Kanadisches Unternehmen entwickelt erstes VR-Headset für die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • lol :ugly:

      Eine billige 08/15 Handy-VR-Halterung, nur dass es kein VR kann. Genial. Da muss man erstmal drauf kommen sowas den Leuten zu verkaufen. :thumbsup: Aber hey, nur jetzt, aber auch nur jetzt gibt es 20% auf alles außer... ähm... 50% Rabatt. Also sofort zuschlagen, damit der Start auch ein Erfolg wird.
    • Hm, eine interessante Entwicklung. Spannend wird es vor allem zu sehen, wie die Steuerung mit den Joy Cons umgesetzt wird. Wenn auch nicht grafisch, könnte Big N zumindest hier mit Sony's PSVR konkurrieren, da die Lösung mit den "Gummiknüppeln" ja technisch eher hintenan steht.

      Wie auch immer - ich finde es gut, wenngleich die Switch VR nicht zwingend braucht. Schauen wir mal...
    • @otakon
      als kleiner und günstiger Einstieg sind die Handy-VR Headsets ganz ok. Der eine oder andere Rollercoaster ist ganz nett. VR einer PS4 oder gar PC ist dann nochmal um einiges sehr viel extrem besser.

      Das Headset hier hat hingegen mit VR nichts zu tun und wird auch nicht als VR verkauft. Da ist die News-Überschrift falsch und weckt wohl die eine oder andere falsche Hoffnung.
    • Werde mein Geld weiterhin lieber in den Spielen stecken, anstatt in soeinem Teil. Im gedanken sehe ich jetzt schon die enttäuschten Gesichter die das teil geliefert bekommen haben und austesten und es dann in die ecke klatschen und nie wieder verwenden. :dk:
      Finde es schlimm das man nurnoch mit dem ahnungslosen Kunden Geld verdienen will und die sowas von vera...äppeln. :facepalm:
      Älter wird man sowieso, da brauche ich nicht auch noch Erwachsen werden. :D
    • 50$ =/= viel Geld für ein solches großes nieschenprodukt...

      Passives 3d wäre schon cool wenn die Brille das schafft.
      Mein TV kann das auch , 3D > 2D


      Kann mir nur nicht vorstellen das es sonderlich bequem ist (schlechte gewichtsverteilung)
      & normal müsste die Auflösung zu niedrig sein...

      Schau es mir gerne an wenn s mehr Info s gibt.
      Glaube aber das EYE Theater das bessere Gerät ist.
    • 1.Wie ist das denn mit dem Gewicht?Wenn man die Switch ne Zeit lang mit so einer Brille trägt,ist das dann auf Dauer nicht zu schwer?
      2.Um das aber wirklich genießen zu können müsste da aber auch an der Auflösung vom Game Pad geschraubt werden.Sprich ein Upgrade der derzeitigen Switch Version auf 2K oder 1080p würde so einer VR Brille sicher gut tun.Ich kann mir zumindest nicht vorstellen das die derzeitige Grafik auf VR wirklich zufriedenstellend ist.Lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
      Ansonsten finde ich die Idee und die gezeigte Brille,interessant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Windwaker ()

    • @Windwaker
      was man im Grunde von dem Ganze weiß, ist im Prinzip gar nichts, außer dass die 50$ von einem haben wollen. ;) Auf deren Homepage ist nichts, nur dieses eine Bild, das mehrmals abgebildet ist und ein Feld in dem man seine EMail-Adresse angeben kann, damit man es für 50$ bekommt...