baut doch mal oder Vodafone zb.aber bei aldi,Lidl und co gehen wir doch auch hin weil es billiger ist oder.und das amazon wie jemand geschrieben hat nur 9.92€ zahlt pro stunde ja dann ist es so,unser Staat sagt Mindestlohn Ost 8,85€ und da zahlt ja amazon dann mehr oder und meistens sind es ja alles ungelernte arbeiter .ich habe Zerspanner gelernt und wenn ich ebend nicht in der Metall Industrie arbeite zb beim Bäcker bin ich ungelernt und kann dann keine 15€ verlangen,aber in meinen erlernten beruf ebend schon so ist das nu mal.aber wie auch andere geschrieben haben Einzelhändler sterben nun mal aus das ist zwar hart und nicht schön aber dann müssen alle nur noch zum Kiosk um die ecke gehen und zahlen ebend 3€ zb für ein stück butter als 2€ zb bei lidl.ps es soll sich jetzt bitte keiner auf denn Schlips getreten fühlen.
    • @Rennpfanne

      Zitat von Rennpfanne:

      doch Amazon ihre Entscheidung
      Ja, nur haben sie damit Nintendo ans Bein gepisst und werden nicht mehr beliefert. Das ist Nintendos Entscheidung. Warum also über Nintendo meckern?
      Ein Franzose müsste sich mal zu der Situation in Frankreich äußern. Wie sieht der Markt da aus, kann man auch Lokal noch gut einkaufen? Nintendo würde sich nicht mit Amazon anlegen, wenn es keine Argumente dafür geben würde. Immerhin wollen sie am Ende auch den Kunden erreichen. Da sie Amazon Frankreich nicht mehr beliefern, gibt es wohl noch ausreichend andere Händler. (Die ja den Druck auf Nintendo ausgeübt haben).
    • @Dirk Apitz

      Find ich bloß nicht wirklich konsequent. Aber wer bin ich um über Konsequenz zu urteilen. Ich kotze ja auch seit Tag 1 hier über den online Dienst, und hab zeitgleich seit Release ein familienabo, weil es keine andere Möglichkeit gibt.
      Ist kein Vorwurf, aber schön zu sehen, das andere Menschen vergleichbare Probleme mit ihrer eigenen Konsequenz haben.

      Menschen wie du und ich müssen halt damit leben, das unsere glaubwürdigkeit darunter leidet.

      In dem Artikel ging es ebenso nicht um die Arbeitsbedingungen bei Amazon. Trotzdem wird Amazon bashing hier betrieben. Daher bleibt meine Frage: warum thematisiert ihr beim ersten erwähnen von Amazon sofort deren Arbeitsbedingungen, wobei ihr aber bei Nintendo fast nie deren Arbeitsbedingungen thematisiert? Das ist doch... Cherry Picking.

      Plot-Twist: Amazon Frankreich weigert sich die Nintendo Switch zu verkaufen, weil die Arbeitsbedingungen bei den Nintendo OEM's zu schlecht sind. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twoflower ()

    • @Twoflower

      Ich habe keine Probleme mit der Konsequenz. Ich kaufe das was ich für richtig halte und wenn es Alternativen gibt, und zu Amazon gibt es deutlich viele Alternativen, dann nutze ich die auch.

      Zeig mir Alternativen im it Bereich und ich wechsle. Ganz einfach.

      Darunter leidet auch nicht die Glaubwürdigkeit. Ich kann kritisieren und konsumieren. Ich kann auch Filme oder spiele kritisieren und dennoch gern haben. Es gibt eben nicht nur schwarz weiß. Auch sehe ich es halt ziemlich pragmatisch: Firmen sind durch den Markt gezwungen auch dort zu produzieren und auszubeuten, ansonsten sind sie weg. Hier muss die Politik global was entgegen setzen damit es für alle ein fairer Markt ist. Dann würde auch keine Firma zu solchen Mitteln greifen. Dann wären die Produkte aber auch teurer. Hier zeigt sich dann bei vielen die fehlende Konsequenz, wenn die Leute sich dann darüber beschweren. ;)


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809